100 GB externe Platte aufteilen

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von thomas76530, 15.12.2004.

  1. thomas76530

    thomas76530 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.04.2004
    Hallo zusammen,
    ich will meine 100 GB externe Festplatte (Gehäuse hat firewire und usb anschluss) als bootbare Cloneplatte für mein PB und als Austauschplatte für PC und Mac nutzen.

    Ich habe 70 GB für meine Mac-Platte reserviert (mit dem Festplattendienstprogramm) und mit Carbon Copy Cloner einen bootbaren clone meiner Festplatte gemacht.

    Das klappt auch (die externe Platte wird gemountet und bootet auch).

    Für die übrigen 30 GB will ich eine neue Partition erstellen und diese Partition als Datenaustauschplatte für Mac und Pc nutzen.

    Ich habe mit iPartition versucht eine FAT32 Partition anzulegen. Die Partition wird aber nicht gemountet.
    Was mache ich da nur falsch??????????? :mad:

    Hat jemand einen Trick für mich wie ich da weiterkomme?

    Danke schonmal
    :)
     
  2. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    MacUser seit:
    08.01.2004
    Hab zwar keine Lösung, aber hast du schon mal drüber nachgedacht, was Windows wohl mit deiner HFS+ Partition anstellt? Ist gefährlich was du da machst, da Win keine anderen Dateisysteme als die eigenen mag und deshalb gerne mal was zerschießt.
    So blöd das auch sein mag, wenn du ein Austauschmedium Mac<->PC willst, nimm einen USB-Stick oder eine Festplatte, die nur auf FAT formatiert ist und keine (bootfähige) HFS+ Partition enthält.
     
  3. DanW

    DanW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.06.2004
    Hi,

    Vorgehensweise:

    1. Name der externen Festplatte feststellen:

    im Terminal folgendes eingeben (ohne das die externe Festplatte angeschlossen ist): ls -la /dev/rdisk?
    Danach sollte etwa folgendes angezeigt werden (alle bereits im System vorhandenen Festplatten; hier: rdisk0):

    crw-r----- 1 root operator 14, 0 27 Nov 09:21 /dev/rdisk0

    Danach die externe Festplatte anschliessen und den o.g. Behehl nochmals ausführen. Dann sollte eine weitere Festplatte gefunden werden
    (hier: rdisk1):

    crw-r----- 1 root operator 14, 0 27 Nov 09:21 /dev/rdisk0
    crw-r----- 1 daniel operator 14, 3 27 Nov 10:06 /dev/rdisk1

    2. Festplatte in zwei (oder mehr) Partitionen aufteilen:

    Beispiel: Aufteilung in drei Partitionen
    1: Dateisystem: FAT32, Grösse: 70 GB, Volume-Name: PC-PLATTE
    2: Dateisystem: HFS+, Grösse: 41 GB, Volume-Name: Backup
    3: Dateisystem: HFS+, Grösse: 41 GB, Volume-Name: Transfer

    diskutil partitionDisk disk1 3 MBRFormat MS-DOS PC-Platte 70G HFS+ Backup 41G HFS+ Transfer 41G

    Ausgabe:
    Started partitioning on disk disk1
    Creating Partition Map
    Formatting Disk....100% ..
    Finished partitioning on disk disk1

    /dev/disk1
    #: type name size identifier
    0: Apple_partition_scheme *XXX GB disk1
    1: DOS_FAT_32 PC-PLATTE 70.0 GB disk1s1
    2: Apple_HFS Backup 41.0 GB disk1s5
    3: Apple_HFS Transfer 41.7 GB disk1s6

    Danach konnte ich die Platte sowohl am Mac als auch am PC verwenden. Auch die FAT32 Partition ist problemlos am Mac les-/schreibbar.

    Viele Grüsse,
    DanW
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2004
  4. DanW

    DanW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.06.2004
    Wenn Du nicht gerade mit dem "Disk Management" von Win XP sagst "Disk Initialize" oder so.. kann eigentlich nichts passieren. Von alleine "stellt" Windows nix mit Deiner HFS+ Partition an, ich habe meine externe HDD an PC und Max laufen und keine Probleme.

    Viele Grüsse,
    DanW
     
  5. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Geht problemlos:

    Festplatte an Windows anschliessen, 2 Partitionen erstellen, 1 davon muss auf jeden Fall FAT32 sein, die andere z. B. auch, die eine FAT32 sollte die Größe haben, die die Austauschpartition hat.

    In Deinem Fall:

    1x70 GB FAT32
    1x30 GB FAT32

    Dann Platte an den Mac anstecken und mit dem Festplattendienstprogramm die 70 GB Partition löschen und HFS+ formatieren.

    So hab ich das gemacht, wichtig ist, dass die spätere Mac Partition schon mit in Windows angelegt wird, sozusagen als Platzhalter.

    Ich habe zu Hause noch eine genaue Anleitung, wenn ich hier irgendwas verbaselt habe (einmal vor 3 Monaten gemacht), poste ich die noch mal, allerdings erst morgen.

    Frank
     
  6. @ 2ndreality
    Wird die Platte dann dann auch Startfähig für den Mac?
    Ich vermute nicht, weil der Mac dafür sicherlich das Apple-Partitons-Schmea braucht, die Platte aber mit dem Intel/x86-Partitions-Schema aufgeteilt ist.
     
  7. thomas76530

    thomas76530 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.04.2004

    Ja ja das liebe Windoof.
    Du hast recht. Das Risiko ist einfach zu hoch.
     
  8. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    MacUser seit:
    08.01.2004
    Naja, ich hatte mich eigentlich auf diesen Fred bezogen. Es geht da zwar um den Target Mode, aber ich habe einfach mal geschlussfolgert, dass das mit ner externen Festplatte ähnliche Probleme geben kann. Oder? ._ut? :D
     
  9. thomas76530

    thomas76530 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.04.2004



    startfähig unter OS X sollte sie schon sein. Ich will sie ja als cloneplatte benutzen. D.h. falls ich mir mal die Platte meines PB zerschiesse, wollte ich die platte wieder zurückclonen....
    Wenn das ginge, wäre es eine tolle Lösung
     
  10. @ the odD one
    Das ist ein anderes Problem. In den Thread wurde keine Partition zerschossen, sondern das Apple-Partitions-Schema wurde kaputt gemacht (bzw. nicht einmal das, sondern nur der Eintrag, dass es sich um ein Apple-Partions-Schema handelt). Wenn die Platte nach 2ndrealities Art behandelt wird, wird sie ja nach Intel/x86-Art aufgeteilt, also tritt das Problem nicht auf. Die Platte in genanntem Thread lies sich ja auch noch mounten, es konnte nur nicht von ihr gestartet werden.
    Daher auch meine Frage in Post #6.

    @ thomas76530
    Wenn sie so nicht startfähig ist (die Frage kann 2ndreality beantworten), dann gibt es keine Möglichkeit dazu. Der PC kann nämlich überhaupt nichts mit dem Apple-Partitions-Schema anfangen.

    Das ist in dem Sinne aber auch kein Problem, denn Du kannst ja von CD starten und das Backup mit dem Festplatten-Dienstprogramm zurück-klonen. Zurück-geklont auf ein Volume, welches sich auf einer im Apple-Partitions-Schema aufgeteilten Platte befindet, dürfte das dann wieder Startfähig sein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.12.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen