UDP Ports am Mac?

Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    JacenTalon
    MU Mitglied
    Avatar von JacenTalon
    Mitglied seit
    12.2007
    Beiträge
    312

    UDP Ports am Mac?

    Hey Leute,

    habe mir grad ein Spiel gekauft, welches eine zunächst mal eine andauernde Internetverbindung voraussetzt... Siedler 7. Trotzdem ich online bin (EDGE mit Stick) ist der Server laut Spiel nicht erreichbar. Im FAQ gibt es dazu nur eine Windows Antwort:

    Ursache: Port 9103 UDP ist nicht freigegeben. Dieser Port muss (ggf. im Router) für ein- und ausgehende Verbindungen freigegeben werden. Weitere Ursache: Auf den Ports 21000-29999 UDP können keine ausgehenden Daten gesendet werden, bzw die Antwort kann nicht empfangen werden. Eine manuelle Portweiterleitung ist hierfür aber nicht erforderlich.
    Also - wie schalte ich beim Mac diese UDP Ports frei? Die Firewall oder FileVault hab ich gar nicht erst an. An denen kann es also nicht liegen. Liegt's am Stick?

    Vielen Dank für Eure Unterstützung...

    Hm? Ich hab n Mac. Natürlich kann der das! Ts...

  2. #2
    lundehundt
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    02.2003
    Ort
    dd <---> muc
    Beiträge
    17.481
    Blog-Einträge
    3
    es liegt vermutlich daran dass der UDP 9103 unter OS X default maessig disabled ist. Du musst eine Exception in der Firewall eintragen um den Port zu enablen


  3. #3
    Tzunami
    MU Mitglied
    Avatar von Tzunami
    Mitglied seit
    10.2003
    Beiträge
    4.082
    Zitat von lundehundt
    es liegt vermutlich daran dass der UDP 9103 unter OS X default maessig disabled ist. Du musst eine Exception in der Firewall eintragen um den Port zu enablen
    Er hat doch geschienen das die Firewall aus ist.


    Ich weiss schon warum ich diesen Käse nicht kaufe.

    Wenn keine Firewall aktiv ist sind grundsätzlich alle Ports offen. Das ist übrigens nicht zu empfehlen.

    Es gibt immer wieder Ausfälle oder Verzögerungen des Servers. Alle 10 Sekunden wird ein Datenpaket geschickt und muss auch wieder empfangen werden. Wenn das nicht passiert: Pustekuchen.

    Damit musst du dich leider abfinden.


     MacPro5,1 | 12 x 3,33 Ghz | GTX 680 | 48 GB Ram | 256 GB NGFF SSD | 12 TB HD
     MacPro3,1 | 8 x 2,8 Ghz | GTX 285 | 14 GB Ram | 128 GB SSD
     MacBook5,1 | 2 x 2,4 Ghz | 9400M | 8 GB Ram | 128 GB SSD

  4. #4
    cla
    MU Mitglied
    Avatar von cla
    Mitglied seit
    10.2003
    Beiträge
    2.956
    Probiere es bitte zuerst über eine "normale" Internetverbindung (z.B. DSL) um auszuschließen das es am EDGE-Netzwerk und deren Filtermechanismen liegt.

    Und beschwere dich bein Hersteller des Spieles wg. dem Unsinn, bzw. gebe es zurück.


  5. #5
    lundehundt
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    02.2003
    Ort
    dd <---> muc
    Beiträge
    17.481
    Blog-Einträge
    3
    es koennte auch sein, dass dein ISP ueber EDGE kein UDP zulaesst. Das mit der Firewall habe ich ueberlesen


  6. #6
    JacenTalon
    MU Mitglied
    Avatar von JacenTalon
    Mitglied seit
    12.2007
    Beiträge
    312
    Themenstarter
    Hey.

    Okay - ich werd's zunächst mal via DSL probieren. Irgendwann nächste Woche, wenn ich kurz zuhause bin... grmpf.

    Mein ISP ist grad O2. Sonst T-Mobile. Nur ist hier kaum T-Empfang...

    Trotzdem danke. :-)

    Hm? Ich hab n Mac. Natürlich kann der das! Ts...

  7. #7
    Tzunami
    MU Mitglied
    Avatar von Tzunami
    Mitglied seit
    10.2003
    Beiträge
    4.082
    Zitat von lundehundt
    es koennte auch sein, dass dein ISP ueber EDGE kein UDP zulaesst. Das mit der Firewall habe ich ueberlesen
    Ähm, das ist unmöglich! UDP gehört zu den Grundfuktionen den Netzwerkverkehrs, ein blocken von Seiten den Providers würde den “Anschluss" nahezu funktionsunfähig machen. Selbst DNS benötigt UDP Port 53.


     MacPro5,1 | 12 x 3,33 Ghz | GTX 680 | 48 GB Ram | 256 GB NGFF SSD | 12 TB HD
     MacPro3,1 | 8 x 2,8 Ghz | GTX 285 | 14 GB Ram | 128 GB SSD
     MacBook5,1 | 2 x 2,4 Ghz | 9400M | 8 GB Ram | 128 GB SSD

  8. #8
    magheinz
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    02.2005
    Beiträge
    2.168
    Zitat von Tzunami
    Ähm, das ist unmöglich! UDP gehört zu den Grundfuktionen den Netzwerkverkehrs, ein blocken von Seiten den Providers würde den “Anschluss" nahezu funktionsunfähig machen. Selbst DNS benötigt UDP Port 53.
    nein, DNS ist auch über TCP erlaubt.
    http://tools.ietf.org/html/rfc1034
    http://tools.ietf.org/html/rfc1035


  9. #9
    Tzunami
    MU Mitglied
    Avatar von Tzunami
    Mitglied seit
    10.2003
    Beiträge
    4.082
    Zitat von magheinz
    Nagut, schlechtes Beispiel^^

    Wie wäre es mit z.B.
    123/UDP NTP
    513/UDP Who
    1434/UDP Microsoft SQL Server database management system
    1719/UDP H.323 Registration and alternate communication
    1967/UDP Cisco IOS IP Service Level Agreements
    1985/UDP Cisco HSRP
    2056/UDP Civilization 4 multiplayer

    Fakt ist doch, einfach mal UDP komplett abschalten ist nich!


     MacPro5,1 | 12 x 3,33 Ghz | GTX 680 | 48 GB Ram | 256 GB NGFF SSD | 12 TB HD
     MacPro3,1 | 8 x 2,8 Ghz | GTX 285 | 14 GB Ram | 128 GB SSD
     MacBook5,1 | 2 x 2,4 Ghz | 9400M | 8 GB Ram | 128 GB SSD

  10. #10
    magheinz
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    02.2005
    Beiträge
    2.168
    Zitat von Tzunami
    Nagut, schlechtes Beispiel^^

    Wie wäre es mit z.B.
    123/UDP NTP
    513/UDP Who
    1434/UDP Microsoft SQL Server database management system
    1719/UDP H.323 Registration and alternate communication
    1967/UDP Cisco IOS IP Service Level Agreements
    1985/UDP Cisco HSRP
    2056/UDP Civilization 4 multiplayer

    Fakt ist doch, einfach mal UDP komplett abschalten ist nich!
    Das sind alles Dienste die nicht notwendig sind!
    TCP/IP genügt vollkommen um einen "Internet"-Zugang zur Verfügung zu stellen.
    Die Frage ist einfach: Was hat der ISP vertraglich versprochen zu liefern. Ist es TCP/IP, dann darf er UDP komplett dicht machen.
    Ich vermute aber mal stark das der einzelne Ports sehr wohl erlaubt, aber eben nicht alle.


  11. #11
    Tzunami
    MU Mitglied
    Avatar von Tzunami
    Mitglied seit
    10.2003
    Beiträge
    4.082
    Sorry, aber ich glaube nicht das du einschätzen kannst was für einzelne Nutzer NÖTIG ist.

    Nicht jeder hat das selbe Nutzungsprofil, und kein Provider kann es sich erlauben einen Internetzugang anzubieten der ausschließlich auf den Wald und Wiesen Webseitengucker ausgelegt ist.

    Einige Leute brauchen möglicherweise eine Zeitsynchonisation oder den SQL Manager Zugriff.

    Gerade wenn es um mobile Zugänge geht, muss man davon ausgehen, dass man Zugriff zu jeder Zeit wichtig sein könnte.

    Das verwehren von UDP würde z.B. IPSEC und den Internet Key Exchange blockieren, den IKE basiert auf UDP und nutzt standardmäßig den Port 500. Somit könnte man nicht mobil auf das Firmennetz zugreifen.

    Ich kenne keinen Provider der UDP sperrt. Das Provider bestimmte Ports drosseln habe ich schon mehrfach mitbekommen, aber sperren von Ports halte ich für fragwürdig.


     MacPro5,1 | 12 x 3,33 Ghz | GTX 680 | 48 GB Ram | 256 GB NGFF SSD | 12 TB HD
     MacPro3,1 | 8 x 2,8 Ghz | GTX 285 | 14 GB Ram | 128 GB SSD
     MacBook5,1 | 2 x 2,4 Ghz | 9400M | 8 GB Ram | 128 GB SSD

  12. #12
    magheinz
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    02.2005
    Beiträge
    2.168
    Zitat von Tzunami
    Sorry, aber ich glaube nicht das du einschätzen kannst was für einzelne Nutzer NÖTIG ist.
    Ich kann aber einschätzen welchen Tarif ich brauche damit ich die Sachen nutzen kann die ICH nötig habe.

    Zitat von Tzunami
    Nicht jeder hat das selbe Nutzungsprofil, und kein Provider kann es sich erlauben einen Internetzugang anzubieten der ausschließlich auf den Wald und Wiesen Webseitengucker ausgelegt ist.
    you get what you pay for.
    Schliess einen entsprechenden Vertrag ab und du bekommst alle Protokolle freigeschaltet.

    Zitat von Tzunami
    Einige Leute brauchen möglicherweise eine Zeitsynchonisation oder den SQL Manager Zugriff.
    you get what you pay for.
    Schliess einen entsprechenden Vertrag ab und du bekommst alle Protokolle freigeschaltet.

    Zitat von Tzunami
    Gerade wenn es um mobile Zugänge geht, muss man davon ausgehen, dass man Zugriff zu jeder Zeit wichtig sein könnte.
    you get what you pay for.
    Schliess einen entsprechenden Vertrag ab und du bekommst alle Protokolle freigeschaltet.

    Zitat von Tzunami
    Das verwehren von UDP würde z.B. IPSEC und den Internet Key Exchange blockieren, den IKE basiert auf UDP und nutzt standardmäßig den Port 500. Somit könnte man nicht mobil auf das Firmennetz zugreifen.
    you get what you pay for.
    Schliess einen entsprechenden Vertrag ab und du bekommst alle Protokolle freigeschaltet.

    Zitat von Tzunami
    Ich kenne keinen Provider der UDP sperrt. Das Provider bestimmte Ports drosseln habe ich schon mehrfach mitbekommen, aber sperren von Ports halte ich für fragwürdig.
    Ich machs mal kurz:
    Die Werbung z.B. vom O2 Internetpack M, sagt aus: " * Volle Kostenkontrolle: Flatrate Handy-Surfen zum Festpreis
    * Für regelmäßige und deutschlandweite Nutzung
    * Geschwindigkeits-Drosselung ab 200 MB danach surfen Sie mit GPRS-Geschwindigkeit"
    Es geht ausdrücklich ums SURFEN. Nix SQL, Nix VPN o.ä.

    Wer mehr will muss also einen passenden Tarif buchen.
    Ist doch eigentlich ganz einfach.

    Alternativ: VPN zum router nach hause und somit alles nutzen können was man von zu hause aus kann. Mach ich auch so.


  13. #13
    Tzunami
    MU Mitglied
    Avatar von Tzunami
    Mitglied seit
    10.2003
    Beiträge
    4.082
    Zitat von magheinz
    you get what you pay for.
    Warum ignorierst du dann deinen eigenen Slogan?

    Denn man bekommt ein Internetpack M. Internet umfasst den gesamten Bereich von Web, FTP, Peer to Peer usw.

    Hier ein schöner Satz:

    Eine Internetverbindung besteht ab der Einwahl in das Netz des ISP, nicht zwingend durch das Aktivieren des Browser-Fensters.

    Anders wäre es, wenn sie eine Surf-Flatrate bewerben würden.

    Aber ich habe ehrlich gesagt keine Lust mich hier wegen Spitzfindigkeiten tot zu diskutieren, wenn keine weiteren infos seitens des TEs kommen, denn so können wir theoretisieren wie wir wollen und kommen nicht vorwärts.

    P.S. VPN verwendet auch Internet Key Exchange und nutzt damit UDP Port 500


     MacPro5,1 | 12 x 3,33 Ghz | GTX 680 | 48 GB Ram | 256 GB NGFF SSD | 12 TB HD
     MacPro3,1 | 8 x 2,8 Ghz | GTX 285 | 14 GB Ram | 128 GB SSD
     MacBook5,1 | 2 x 2,4 Ghz | 9400M | 8 GB Ram | 128 GB SSD

  14. #14
    magheinz
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    02.2005
    Beiträge
    2.168
    Zitat von Tzunami
    Warum ignorierst du dann deinen eigenen Slogan?
    Weil ich nicht nur die Überschrift lese.
    Nur weil über einem Auto-Kaufvertrag "Vertrag über den kauf eines Hauses" steht habe ich keinen Anspruch auf ein Haus wenn der Vertragstext von einem Auto spricht. Man muss halt alles lesen.

    Zitat von Tzunami
    Denn man bekommt ein Internetpack M. Internet umfasst den gesamten Bereich von Web, FTP, Peer to Peer usw.
    Die Werbung lautet: "Internet Pack M, die Flatrate für Handy-Surfer.
    Ich suche etwas verzweifelt nach den AGBs und der Leistungsbeschreibung für diesen Tarif bei O2. Ich vermute das ist nicht umsonst versteckt. Jetzt hab ich einfach mal eine email an O2 geschickt. Kann ja nicht sein...


  15. #15
    Darii
    MU Mitglied

    Mitglied seit
    02.2004
    Beiträge
    2.043
    Zitat von JacenTalon
    Also - wie schalte ich beim Mac diese UDP Ports frei? Die Firewall oder FileVault hab ich gar nicht erst an. An denen kann es also nicht liegen. Liegt's am Stick?
    Ich vermute mal einfach, dass der Grund darin zu suchen ist, dass das Spiel laut dem zitiertem Text aus irgendwelchen mir völlig schleierhaften Gründen eingehende UDP-Verbindungen benötigt. Dass der mobile Traffic über irgendwelche NAT-Router läuft, halte ich für sehr wahrscheinlich und dann kann das nicht klappen. Und daran kannst du auch nichts dran ändern.

    Das einzige, was ich versuchen würde, dem Hersteller mal auf die Palme zu steigen und deinen Unmut Kund zu tun und evtl. prüfen ob da rechtliche Mittel bestehen das Geld zurückzufordern(da die afaik nur draufschreiben dass Internet benötigt wird, aber nicht was die alles können muss).

    Auf jeden Fall erstmal danke fürs ausprobieren, hab ich wenigstens nen Grund mehr solche Spiele zu boykottieren.


Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Phillips TV der 7000er Serie per VGA-Port am Mac Mini
    Von DocX im Forum Peripherie
    Hallo Leute, ich möchte meinen Mac-Mini an einem Phillips TV der 7000er Serie betreiben und habe dazu über einen...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 10:13
  2. NAS am 2. ETH-Port am Mac Pro
    Von MaSa im Forum Internet- und Netzwerk-Hardware
    Moin, mir ist die Frage ehrlich gesagt etwas peinlich... Ich möchte ein NAS an zweiten Ethernet-Port eines MacPro...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 12:37
  3. Probleme mit USB Port am Mac
    Von Gereon im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube
    Hallo! Gestern habe ich versucht eine Logitech Harmony Universal Fernbedienung an meinen Mac anzuschließen. Leider...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 17:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden