Benutzerdefinierte Suche

Zuhause arbeiten - Wie Telefonkosten abrechnen?

  1. NetNic

    NetNic Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    1.954
    Zustimmungen:
    16
    Ab September werde ich von zuhause arbeiten und mir da ein kleines Büro einrichten.

    Jetzt frag ich mich, wie das dann mit der Telefonrechnung geht:

    Meine Freundin und ich haben einen ganz normalen ISDN-Anschluss, den wir privat nutzen.
    Eine dritte Nummer haben wir noch frei, die würde ich dann als Büro-Nummer nutzen.

    Aber wie wird das Ganze dann abgerechnet?
    Die Kosten der drei Nummern werden zwar einzeln aufgeführt, aber es gibt ja nur eine Gesamtrechnung.
     
    NetNic, 02.06.2005
  2. TobiM

    TobiMMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2004
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Also auf meiner ISDN-Rechnung stehen die Kosten für jede Nummer seperat. Muss man nur die Mehrwersteuer dazurechnen, fertig...
    Musst halt den Einzelnachweis anfordern.
     
    TobiM, 02.06.2005
  3. Krill

    Krill

    Ich fürchte, das Finanzamt erkennt Einzelnachweise nicht an. Pauschal nimmt das Finanzamt erstmal Hälfte/Hälfte an, wie beim Auto. Der hieb- und stichfeste Nachweis, dass es sich bei einem Apparat tatsächlich nur um private und bei einem anderen nur um berufliche Gespräche handelt, ist praktisch nicht zu führen.
     
    Krill, 02.06.2005
  4. TobiM

    TobiMMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2004
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Ja? kopfkratz
    Das wusste ich gar nicht... Aber meine Steuererklärung ist eh so komisch, dass ich sie nie kapiert hab. Hoffentlich weiß der Steuerberater was er tut.
    Hätte er das nicht sagen sollen??
     
    TobiM, 02.06.2005
  5. macgyps

    macgypsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Das mache ich auch so, halbe halbe... Wichtig ist auch noch, dass Du eigentlich einen Business-Tarif beantragen solltest.
     
    macgyps, 02.06.2005
  6. lundehundt

    lundehundtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    Will dein Arbeitgeber das du von Zuhause arbeitest oder ist das dein Wunsch.

    Wir haben eine Regelung fuer Home Offices, bei der der Arbeitgeber auch an der Grundgebuehr des Telefonanschlusses beteiligt wird und die Datenleitung fuer das VPN voll auf seine Kappe geht.
     
    lundehundt, 02.06.2005
  7. pique

    pique

    ich habe einen hausanschluss, der ist rein privat.
    und mein handy läuft komplett über die firma.
     
    pique, 02.06.2005
  8. Krill

    Krill

    Für den Steuerberater ist das vermutlich Routine. Wenn Deine Wohnung das hergibt, könntest Du ein abgeschlossenes Büro einrichten und ein Extra-Telefonanschluss legen lassen, den erkennt das Finanzamt dann auch an. Aber ob sich das lohnt? Meist geht es ja doch nur um recht niedrige Beträge: Bei 100 Euro Telefongebühren kommen, je nach Steuersatz, im Endeffekt vielleicht 10-20 Euro/Monat an effektiver Einsparung raus.
    Mit dem Auto ist das ähnlich, es macht unheimlich Mühe, einen Einzelfahrtennachweis so zu führen, dass das Finanzamt keinen Fehler findet.
     
    Krill, 02.06.2005
  9. MacEnroe

    MacEnroeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.732
    Zustimmungen:
    1.599
    Die Geschäftsnummer ist nur aufs Büro geschaltet, und ich rechne diese Beträge aus den Rechnungen raus und rechne die voll aufs Büro. Meine "Rechung" füge ich bei der Steuer den Tel.-Rechnungen bei.

    Da ich das Internet dauernd fürs Büro nutze, rechne ich auch diese Beträge voll zu meinen Büroausgaben.

    Und zwar solange, bis mich hier jemand eines besseren belehrt.
     
    MacEnroe, 02.06.2005
  10. NetNic

    NetNic Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    1.954
    Zustimmungen:
    16
    Quasi mein eigener Wunsch, da ich mich selbstständig mache. ;)

    Mein Plan war halt auch, dass ich die Einzelabrechnung für die Büro-Nummer nehme, da dann die 16% draufrechne und fertig.

    Ist halt nur die Frage, ob das Finanzamt das dann so aktzeptiert.

    Am besten mach ich eine Kopie der Rechnung und markiere meinen "Arbeitsteil" dann.

    @krill:
    Na ja, einen abgetrennten Büro-Teil gibt meine Wohnung leider nicht her.
    Und ein eigener Anschluss lohnt sich nicht.
     
    NetNic, 02.06.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zuhause arbeiten Telefonkosten
  1. dennz2017
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.383
  2. rhetoric
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.062
    Mankind75
    15.12.2013
  3. CRen
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    7.397
    Naturally
    19.02.2014
  4. FlyingOtto
    Antworten:
    44
    Aufrufe:
    5.638
    trollercoaster
    04.10.2009
  5. juergenpelzer
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    955
    KongoApe
    14.02.2009