250GB externe Festplatte und das OSX Limit

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von PRO_TOO, 07.09.2006.

  1. PRO_TOO

    PRO_TOO Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2005
    hallo,
    ich habe bereits im forum gesucht. entweder ich behersche ide suchfunktion nicht oder ich fand keine hilfreichen tips.

    ich würde gerne eine 250GB samsung festplatte, mit hilfe meines 3,5" hdd gehäuses, anschliessen. jedoch erkennt osx diese nur mit 128GB. gibt es ne möglichkeit diese platte mit nem tool zu formatieren/partitonieren so dass 250 GB zu verfühgung stehen? osx disk utility konnte mir da nicht helfen. dann gibts da noch diese ATA treiber von intech glaube ich. die kosten aber... glaube ich!

    die platte ist neu und hat jetzt 1 partition mit 128GB. mehr konnte ich mit disk utility nicht erreichen. dann hab ich noch diskwarrior gefunden! geht damit irgendwas? jede hilfe ist willkommen!
     
  2. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Könnte es sein, dass Dein HDD Gehäuse etwas älter ist und nur 128 GB unterstützt?
     
  3. JavaEngel

    JavaEngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.776
    Zustimmungen:
    178
    MacUser seit:
    30.06.2003
    Ist wohl eher etwas fürs Peripherieforum
     
  4. DesolationFranz

    DesolationFranz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.12.2005
    ich hatte unter Panther/Tiger schon 160 GB per Firewire in Betrieb. Ich schätze es liegt am Controller Deines Gehäuses. Wenn Dein Gehäuse Firewire ist und abgesehen von der 128er-Begrenzung keine Macken hat könnt ich es Dir abkaufen. Bei Interesse einfach PN.

    Gruß
     
  5. PRO_TOO

    PRO_TOO Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2005
    also das gehäuse ist schon etwas älter. meint ihr ich könnte mit nem aktuellen firewire 3,5" hdd gehäuse abhilfe schaffen? weil da dann nen aktuellerer (!?) IDE/ATA (!?) controller chip drin ist?
     
  6. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    250
    MacUser seit:
    18.07.2006
    ja.
    Schau mal nach einem Gehäuse mit Oxford Chipsatz,da gibts am Mac keine Probleme.
     
  7. pc-bastler

    pc-bastler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    117
    MacUser seit:
    15.06.2005
    Ja. In meinen Pleiades-Gehäusen werkeln jaweils 160GB-Platten in "voller" Größe. Voll deswegen in Anführungszeichen wegen der Umrechnungsabweichung.
     
  8. trixter

    trixter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    197
    MacUser seit:
    18.08.2004
    ich hab ein macpower gehäuse für 29 euro und es funktionert perfekt mit osx und 300 gb bisjetzt
     
  9. PRO_TOO

    PRO_TOO Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2005
    cool. ich habe die möglichkeit in einem computer geschäft in meiner nähe mehrere gehäuse zu testen! danke für die infos.. ich meld mich wenns geklappt hat!
     
  10. PRO_TOO

    PRO_TOO Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2005
    hi,
    ich habe nun das neue gehäuse! die hatten zwar nur nen usb2.0 aber besser als nix! muss ja nicht unbedingt firewire sein! da is eh der ipod dran! osx erkennt die platte nun auch mit 232GB also alles prima! nun meine frage! meine abschließende :) : ich möchte, in weiser vorraussicht auf leopard und time machine, gerne 2 partitionen einrichten! eine mit der exakten grösse meiner standard 80GB im mac mini für time machine als backup platte und eine mit dem rest für multimedia daten! wie gross muss die erste partition (für time machine, als 1:1 abbild meiner master platte) sein? kommt es da dann auf jedes byte an? oder einfach 74,21 GB wie von osx angegeben, oder einfach 80GB (grob die gleiche grösse!)?

    und wie schaut dass dann aus mit dem dauerbetrieb einer solchen externen hd mit backup partition und einer anderen? 24/7 365? wieviele jahre macht die das wohl mit? oder wie siehts aus wenn ich die platte ab und zu aus habe, meinetwegen wegen der geräuschentwicklung, und was macht time machine dann? nimmt es die arbeit dann beim einschalten wieder auf? oder muss time machine und die platte ständig laufen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2006
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen