Zurück zu Mountain Lion, älteres MacBook Pro 5,5 (Mid 2009)

Diskutiere das Thema Zurück zu Mountain Lion, älteres MacBook Pro 5,5 (Mid 2009) im Forum Mac OS X & macOS.

  1. Noisezone

    Noisezone Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    19.10.2004
    Hallo Forum.

    Ich bin auf meinem älteren Macbook Pro 5,5 (Mid 2009) wieder zurück auf Mountain Lion gegangen.
    Warum und weshalb, schreibe ich euch jetzt :)

    Zuerst, der Auslieferungszustand war damals 2,53 Ghz Dual, 4GB RAM, 320GB HDD mit Snow Leopard.
    Mit der Zeit kamen dann 8GB RAM, diverse größere Festplatten, SSHD, FusionDrive und SSD´s.
    Letzes Jahr habe ich mir das Gefummel mal an getan und die Wärmeleitpaste auf CPU und GPU erneuert.
    Mein Macbook wurde einfach zu schnell und zu oft sehr warm,(Mavericks) dazu aber später mehr.
    Lange Zeit und natürlich ohne Probleme mit SL unterwegs, bis diverse Programme (Logic X, FCP) unbedingt ein neues OS X verlangten.
    Ich beugte mich und habe von Snow Leopard bis El Capitan alles mit gemacht, alle mit clean Install.

    Bei Lion mach ich es kurz, das war nix und es lief auch nicht lange bei mir.
    Mountain Lion war da hingegen schon viel besser und lief bis Mavericks nahezu ohne Probleme.

    Mavericks war natürlich reizvoll, da kostenlos und viele neue Features, komprimierter RAM, App Nap, längere Akkulaufzeit etc.
    War alles toll, lief auch recht stabil auf meinem MACBook bis auf ein Hitzeproblem welches ich erst so richtig ab Mavericks beobachten konnte.
    An die Akkulaufzeit kann ich mich nimmer Erinnern, glaub die war aber Aufgrund der größeren Hitze, kürzer als z.B. SL oder ML.
    Gut, zu der Zeit war mein Macbook immerhin schon knapp 5 Jahre alt und ich dachte neue Wärmeleitpaste wird das schon richten.
    Es wurde aber nur ein bisschen besser, allerdings wurden auch meine Ansprüche höher HD Videos bearbeiten, größere Audioprojekte etc.
    Wodurch dann auch ein Mac Pro ins Haus kam, mit dem ich jetzt hauptsächlich arbeite, ein Vergleich wäre jetzt bisl unfair da hier mindestens 3mal soviel Leistung bereit steht als mit meinem ollen MAcbook Pro von 2009 :)

    Gut, wie geschrieben läuft am Mac Pro 10.11.3 soweit ohne größeren Problemen, nutze ihn aber fast nur für Video, bzw. Audiobearbeitung.
    Mobile und fast immer dabei dagegen mein Macbook, hier brauche ich vor allem lange Akkulaufzeit und alles was mit Internet zu tun hat.
    Den ganzen iOS kram brauche ich nicht, deswegen vermisse ich auch EL Capitan auf meinem MacBook absolut nicht.
    Mal bisl itunes, in Foren schreiben, Video aufnehmen, Website bearbeiten, Facebook usw.

    Und warum nun Mountain Lion ?

    Mavericks, Yosemite und EL Capitan brauchen definitiv mehr Akku, ich habs getestet, ca. 3 Stunden hält da mein Akku (Zustand 90%), dagegen Snow Leopard / Mountain Lion 5-6 Stunden, bei gleichen Aufgaben/Arbeiten.
    SL/ML bleiben cool, kaum Wärmeentwicklung bei "normalem arbeiten", dagegen Mav/Yose/ElCap deutlich stärkere Wärmeentwicklung bei "normalem arbeiten", wobei hier EL Capitan am "coolsten" abschneidet.

    Verbaut sind zwei Samsung 840 Pro mit jeweils 256Gb als Raid 0.
    Durch das Raid bekomme ich 512GB Speicherplatz und satte (SATA II) 375 mb/s Schreib- / 515 mb/s Lesegeschwindigkeit.
    Es läuft alles flüssiger/schneller als FusionDrive oder einzelne SSD´s, ausserdem hatte ich die beiden SSD eh übrig ;)

    Ich teste jetzt ca. 2 Wochen intensiv für mich die verschiedenen OS X (hab alle auf USB Sticks).
    Bei Yosemite / El Capitan nervt zudem die neue Systemschrift, die mag auf Retinas schön aus sehen, auf non Retinas ist das aber schon recht anstrengend zu lesen.

    Snow Leopard hat Probleme mit 1080p HD Videoaufnahmen via HD Webcam (ruckeln) + Audio nicht synchron , Safari gilt als unsicher, einige Programme laufen nicht (u.a. Logic X), dafür startet SL am schnellsten von allen.
    Da ich aber ab und zu am Macbook Logic X brauche, kommt SL für mich hier nimmer in Frage.

    El Capitan läuft eigentlich recht fix, HD Video kein Problem, Safari ist sehr schnell, allerdings ruckelt Safari hier auch ab und zu mal, was unter SL/ML/Mav nicht passiert.
    ELCap läuft flüssiger, stabiler und schneller als Yosemite, deswegen fällt Yose hier auch weg.

    Bleiben also noch Mountain Lion, Mavericks und El Capitan übrig.

    Mavericks lief recht stabil, braucht aber mehr Akku als ML, und schneller kam es mir auch nicht vor.
    Produziert zudem mehr Wärme als ML, scheint mir auch schon zu überladen für mein altes Macbook zu sein.
    Des öfteren den bunten Beachball gehabt.
    Auch hier läuft EL Cap wesentlich besser, deswegen fällt Mavericks hier für mich weg.

    Finale:

    EL Capitan vs. Mountain Lion

    Für EL Capitän 10.11.3 spricht für mich und mein altes Macbook Pro eigentlich nur das alle Programme laufen und sehr schnell starten, Safari auf dem neuesten Stand ist, es recht schnell und stabil läuft und schöne Schreibtischhintergrundbilder hat ;)
    Die meisten neuen Funktionen brauche ich aber nicht auf dem Macbook, die höhere Wärmeentwicklung und die kürzere Akkulaufzeit sprechen aber auch ganz klar gegen El Cap.

    Mountain Lion 10.8.5 hat keine Probleme mit 1080p HD Videoaufnahme, startet fast so schnell wie SL, alle Programme die ich benötige laufen "noch" auf ML (u.a. Logic X), Safari (6.2.8) läuft ohne Probleme und irgendwie auch schneller als bei allen anderen OSX. Meine iCloud kann ich über den Browser erreichen, der Akku hält sensationelle 5-6 Stunden, ein neuer würde bestimmt 6-7 Stunden durchhalten, kaum Wärmeentwicklung.

    Ihr seht, ML ist genau das richtige OS für mein altes Macbook Pro.
    Fühlt sich wieder an wie neu bzw. durch die SSD´s besser als neu und sauschnell !
     
  2. Stargate

    Stargate Mitglied

    Beiträge:
    8.709
    Zustimmungen:
    1.207
    Mitglied seit:
    27.02.2002
    Das kommt daher das Apple in seine Betriebsystem immer mehr Klicki-Bunti einbaut das eigentlich kein Mensch braucht. Damit steigen die Systemanforderungen, das verbraucht mehr Energie und erzeugt letztendlich auch noch mehr Wärme. Das beste Beispiel ist dieses starre statische nicht zu zu Ende gedachte tote Launchpad. Das ist zu nichts zu gebrauchen. Nicht mal Konfigurieren lässt es sich gescheit.

    Dafür ist der Finder im Prinzip 15 Jahre alt und nur im aller nötigsten verändert worden.


    Wenn du ein aktuelles OS nutzen willst sollst du dir vorher ein neues MBP kaufen.

    Das neue Betriebssysteme auf älteren Geräten nicht die höchste Leistung entwickeln und oft nicht das tun was man erwarte ist gewollt. Und nicht nur bei Apple. Dieser Industrie-Trick funktioniert schon seit 30 Jahren perfekt und läuft wie eine Geld-Druckmaschine.



    Ich besitze und benutze Sinclair-, Atari- und Amiga-Hardare die komischer weise noch genau so funktioniert wie vor 25 Jahren :) (Allerdings hat da auch keiner mehr am Betriebssystem herum laboriert)

    Genauer, klar läuft dein altes MBP mit ML am besten. Es passt da eben noch alles zusammen. Später aber nicht mehr und das sieht man. Immer wenn es auf der Bühne heisst "200 neue Features" ist das mit Vorsicht zu genießen, besitzt man ältere Hardware die man noch eine weile behalten möchte oder gar behalten muss.

    Geld wächst ja in der EU noch nicht am Baum.
    Das glauben manche zwar, ist aber grundsätzlich falsch.
     
  3. tokahoma

    tokahoma Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    06.08.2012
    vielen dank für die detailierte und übersichtliche erkenntnis!!

    ich werd auf das von mir angedachte moderne programm-feature besser verzichten.

    ich fahr doch wohl und ebenso sicher (seit 4 jahren) sehr gut rsp. am besten mit mountain lion
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...