Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema:

  1. #1
    DeLarge
    DeLarge ist offline
    MU Mitglied

    Dabei seit
    11.2007
    Beiträge
    111

    Forum nach Amerika verlegen

    Die Deutschen Gerichte haben ja bezüglich Foren schon so manches komische Recht gesprochen. Meine kurze Frage : Wenn Ich ein .de Forum besitze und mir privat das Haftungsrisko zu groß wird - kann Ich dieses deutsche Recht dann umgehen wenn Ich es auf einem Server in Amerika mit .com Adresse weiterführe ?

    Wie siehts denn da mit Erfahrungswerten aus ?


  2. #2
    incal
    incal ist offline
    MU Mitglied
    Avatar von incal
    Dabei seit
    05.2006
    Ort
    On the Road
    Beiträge
    2.389
    geh doch auf die Antillen....
    das erspart Dir Guantanamo
    no fun
    incal


  3. #3
    DeLarge
    DeLarge ist offline
    MU Mitglied

    Dabei seit
    11.2007
    Beiträge
    111
    nene ich meins ernst.. wer weiss was ?


  4. #4
    jushi
    jushi ist offline
    MU Mitglied
    Avatar von jushi
    Dabei seit
    08.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    929
    Am besten auf eine Insel... da wo die ganzen Online-Casinos immer sitzen…


  5. #5
    robert_mucde
    unregistriert
    Hilft nichts, denn dazu mußt du auch deinen Wohnsitz ins Ausland verlegen.


  6. #6
    goddess
    goddess ist offline
    MU Mitglied
    Avatar von goddess
    Dabei seit
    02.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    228
    Wenn dir das Haftungsrisiko zu groß ist, dann betreib' einfach kein Forum. Klingt jetzt sicher sehr arrogant, ich weiß, aber auf das kommt es letztlich hinaus. Und die USA sind sicherlich nicht der optimale Ort, wo du das Forum hinverlegen könntest.


  7. #7
    öpfelbütschgi
    öpfelbütschgi ist offline
    MU Mitglied
    Avatar von öpfelbütschgi
    Dabei seit
    11.2006
    Beiträge
    639
    auch meine frage: nach amerika?! (dort wo man verklagt werden kann, weil man nicht draufgeschrieben hat, dass man die katze nicht in der micro trocknen soll?)


  8. #8
    junicks
    junicks ist offline
    MU Mitglied
    Avatar von junicks
    Dabei seit
    09.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.601
    Blog-Einträge
    32
    Zitat Zitat von öpfelbütschgi Beitrag anzeigen
    auch meine frage: nach amerika?! (dort wo man verklagt werden kann, weil man nicht draufgeschrieben hat, dass man die katze nicht in der micro trocknen soll?)
    ja, dort sind sie nicht so, wenn man in foren kontroverser oder politisch weniger korrekt diskutiert.


  9. #9
    Daniiel
    Daniiel ist offline
    MU Mitglied
    Avatar von Daniiel
    Dabei seit
    09.2006
    Beiträge
    430
    Ich glaube du müsstest eine Firma mit Sitz im Ausland gründen und diese Firma betreibt dann eben das Forum, oder du verlegst deinen Wohnort ins Ausland

    Oder du mietest dir einen Root Sever in Asien oder so und betreibst dort dein Forum, brauchst halt entsprechend Kenntnisse und auch noch min 70€.


    lg daniiel


  10. #10
    k_munic
    k_munic ist offline
    MU Mitglied
    Avatar von k_munic
    Dabei seit
    07.2006
    Beiträge
    8.834
    Zitat Zitat von DeLarge Beitrag anzeigen
    .. kann Ich dieses deutsche Recht dann umgehen wenn Ich es auf einem Server in Amerika mit .com Adresse weiterführe ?..
    Nein. Du bist Betreiber, also ist Dein 'Standort' relevant, unabhängig davon, wo die von Dir genutzte Technik 'rumsteht.

    .. aber so'ne amerikanische Staatsbürgerschaft ist ja flott erworben..


    PS: .. verfolgt mal, wie die Sache von Hr Niggemeier in Hamburg aus- bzw. weitergeht.. wenn DAS Urteil Bestand hat, is' Schluß mit Blogs, Gästebüchern und Foren..


  11. #11
    Ersatzaccount
    Ersatzaccount ist offline
    MU Mitglied
    Avatar von Ersatzaccount
    Dabei seit
    01.2007
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    1.008
    Zitat Zitat von k_munic Beitrag anzeigen
    ....
    PS: .. verfolgt mal, wie die Sache von Hr Niggemeier in Hamburg aus- bzw. weitergeht.. wenn DAS Urteil Bestand hat, is' Schluß mit Blogs, Gästebüchern und Foren..
    Hast du da mal einen Link?


  12. #12
    miss.moxy
    miss.moxy ist offline
    MU Mitglied

    Dabei seit
    05.2004
    Beiträge
    7.018

  13. #13
    k_munic
    k_munic ist offline
    MU Mitglied
    Avatar von k_munic
    Dabei seit
    07.2006
    Beiträge
    8.834
    Zitat Zitat von lea Beitrag anzeigen
    z.B. - Google ist voll davon ..
    Danke, Lea ..

    ... bei der TAZ gab es den schönen Kommentar, wie denn die Hamburger Richter es sehen würden, wenn ein Zeitungsartikel am Verlagshaus ausgehängt wird (wie heute noch geschieht...), der sich mit 'Ausländern' beschäftigt und dann ein Passant seinen nazi-Kommentar per Edding drüberschmiert.. folgt man dem Niggemeier Urteil, ist der Verlag 'Schuld' für die Öffentlichkeit dieser Kommentare..

    .. es gab ja schon vor 50 Jahren den Begriff des 'schrecklichen Juristen' .. ich frag' mich bei manchen Urteilen, wie der Alltag dieser Menschen aussieht.. die müssen doch eigentlich gar keine Bodenhaftung mehr haben..

    Ich hatte mal jahrelang einen sehr netten Kollegen aus der Juristen-Abt. des Unternehmens in dem wir beide arbeiteten, aus Blödelei führten wir 'Juristendeutsch vs Deutsch' Gespräche.. also im Sinne 'Willste 'n Kaffee?', 'eine mögliche Zustimmung zu dieser Frage schließt jedwede Haftungsansprüche beim Verschütten oder anderweitig unsachgemäßen Gebrauch des Heißgetränks aus, ...usw usf' .. das konnte der Stegreif.. luschtich.