Zu kalt um iMac draussen zu transportieren?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Severinf, 04.02.2006.

  1. Severinf

    Severinf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.03.2005
    ich sollte morgen einen iMac abholen und müsste diesen für eine kurzestrecke (ca. 30 minuten) draussen herum tragen. zur zeit herrschen bei uns temperaturen um den nullpunkt, d. h. wenn es schlecht kommt bis zu minus 2 grad. ist das ein problem für den iMac? Kann er irgendwelche schäden davon tragen?

    danke leute!
     
  2. ich denke den transport kannst du problemlos machen, solltest aber dann zuhause mit dem einschalten einige zeit warten, bis der mac sich dann an die zimmertemperatur gewöhnt hat. das sollte nach 1 stunde aber auch kein probelm mehr sein.
     
  3. tobimacoholic

    tobimacoholic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.09.2003
    Absolut kein Problem. Viel Spaß beim Schleppen!
     
  4. odif

    odif MacUser Mitglied

    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    14.07.2005
    Ich glaube kaum, dass die Kälte schaden kann. Der iMac ist ja sicherlich auch irgendwie noch verpackt usw..

    Aber bei den technischen Spezifikationen solltest du das nachlesen können(schau einfach mal auf apple.de vorbei).
     
  5. Severinf

    Severinf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.03.2005
    ja, du sagst es:)! zumindest bekomme ich keine kalten hände...'nen roten kopf hab' ich bei der sau kälte sowieso...
     
  6. fred2005

    fred2005 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.12.2005
    Ihr habt Sorgen! Wer weiss denn, wie lange TNT oder UPS oder wer auch immer die verpackten iMacs auf dem Weg aus China nach Europa auf irgendeiner Rampe oder Truck im Freien stehen lässt? Ich glaube keiner von uns :)

    Also mach dir keine Sorgen!
     
  7. mampfi

    mampfi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    19.06.2002
    Außerdem: manche machen sich da schon nen Kopf, ihre CPU runterzukühlen mit Wasserkühlung und so weiter. Da kannst Du Dich auf die Kälte beim Transport freuen. In der Zeit des Transportes müsste der iMac ja wahre Höchstgeschwindigkeit bringen!
     
  8. Severinf

    Severinf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.03.2005
    war auf der page...konnte aber keine angaben finden...
    hast du einen direkten link?
     
  9. E. Hindman

    E. Hindman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    27.07.2005
    Also mein ibook scheint Kälte nicht so sehr zu mögen. Wenn ich in bei dieser Affenkälte länger draussen bin um mir ein fremdes Wlan zu borgen (muss manchmal einfach sein ;) ), passiert es oft, dass das Display später nicht mehr anspringt. Ich vermute stark, dass es mit der Kälte zusammenhängt, weil unter anderen Bedingungen hatte ich das Problem nie. Aber in der Verpackung ist doch so viel Styropor und "ladenwarme" Luft, da dürfte eigentlich nicht so kalt drin werden.
     
  10. unclefu

    unclefu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.02.2005
    IMac G5:

    Netzanschluss und Umgebungsbedingungen

    * ENERGY STAR konform
    * Netzspannung: 100 - 240 V Wechselstrom
    * Frequenz: 50 Hz bis 60 Hz, einphasig
    * Maximale kontinuierliche Leistungsaufnahme: 180 W
    * Betriebstemperatur: 10 °C bis 35 °C
    * Lagertemperatur: -40 °C bis 85 °C
    * Relative Luftfeuchtigkeit: 5 % bis 95 %, nicht kondensierend
    * Höhe über NN: unterhalb ca. 3.000 m (ohne Druckausgleich)

    und im Karton kühlt der innerhalb von 30 min nicht sonderlich aus ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen