Zwei LAN und DSL

roal

roal

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.12.2005
Beiträge
339
Punkte Reaktionen
15
Wir haben in unserer Firma seit heute DSL. Aus Gründen der physikalischen Trennung im Falle von Störungen hat ein Rechner (XP) über eine zweite Netzwerkkarte Zugang (DHCP) zu dem Router, während er über das erste LAN nach wie vor mit allen anderen Rechnern über feste TCP/IP (192.168.0.nn) verbunden ist. Kann man nun überhaupt von einem Client via LAN 1 ins LAN 2 des anderen Rechnersund damit zum Router "routen"? Kann man eventuell mit einem Kabel das LAN 1 mit dem Router verbinden? Jedenfalls ist es mir heute nicht gelungen, mit meinem iBook ins DSL zu kommen.

roal
 
maceis

maceis

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.09.2003
Beiträge
16.881
Punkte Reaktionen
624
Das geht nur, wenn auf dem Rechner, der in beiden Netzen steht eine Routingsoftware läuft. Wozu die "physikalischen Trennung" gebraucht/gewünscht wird hast Du noch nicht erläutert.

Auch die Funktion des XP Rechners an sich ist mir unklar.
Wird auf dem XP Rechner auch noch gearbeitet? ... oder welche Funktion hat der sonst noch?

Es wäre hilfreich, wenn Du aufschreibst, was Du eigentlich für ein konkretes Ziel hast bzw. welche Anforderungen an die Vernetzung konkret gestellt werden.
 
roal

roal

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.12.2005
Beiträge
339
Punkte Reaktionen
15
Es ist ein nach und nach erweitertes LAN, das immer wieder seine Tücken hat. So sind z.B. in der Zwischenzeit mehrere Switches und sogar ein LAN-onboard kaputt gegangen, was mich, der ich das Netz im Nebenjob betreue, jedes Mal unglaublich viel Stress bei der Fehlersuche gekostet hat. Das LAN 2 mit dem Routing wurde von einer Firma angelegt, um die LANs im Störungsfall trennen zu können. Hatte ich keinen Einfluss drauf. Auch zu wenig Ahnung. Der XP macht eben den Internetverkehr, ist ein ganz normaler Arbeits-PC. - Wie geht das denn mit der Routing-Software? Mein Engagement bei WIN-Rechnern ist naturgemäß auf das Nötigste beschränkt... ...und natürlich möchte ich lieber mit meinem Mac surfen! Deswegen allein die Anfrage!

Roal
 
maceis

maceis

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.09.2003
Beiträge
16.881
Punkte Reaktionen
624
Auf einem Rechner, an dem parallel gearbeitet wird, so was aufzusetzen ist mE absoluter Schwachfug.
Oder ist das nur so eine "Station" für's Internet.

Sei's drum.
Für so "kleine Sachen" genügt es im Grunde, auf dem PC das Gegenstück zum Internet Sharing einzuschalten (Internet-Verbindungs-Freigabe oder so ähnlich).
Der PC muss dann an Deinem Mac als Router eingetragen werden. DNS-Server würde ich auf jeden Fall einen im Internet eintragen (falls kein lokaler vorhanden ist).

HTH
 
roal

roal

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.12.2005
Beiträge
339
Punkte Reaktionen
15
Es ist in der Tat nur eine "kleine Sache".

Freigabe auf dem PC habe ich schon probiert, allerdings schaltet der PC diese Freigabemöglichkeit aus, wenn die TCP/IP dynamisch vergeben wird, wie es die Router ja gemeinhin tun.

Ich werde heute noch mal eine andere DNS (194.25.2.129) dran hängen.

Roal
 
maceis

maceis

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.09.2003
Beiträge
16.881
Punkte Reaktionen
624
roal schrieb:
...
Freigabe auf dem PC habe ich schon probiert, allerdings schaltet der PC diese Freigabemöglichkeit aus, wenn die TCP/IP dynamisch vergeben wird, wie es die Router ja gemeinhin tun.
...
Gemeinhin?
Nur wenn er so konfiguriert ist. Und auch das heisst nicht, dass jeder Rechner im Netz aich DHCP verwenden muss.
Ein Rechner der Dienste im Netzwerk anbeitet sollte IMHO grundsätzlich mit fester IP eingerichtet werden.
 
roal

roal

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.12.2005
Beiträge
339
Punkte Reaktionen
15
Heute habe ich ein bisschen genauer probieren können. Es handelt sich um einen Router Gigaset SE505 von Siemens. Stecke ich das Ethernetkabel des Routers von einem internetgängigen PC auf mein iBook um, komme ich bisher dennoch mit keiner einzigen Konfiguration ins Internet. Unter <en0> zeigt der Mac die bestehende Netzverbindung an, unter DCHP gibt der Router auch eine TCP/IP-Adresse zurück; das Handbuch verweist natürlich in der Installationsanweisung nur wieder auf die üblichen Verdächtigen (WIN 98, 2000, XP), aber diese Einstellungen lassen sich auch auf dem Mac vornehmen. Bin jetzt ratlos.

Roal
 
maceis

maceis

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.09.2003
Beiträge
16.881
Punkte Reaktionen
624
DNS Server eingetragen?
Router Adresse eingetragen?
 
roal

roal

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.12.2005
Beiträge
339
Punkte Reaktionen
15
Das Handbuch sagt: beide freilassen, bei automatischer Adressenvergabe kann man sowieso nur eine DNS eintragen. Da habe ich es mit der T-Online 217.237.149.161 vergeblich versucht.
 
maceis

maceis

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.09.2003
Beiträge
16.881
Punkte Reaktionen
624
Automatische Adressvergabe?
Aber nicht auf dem Mac oder?
Da musst Du schön alles manuell konfigurieren.
Oder läuft auf dem XP Rechner etwa ein DHCP Server?
 
roal

roal

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.12.2005
Beiträge
339
Punkte Reaktionen
15
Naja, an zwei anderen Routern (z.B. u.a. als WLAN) ging's auch mit dem Mac automatisch über DHCP. Ich lasse den PC mit dem XP zwischendrin jetzt weg, probiere die obigen Ratschläge noch mal systematisch mit der direkten dsl-cable Routerverbindung aus und melde mich dann wieder.

roal

PS. SIemens betont - wie zu erwarten war - dass das SE 505 auf allen Plattformen mit TCP/IP arbeitet.
 
roal

roal

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.12.2005
Beiträge
339
Punkte Reaktionen
15
Nun hat's zumindest mit dem Anschluss am Router direkt geklappt. Letztlich war die Konfig <DHCP> mit Eintrag der DNS-Adresse <194.25.2.129> erfolgreich. Vielen Dank für die beharrlichen Ratschläge!

Roal
 

Ähnliche Themen

Oben