Zwischenablage OS X --> X11?

buridans_esel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.10.2005
Beiträge
135
Hallo liebe Spezialisten!

Ich verwende einige KDE-Programme unter X11, zB meinen lieblings-LaTeX-Editor Kile. Würde gern Texte aus einem OS X Programm in ein X11 Programm kopieren können also Copy&Paste, aber das funktioniert nicht. (in die andere Richtung geht's).

Als ich das gleiche Problem auf dem PPC hatte, hat man mir autocutsel empfohlen, auf dem Intel Mac zeigt dieses Progrämmchen leider keine Wirkung.

Danke für Eure Ideen!
 

theHobbit

Mitglied
Mitglied seit
07.08.2005
Beiträge
730
Leider habe ich überhaupt keine Ahnung, ob Dir iClip bei diesem Problem hefen kann. Deswegen sage ich gar nix dazu.
 

com_hajo

Mitglied
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
199
eigentlich ist das kein problem. mit der linken maustaste kopieren und zum einfügen in das X11 musst du normaler weise die mittlere maustaste oder alt-linke maustaste drücken.

probiers mal aus.
gruss
hajo
 

TroyMcLure

Mitglied
Mitglied seit
02.07.2006
Beiträge
685
X11 Programme verwenden meistens für Copy&Paste, die unter Win üblichen Shortcuts CTRL+C und CTRL+V.
edit: unter OS X verwendest du aber schon Apple+C bzw. Apple+V, oder?
 

buridans_esel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.10.2005
Beiträge
135
@com_hajo: danke schön! Das mit der Kombination ALT+linke Maustaste
funktioniert und erlaubt zumindest das Einfügen.

@theHobbit: iClip behebt das Problem nicht, da es ja nur erlaubt,
Clipboard-Inhalte zu speichern und dann zurück ins Clipboard zu laden.

@TroyMcLure: ja, das ist mir schon klar, zwischen zwei X11-Fenstern
funktioniert's ja per CTRL-C CTRL-V.

:kopfkratz: Was ich aber eigentlich gewollt habe, ist: in OS X kopieren mit
Apfel+C und dann in X11-Programmen einfügen mit CTRL-V. Dass es mit der
Maus funktioniert, deutet ja darauf hin, dass die Zwischenablage schon irgendwie
dieselbe ist, oder?
 

TroyMcLure

Mitglied
Mitglied seit
02.07.2006
Beiträge
685
Was ich aber eigentlich gewollt habe, ist: in OS X kopieren mit
Apfel+C und dann in X11-Programmen einfügen mit CTRL-V. Dass es mit der
Maus funktioniert, deutet ja darauf hin, dass die Zwischenablage schon irgendwie
dieselbe ist, oder?
Hab's grad mal mit Word und OOo getestet, geht ohne Probleme.
In welche Anwendung willst du denn pasten, bzw. aus was kopierst du?
 

buridans_esel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.10.2005
Beiträge
135
OOo läuft bei mir komischerweise gar nicht (startet, lädt X11, stürzt ab)...
Aber auf dem iBook hat's mit OOo auch funktioniert. Auf dem Intel-Mac
verwende ich NeoOffice, das ist schnell genug und hat jetzt Aqua.

Kopieren: zB aus Firefox oder einem anderen ganz normalen OS X Programm, sagen wir TextEdit.
Einfügen: ins xterm geht nur mit der Maus (ALT+linke Maus), in Kile (LaTeX frontend for KDE) geht gar nichts, nicht mal mit der Maus.

Das einzige was geht ist: aus OS X kopieren, in xterm einfügen mit der Maus, aus xterm wieder mit Apfel-C kopieren (womit es eigentlich in die Zwischenablage von OS X gelangt) und in Kile wieder mit der Maus einfügen. Nichtenglische Zeichen gehen dabei verloren.
 

TroyMcLure

Mitglied
Mitglied seit
02.07.2006
Beiträge
685
Das liegt dann wohl an Kile, ich kenne das Programm nicht aber vielleicht gibt es ein Config-File oder einfach eine Möglichkeit in den Einstellungen entsprechende Shortcuts zu definieren.