2.629 Benutzer sind Online

Tödlicher Stromschlag durch ladenes iPhone 5

Seite 2 von 2 Erste 12
  1. #11
    helmi55
    MU Mitglied
    Avatar von helmi55
    Mitglied seit
    07.2011
    Ort
    Wien und St. Andrä-Wördern
    Beiträge
    206
    ABER - lernt man nicht schon im Kindergarten: Strom und BAdewanne passen nicht zusammen

    iMac 27" Mitte 2011 - 3,1 GHz Intel Core i5 - 12 GB RAM - 10.10
    MacMini Mitte 2011 - 2,3 GHz Intel Core i5 - 4 GB RAM - 10.10
    iPhone 5 - 16 GB, iPad 4 32GB Wlan und Cellular

  2. #12
    Chaostheorie
    MU Mitglied
    Avatar von Chaostheorie
    Mitglied seit
    04.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.052
    Zitat von det99
    Laut "mactechnews.de" von gestern hat in China eine Frau einen tödlichen Stromschlag von einem iPhone 5 ,welches am Ladegerät hing, bekommen.
    Sollte das stimmen, ist es wahrscheinlich von Apple Care abgedeckt.

    Liebe Grüße, Euer Chaos
    Devices: iPhone 5 16GB (iOS 6.1.4) ~ iPad 3 16GB Wi-Fi (iOS 6.1.3) ~ iPod nano 5G 16GB
    Macs: MBP 2009 (10.6.8) ~ PowerMac 1,25 GHz MDD (10.4.11) ~ Mac Mini 2012 (10.8.5)

  3. #13
    SonOfNyx
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    03.2007
    Ort
    Unten am Fluss …
    Beiträge
    1.458
    Das wird nur möglich sein, wenn der Ladeadapter defekt war. Die Ladeadapter liefern maximal 10W, in der Praxis liegen wir deutlich darunter. Die Spannung des USB Bus liegt bei lediglich 5V, die vom Thunderbolt Bus bei immerhin 18V. Die maximal zur Verfügung stehende Stromstärke liegt bei 400mA (USB 2.0) oder 550mA (Thunderbolt), was einer Gesamtleistung von 2W (USB 2.0) bzw 10W (Thunderbolt) entspricht. Wir reden hier gerade im übrigen nur von der maximalen Leistung, die über einen einzelnen Port zur Verfügung gestellt werden kann. Der USB 2.0 Ladeadapter streckt die USB 2.0 Spezifikationen etwas und liefert bei 5,1V max. 2,1A, also maximal 10,71W. Mehr wird wohl auch kaum der Thunderbolt/Lightning Adapter am aktuellen iPhone liefern. Damit einen tödlichen, elektrischen Schlag zu produzieren ist … schwierig.

    Einzige plausible Erklärung zu diesem Zeitpunkt: defektes Ladegerät, u.U. auch eine der teils gefährlichen NoName Kopien.

    "The vestiges of my sickening life, of my loves, my crowning glories, the pain and poetry of a spent existence. He coils up inside me now, kissing me and whispering sweet nothings."

  4. #14
    AgentMax
    Moderator
    Avatar von AgentMax
    Mitglied seit
    08.2005
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    31.824
    Wahnsinn.
    1. Video bei 10 Minuten

    iMac 27" i3 1TB/12GB;2xMBA 13,3" i5 256GB/4GB,Mini Server i7 2TB 16GB
    4xATV3,2xTC, 3xEyeTV: 320+SatCI+Netstream,DS2413+ 52TB,iPhone 6+ 128GB,iPad Air 128GB 4G, Galaxy S4

  5. #15
    Zabrah
    Neues MU Mitglied

    Mitglied seit
    01.2012
    Beiträge
    32
    Wo wir schonmal beim Thema gefälschte Ladeteile sind, man hat die Hardware des Lightning-Kabels geknackt:
    http://www.tomshardware.de/Apple-Lig...ws-249343.html
    Ich finde, das ist ein guter Grund, warum Apple diesen "Schutz" einbaut. Um den Nutzer vor gefährlicher Billighardware zu schützen. Ich finde es richtig, dass man vor nichtoriginalen Geräten gewarnt wird.
    Nur wenn die Leute lieber günstiger kaufen und dafür Risiken, wie diese Stromschläge in Kauf nehmen... Hm... (Sorry, musste das irgendwo loswerden)


  6. #16
    stonefred
    MU Mitglied
    Avatar von stonefred
    Mitglied seit
    11.2007
    Beiträge
    4.558
    Zitat von Zabrah
    Ich finde, das ist ein guter Grund, warum Apple diesen "Schutz" einbaut. Um den Nutzer vor gefährlicher Billighardware zu schützen. Ich finde es richtig, dass man vor nichtoriginalen Geräten gewarnt wird.
    Nur wenn die Leute lieber günstiger kaufen und dafür Risiken, wie diese Stromschläge in Kauf nehmen... Hm... (Sorry, musste das irgendwo loswerden)
    Die EU hat verordnet, dass es einheitliche Ladegeräte geben muss. Dass manche Chinesen keine sicheren Ladegeräte bauen können ist eine andere Sache. Ob die hier überhaupt verkauft werden dürfen?

    Ich wollte jedenfalls letzte Woche ein Lightning Kabel mit Ladegerät abends am Bahnhof München kaufen, da mein iPhone komplett leer war und ich während der Zugfahrt ein wenig am Handy spielen wollte. Der Spass hätte mich am Saturn Automat 29 EUR für das original Apple Ladegerät mit Standarddockkabel gekostet, das original Apple Lightningkabel hätte auch noch einmal 29 EUR gekostet. Zusammen 58 EUR



  7. #17
    Cosmic7110
    MU Mitglied
    Avatar von Cosmic7110
    Mitglied seit
    04.2007
    Ort
    Elsdorf bei Köln
    Beiträge
    2.063
    Dafür haben die Dinger ne CE Kennzeichnung und Dokumentation, die reicht bei richtiger Kontrolle eigentlich auch aus und sind Kritierium dafür ob etwas in der EU verkauft werden darf oder nicht. Nur du weißt auch über was für Dimensionen wir beim Warenhandel sprechen, da wird es immer schwarze schaafe geben.

    Ich habe die Woche im netz noch einen Akku für ein Sony Handy gekauft... extra auf "Original" geachtet. wars natürlich nicht und das eigentlich schon sehr offensichtlich. Auf Anfrage beim Onlinehändler "ja wie kommen sie darauf das er nicht Original ist, wir haben die Akkus von unserem Zwischenhändler so gekauft" Ich der dann geschrieben dass das Ding nicht passt, mies verarbeitet ist, das Hologram nur aufgeklebt und der QR Code auf irgendeine chinesiche Kackseite verwies anstatt die Akkudaten zu beinhalten. Ich war kurz davor den Laden wegen 13€ anzuzeigen. nur was bringts?

    Haben ist besser als brauchen.

  8. #18
    olli1893
    MU Mitglied
    Avatar von olli1893
    Mitglied seit
    09.2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    400
    Cosmic7110, mittlerweile bin ich bei Akkus und Netzteilen nur noch direkt beim Hersteller oder bei den grossen Onlinehändlern wie Amazon (Direkt, kein Marktplacehändler), Conrad oder MediaMarkt zu kaufen.
    Ich hatte mal über Amazon mir ein Macbook Netzteil gekauft (war ein Marktplacehändler der über Amazon versendt) und das wäre mir über Nacht fast abgeraucht. Da hatte ich echt Dusel dass mit die Wohnung nicht abgefackelt ist. Seither nur noch Original bzw. von einem grossen Hersteller und nur noch von den grossen seriösen Händlern, tut mit leid für ehrlichen kleinen Händler. Über das Internet ist es leider zu einfach gefälschte Ware zu verkaufen und leider sind der Amazon Marktplace und ebay sind da absolut die Vorreiter.

    Aber da in China ja komplette Apple Store gefälscht werden ist wohl auch für einen Laien (egal ob Chinese oder Europäer) es von aussen einfach nicht ersichtlich ob das Netzteil oder das iPhone nun gefälscht ist oder nicht.
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/c...-a-780050.html

    MacBook Air 13,3 , i5 1,7, 4GB Ram, 256 GB SSD
    AppleTV 2, iPad mini Retina 16GB Wifi, iPod Nano (4 Generation) 16GB, iPhone 6, Oneplus One 64GB

  9. #19
    det99
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    09.2011
    Beiträge
    405
    Themenstarter
    Das iPhone 5 war ein iPhone 4 und das Ladegerät war von einem Dritthersteller.
    Komischerweise sollen beide Geräte nach dem Stromschlag noch funktionieren, nur die Nutzerin ist tot.

    Siehe Link:http://www.mactechnews.de/news/artic...ne-156248.html


  10. #20
    PiaggioX8
    MU Mitglied
    Avatar von PiaggioX8
    Mitglied seit
    07.2012
    Beiträge
    1.907
    Apple mit Austauschprogramm gegen Billig-Netzteile

    Der US-Computerkonzern Apple reagiert auf die Probleme mit besonders billigen Netzteilen für seine Smartphones und Tablets jetzt mit einem Umtauschprogramm, bei dem man ein Original-Ladegerät zu einem reduzierten Preis erwerben kann.

    Auf einer eigens eingerichteten Support-Website erklärt Apple mit Blick auf die jüngsten Berichte über Todesfälle oder schwere Verletzungen bei Nutzern von Billig-Ladegeräten für das iPhone, dass wohl einige nachgeahmte oder von Drittherstellern entwickelte Ladegeräte nicht ordnungsgemäß funktionieren und somit ein Sicherheitsrisiko darstellen könnten.

    In Deutschland wird ein solches Programm ebenfalls ab Mitte August zur Verfügung gestellt

    An dem Tag, an dem der Herr tatsächlich mal Hirn vom Himmel schmeißt , werden wir alle staunen, wie gelenkig die DOOFEN beim weggucken sind .

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Akku unterwegs laden (iPhone 5)
    Von yiiit im Forum Zubehör für iPhone, iPad und iPod
    Moin, habe eine längere Reise vor mir — gibt es bereits gescheite Akkuladegeräte für unterwegs? Vielleicht ein Case...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2013, 12:59
  2. Musik auf das iPhone laden
    Von pauschpage.com im Forum iPhone
    Hallo! ich hab jetzt auch ein iPhone und bin damit auch sehr glücklich. Leider bekomm ich jedoch keine Musik auf...
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 09:11
  3. Bilder mit größerer Auflösung auf das iPhone laden?
    Von StickiMac im Forum iPhone
    Bisher lädt das iPhone ja nur stehts optimierte Bilder, egal ob auf iPhoto oder aus einem Ordner heraus. Wie kann ich...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 10:11
  4. Wie US iPhone laden?
    Von Mr. Kendo im Forum iPhone
    Hallo, hoffe die Frage wurde noch nicht gestellt: Ich bekomme morgen ein iPhone welches auf dem apple us store...
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 19:30
  5. Wie kann ich Fotos vom iPhone auf meinen PC laden?
    Von c42b6b im Forum iPhone
    Hallo, Ich habe ein iPhone und möchte gerne meine Fotos auf meinen PC laden. Wie mache ich das? Vielen Dank schon...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2007, 12:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden