Zurücksetzen eines gebrauchten MacBooks für Weitergabe: Bleibt Big Sur vorinstalliert?

trommelwirbel

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.06.2009
Beiträge
13
Hallo liebe Community,

ich hab geschaut, ob es schon ein eigenes Big Sur Forum gibt, dem scheint aber nicht so zu sein...

Meine Frage ist folgende:
Ich habe ein MacBook Air 2015 gebraucht erstanden, kurz danach aber wegen der längeren Akkulaufzeit auf das M1 aufgerüstet.
Das MacBook Air 2015 werd ich nun für faire 350€s weitergeben, denn ich brauche keine zwei und so reich, dass ich sammle, bin ich auch nicht.
Natürlich möchte ich das Macbook nun zurücksetzen.

Ich habe auch die einfachen Anleitungen im Netz gefunden.
Meine Frage ist aber: Wenn ich per Festplattendienstprogramm die Platte Leerräume, wird dann auch das Betriebssystem deinstalliert?
Wenn ja - holt sich das MacBook das dann selbst via WLAN? Oder mache ich mir umsonst nen Kopf, weil nur die Daten, nicht aber das Betriebssystem vom Festplattendienstprogramm gelöscht werden?

Über eine Miniantwort freut sich der Trommelwirbel :p
Danke!
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
374
Am besten nach dieser Anleitung von Apple vorgehen – da sollte alles beschrieben sein, sonst einfach nochmal fragen!
 

Tom2109

Mitglied
Registriert
02.03.2021
Beiträge
102
Wenn ich per Festplattendienstprogramm die Platte Leerräume, wird dann auch das Betriebssystem deinstalliert?
Das kommt darauf an, wie Du vorgehst…

Kontrolliere mit dem Festplatten-Dienstprogramm zuerst, ob auf Deiner HD/SSD ein macOs Base System vorhanden ist. Dazu musst du ggfs. über Menüleiste „Darstellung“ wählen „Alle Geräte einblenden“.
  1. Wenn vorhanden: kannst Du nach der von Mihahn verlinkten Anleitung und der dort verlinkten zum Löschen vorgehen.
  2. Sollte ein macOS Base System nicht vorhanden ein, dann solltest Du vor dem Löschen Deiner Festplatte einen USB-Installationsstick mit Big Sur erstellen und - nach dem Löschen der Festplatte mit Festplattendienstprogramm - das OS von dort (USB-Stick) neu installieren.
Nach dem Einbau einer SSD in meinen Mac und Neuinstallation von Catalina per USB-Stick auf der nackten SSD wurde Catalina installiert, aber es wurde kein macOs Base System (separate kleine Partition) mehr angelegt. (Ob das bei Big Sur anders ist, weiß ich nicht)

Daher vor dem Löschen besser kontrollieren…
 

trommelwirbel

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.06.2009
Beiträge
13
Am besten nach dieser Anleitung von Apple vorgehen – da sollte alles beschrieben sein, sonst einfach nochmal fragen!
Hallo Mihan, danke für die Antwort, aber da steht nicht drinnen, was ich eigentlich wissen möchte und hatte ja auch geschrieben, dass ich die gängigen Anleitungen bereits studiert habe. Trotzdem Danke für die Hilfsbereitschaft!
 

trommelwirbel

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.06.2009
Beiträge
13
Das kommt darauf an, wie Du vorgehst…

Kontrolliere mit dem Festplatten-Dienstprogramm zuerst, ob auf Deiner HD/SSD ein macOs Base System vorhanden ist. Dazu musst du ggfs. über Menüleiste „Darstellung“ wählen „Alle Geräte einblenden“.
  1. Wenn vorhanden: kannst Du nach der von Mihahn verlinkten Anleitung und der dort verlinkten zum Löschen vorgehen.
  2. Sollte ein macOS Base System nicht vorhanden ein, dann solltest Du vor dem Löschen Deiner Festplatte einen USB-Installationsstick mit Big Sur erstellen und - nach dem Löschen der Festplatte mit Festplattendienstprogramm - das OS von dort (USB-Stick) neu installieren.
Nach dem Einbau einer SSD in meinen Mac und Neuinstallation von Catalina per USB-Stick auf der nackten SSD wurde Catalina installiert, aber es wurde kein macOs Base System (separate kleine Partition) mehr angelegt. (Ob das bei Big Sur anders ist, weiß ich nicht)

Daher vor dem Löschen besser kontrollieren…
Hallo Tom! Danke für den Tipp!

Ich war im Festplattendienstprogramm und habe dort Interessantes gefunden! Allerdings sind die Bezeichnungen nicht ganz identisch. Statt "Base System" steht dort nur "Container Disk1" und darunter als Unterordner "MACOS Daten" (Siehe Screenshot)... also frage ich lieber nochmal nach. Ist das der Ordner, den du unter 1. gemeint hast?
Viele Grüße! der Trommelwirbel
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-05-02 um 12.00.04.png
    Bildschirmfoto 2021-05-02 um 12.00.04.png
    93,1 KB · Aufrufe: 14

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
374
Hallo Mihan, danke für die Antwort, aber da steht nicht drinnen, was ich eigentlich wissen möchte und hatte ja auch geschrieben, dass ich die gängigen Anleitungen bereits studiert habe. Trotzdem Danke für die Hilfsbereitschaft!
Klar, da steht:
10. Wenn der Mac wieder von dem gelöschten Volume gestartet werden soll, wähle im Fenster "Dienstprogramme" die Option "macOS neu installieren", klicke dann auf "Weiter", und befolge die Anweisungen auf dem Bildschirm, um macOS erneut zu installieren.
Aber um deine Frage von oben nochmal genauer zu beantworten: Nach dem Formatieren solltest du macOS erneut installieren, damit der nächste Benutzer es ganz einfach wieder einrichten kann.

Dafür kannst du es entweder:
  • Wie in der Apple Anleitung beschrieben direkt nach dem Formatieren wieder installieren.
  • Oder vor dem Formatieren einen USB Stick mit dem Installationsprogramm erstellen.
  • Oder die Internet Recovery nutzen. Dafür einfach mit der entsprechenden Tastenkombination [cmd]+[alt]+[r] starten, um die Wiederherstellung über das Internet vorzunehmen. Dabei wird das neuste verfügbare macOS für den Mac geladen.
Alles ist auch hier nochmal beschrieben. Oder für die Tastenkombinationen hier.

Kurz gesagt: Wenn du ganz sicher sein willst, dann nimm einen USB Stick, spiel das Installationsprogramm auf, halte [alt] beim Starten gedrückt, um vom USB Stick zu starten, formatiere dann die ganze Festplatte und installiere Big Sur vom USB Stick neu. Dann ist die ganze Festplatte sicher gelöscht und du hast den USB Stick, um macOS neu zu installieren. So würde ich meinen Mac auf den Verkauf vorbereiten!

P.S.: Beim Löschen der Festplatte ggf. mal links die Sicherheitsoptionen anschauen, um die Festplatte sicher zu löschen, damit keine Daten rekonstruiert werden können.
 

trommelwirbel

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.06.2009
Beiträge
13
Hallo Mihan,

Danke für deine Nachsicht und die lange Antwort!
Ah, okay, ich habe ein wenig Suchen müssen, aber stimmt, das von Dir angebrachte Zitat ist mitunter bei der Anleitung dabei - nur eben nicht sofort augenscheinlich. Vielen herzlichen Dank für den Hinweis und die lange Beschreibung! Dem gemäß werd ich dann Morgen die Ärmel hochkrempeln und losmachen!
Danke nochmals für die Hilfe!

Tritratrommelwirbel
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
374
Klar – viel Erfolg und melde dich, falls noch Fragen aufkommen bzw. ob alles geklappt hat! ;)
 
Oben