Zubehör für MacBook Air bei "Desktop-Einsatz"

Fleyer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.01.2019
Beiträge
6
Hallo zusammen,
ich steige nun auch berufsbedingt auf Mac um. Mein erstes Gerät, neben einem iPad pro, das schon im Einsatz ist, wird nun ein MacBook Air 2018.
Dieses will ich neben der mobilen Nutzung am heimischen Schreibtisch auch als PC-Ersatz nutzen. Hierzu soll an das MacBook ein Monitor sowie Maus/Tastatur (USB) sowie Boxen angeschlossen werden.
Welches Zubehör / Dock / Adapter-Set könnt ihr mir für den Kauf empfehlen??
Ein zweites Netzteil wäre ebenfalls gut - eines für unterwegs und eins fest am Schreibtisch - welches sollte man hier kaufen?
 

deep volt

Mitglied
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
501
Würde einen Monitor mit USB-Power Delivery nehmen der mit einem USB-C Kabel an dein MacBook angeklemmt wird, worüber dann Grafik, Strom und gegebenenfalls USB läuft (USB-Hub im Monitor). Maus und Tastatur und gegebenenfalls einen Ethernet-Adapter dran und das war es. 2. Netzteil ist dann nicht nötig.
Günstigster Einstieg hier etwa ein Dell P2419HC (https://geizhals.de/dell-p2419hc-210-aqgq-a1863684.html?hloc=de) -> Hier aber alle mit PowerDelivery: https://geizhals.de/?cat=monlcd19wide&xf=11939_23~12021_USB-C+Power+Delivery

Edit: Den fehlenden Audio-Ausgang habe ich übersehen, den entweder per USB-Adapter an den Dell nachrüsten, oder entsprechend filtern und was besseres/teureres nehmen.

Edit: Links editiert
 

Fleyer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.01.2019
Beiträge
6
Danke für die erste Antwort. Offenbar habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Monitor, Boxen und Maus/Tastatur sind bereits aus PC-Zeiten vorhanden und sollen weiter verwendet werden. Es geht mir also eher darum, wie ich diese Geräte sinnvoll anschließe.
 

Ciccio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.08.2007
Beiträge
1.932
#Fleyer,
dann solltest du der Community sagen. welche Anschlüsse dein Monitor hat?
Gruss, Ciccio
 

Ciccio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.08.2007
Beiträge
1.932
#Fleyer,

goggle mal "macbook air 2018 docking station" und du kannst dire die Dinger passend zur Farbe deines Books aussuchen - gibt es kin zahlreichen >Annschluss-Varianten, selbstvereständlich mit HDMI, USB etc
Alternative: Fachhandel deines Vertrauens.

Kosten: rund 60 - 80 Euro.

Gruss, Ciccio
 

Fleyer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.01.2019
Beiträge
6
Danke, das habe ich natürlich schon gemacht. Ich hatte auf einen konkreten tipp von erfahrenen Nutzern gehofft.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.572
Willst du ein TB3 Dock oder ein USB-C Dock?
Wenn zweiteres, dann kann ich von meinem bisher nur positiv berichten. Hat kein Fest verbautes Kabel, kommt mit eigenem Netzteil und tut seinen Job wunderbar. Für die Boxen vielleicht noch sowas dazu wenn du den Headphone Jack frei halten willst ...

Ich hab über Warehouse-Deals 73€ dafür bezahlt. Grade ist eins für 84€ drin. Die 130€ find ich leicht übertrieben ... aber ... läuft halt :)
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.607
Ich wuerde darueber nachdenken, den Monitor gegen etwas Aktuelles auszutauschen. Wenn der Monitor damals schon nicht sehr teuer war, tust Du dir keinen Gefallen damit eine alte Gurke an dein MacBook anzuschliessen. Das Bild wird auf alle Faelle wesentlich schlechter als auf dem Display des Air aussehen.

Es muss nicht gleich ein 4K-Monitor sein, aber unter einen 27"er mit 2560x1440 wuerde ich persoenlich nicht mehr gehen. Ich habe hier einen Lenovo mit USB-C, HDMI, DP, der auch gleichzeitig als USB-Hub nutzbar ist. Da bekommst Du fuer 350 Euro einen astreinen Monitor, der auch noch schick aussieht, und deinen alten Monitor, das Netzteil, sowie ein Dock ersetzen kann.

Das ist eigentlich preislich unschlagbar.

https://ok2.de/Monitore/Lenovo-ThinkVision-P27h-61AFGAT1EU::1284.html
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: picknicker1971

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.833
Sehe das genauso wie e-dawn.
Kauf Dir einen Monitor mit USB-C Anschluss und Hub. Wenn man die Kosten für ein einzelnes Hub gegenrechnet kostet der Monitor keine 300€.
Dafür bekommst Du sehr wahrscheinlich (wir kennen Deinen aktuellen nicht) eine bessere Auflösung und einen aufgeräumten Schreibtisch, was mir persönlich viel wert wäre, gerade wenn ich diesen beruflich nutzen würde.

Ich habe den Philips - ist etwas kleiner hat aber einen LAN/Ethernet-Port:

https://www.amazon.de/Philips-258B6...8923910&sr=8-1&keywords=philips+monitor+usb-c
 

Fleyer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.01.2019
Beiträge
6
Ich verwende zur Zeit einen zwei Jahre alten 27 Zoll Monitor von Samsung. Eine Ersatzbeschaffung möchte ich eigentlich vermeiden, da der Monitor noch nicht so alt ist.
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.607
Ich kann deine Entscheidung verstehen, aber ich nehme mal an (da der Monitor nur HDMI und VGA-Anschluesse besitzt), dass es ein Full-HD-Monitor der unteren Preisklasse ist. Der Lenovo duerfte alleine schon vom Bild her den Samsung in die Tasche stecken, ganz abgesehen von seinen zusaetzlichen Faehigkeiten. Ein gutes USB-C-Dock kostet dich auch mindestens 150 Euro, und dann brauchst Du auch noch ein neues externes Netzteil (ca. 20-30 Euro) usw., usf. Sollte man sich ueberlegen.

PS: Der Lenovo kann ueber den USB-C-Anschluss nicht nur ein Bild anzeigen, sondern das Air auch laden! Du brauchst also wirklich nur ein Kabel und hast die Loesung mit geringstem Geraeteaufwand.
 

Fleyer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.01.2019
Beiträge
6
Naja, okay. Es ist natürlich schon überzeugend mit dem neuen Monitor, besonders, wenn es sich alles mit einem Kabel machen lässt und der Monitor quasi als hub funktioniert. Besonders das laden und die Anschlussmöglichkeiten sind top.
Aber, es ist natürlich dennoch ne ganze Ecke Geld für ein Gerät, das eigentlich schon in ordentlicher Qualität vorhanden ist, wenngleich natürlich nicht mit den Anschlussmöglichkeiten. Ob das Bild wirklich so viel besser ist kann ich nicht bewerten, der jetzige Bildschirm ist Full hd und hat mich gerade im Office Einsatz voll überzeugt. Kann mir nicht vorstellen, wie der von euch beschrieben lenovo Bildschirm das toppen soll. Aber ich lasse mich gerne überzeugen.
Werde dann kommende Woche mal schauen, wo man den lonovo Bildschirm günstig erhalten kann.

Danke für die vielen Hinweise.
 
Oben