1&1 >Telefonsoftware für Mac

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von ipod G3, 13.12.2005.

  1. ipod G3

    ipod G3 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.11.2004
    Hallo zusammen,

    eine Freundin von mir will auf meinen Rat hin auch auf Mac umsteigen.
    Allerdings wollte sie wissen, ob ihre 1&1 Telefonsoftware auch auf dem Mac läuft.
    Weiß da jemand bescheid?

    vielen Dank
    Eva
     
  2. cocomojo81

    cocomojo81 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.07.2003
    Meines Wissens nicht.
     
  3. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Jede SIP-fähige Telefonier-Software für den Mac sollte auch mit 1&1 Internettelefonie laufen, man muß halt nur die Einstellungen per Hand vornehmen.

    MfG
    MrFX
     
  4. MacTobi86

    MacTobi86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.01.2005
    Bei den Einstellungen bin ich gerne bereit zu helfen ...

    So viele VoiP Anwendungen gibt es für Mac OS X: http://www.pure-mac.com/voip.html

    Hier die Sip Einstellungen:

    * Username: 49 xxx xxxxxxx (Ländervorwahl 49, gefolgt von einem Leerzeichen, der Ortsvorwahl ohne führende Null, wiederum einem Leerzeichen und schließlich der Telefonnummer, die bei 1&1 für DSL-Telefonie freigeschaltet ist
    * Authorization User: Gleicher Eintrag wie unter Username
    * Password: Das Passwort der DSL-Telefonie-Rufnummer
    * Domain/Realm: 1und1.de
    * SIP Proxy: sip.1und1.de
    * Primary STUN Server: stun.1und1.de
    * Listen SIP Port: 5061

    Hoffe ich konnte dir helfen!
     
  5. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Die einzige die ich zum laufen gebracht habe was X-Lite. Aber die Oberfläche ist alles andere als Maclike. Auch hört der andere immer voll sein Echo. Für mich nicht brauchbar.
     
  6. spice

    spice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.03.2005
    Also ich verwende neben Skype auch X-Lite, auch zusammen mit einem 1&1 Account. Ich habe mich inzwischen an die Software gewöhnt, aber richtig toll finde ich sie von Look&feel sowie von der Bedienung nicht. Allerdings funktioniert sie super: Keine Abstürze, klasse Sprachqualität etc. Ich telefoniere immer mit meinem Logitech USB-Headset. Das tolle an der Software ist, dass man für das klingeln ein anderes Audio-Device einstellen kann. So nutze ich für's Klingeln die Lautsprecher des PBs, zum Hören meines Gesprächspartners aber das Headset von Logitech. Was ich vermisse ist eine Anzeige von verpassten Anrufen. Diese stehen zwar in der Liste "Received Calls" drin, aber es ist keine Kennzeichnung da, ob man diesen Anruf angenommen hat oder nicht.

    Ich habe auch schonmal SJPhone ausprobiert. Ist recht kniffelig zu konfigurieren, lief auch ganz gut. Ist ein natives Mac OS Programm, aber die Oberfläche hat mich auch nicht überzeugt. Dafür gibt es Listen für verpasste Anrufe.

    Insgesamt lief X-Lite aber besser, zudem hab ich ein kleines Apple-Script, womit ich Telefonnummern direkt aus dem Adressbuch heraus anrufen kann.
     
  7. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    26.10.2003
    klingt ja gut, aber wie bekommst du das ohne wechseln des kabels hin (wenn man externe lautsprecher nutzt, die vom pb sind ja nur für notfälle unterwegs mal zu gebrauchen)?
     
  8. spice

    spice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.03.2005
    Also bevor hier Missverständnisse auftauchen: Ich nutze für das Klingeln die eingebauten Lautsprecher in meinem Powerbook. Die sind nicht so toll - das ist wahr. Ich könnte aber für den Line-Out Ausgang "normale" Lautsprecher noch anschließen, dann würde es halt darüber klingeln. Das Headset ist ein USB-Headset. D.h. es ist im Prinzip eine zweite Soundkarte. Es meldet sich im System auch als zweites Sound-Device an. Wenn Du nur ein Sound-Device hast (z.B. die eingebaute Soundkarte im Mac), dann geht das mit zwei verschiedenen Ausgabe-Lautsprechern natürlich nicht. Du brauchst zwei Sound-Devices.
     
  9. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    26.10.2003
    aaaaach, sowas gibts auch. hm, dann brauch ich das :D

    hatte das mit dem usb wohl überlesen. :o
     
  10. spice

    spice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.03.2005
    Hehe, das hab ich mir auch gesagt. Naja, Spaß beiseite: Das Powerbook hat ja leider kein Mic-In, sondern nur ein Line-In Eingang. Und das kleine Mikro im Powerbook ist nun wirklich nicht so der Renner, also musste ein gescheites Mikro her und damit blieb nur ein USB Headset bzw. ein Vorverstärker mit einem normalen Headset. Das fand ich aber doof und unhandlich.

    Die USB-Headsets sind aber halt teurer als normale Headsets (ca. 40-50 Euro), denn immerhin zahlst Du ja quasi auch ne Soundkarte mit. Lohnt sich aber ;)

    Ich weiss nicht, wie es bei anderen USB-Headsets aussieht, aber bei dem Logitech musste ich keine Treiber oder sonstwas installieren. Reinstecken und lief. Echt klasse. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen