Zugriffsrechte reparieren - Dienstprogramm schmiert ab

tom555

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2004
Beiträge
1.708
Ich wollte nach dem update au 10.4.3 mal wieder meine Rechte reparieren und das Festplattendienstprogramm scheint jetzt gar nicht mehr zu gehen. ich habe das Reparieren gestartet und nach 30 Minuten hatte sich noch immer nichts getan, ausser das das ganze System dermassen Träge war und ich den Rechner ausschalten musste. Das Dienstprogramm war immer noch dabei die Zugriffsrechte zu ermitteln und hatte noch nicht mal angefangen sie zu reparieren.

Verhunzt das neue Update die Rechte so schlimm das das Dienstprogramm dafür ne Stunde braucht und dazu die kompletten Systemnressourcen oder stimmt da was nicht ?
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
hast du vielleicht .pkg files geloscht die vom Installer angelegt worden sind?

Ich wuerde als erstes mal das File System des Rechners pruefen und reparieren. Seit 10.4.3 geht das angeblich auch mit dem laufenden System.
 
Zuletzt bearbeitet:

tom555

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2004
Beiträge
1.708
Die pkg hab ich nicht gelöscht. Wenn ich das Volume reparieren will, dann kommt beim überprüfen immer der Fehler das der darunterliegende Prozess abgesoffen ist und es geht nicht weiter.
 

tom555

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2004
Beiträge
1.708
es ist nicht ganz genau der Fehler von der Apple Seite, meiner sieht so aus :

Volume „Macintosh HD“ überprüfen
HFS+ Volume wird überprüft.
Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
Katalog wird überprüft.
Ungültige Schlüssellänge
Das Volume „Macintosh HD“ muss repariert werden.

Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden.


1 HFS-Volume überprüft
Volume muss repariert werden.
 
Oben