Zocken am Mac

travis

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.03.2004
Beiträge
46
Kann mir das jemand nochmal erklären:
Ich hab zwar einen der geilsten und besten Computer der Welt aber ich kann damit nicht all die tollen Spiele spielen weil diese fast alle nur für den PC-Markt programmiert werden weil Marktanteile etc...ich weiß,ich weiß.
Apple bemüht sich zwar mit aller Macht um den Consumer-Markt(ipod etc. )
aber das Spiele-Angebot für Mac ist eine Katastrophe.
Bescheiden warten wir Jahre bis sich mal wer bequemt ein Spiel zu portieren...verstehe ich einfach nicht,rein aus ökonomisch-logischer Sicht.
Wenn man auf Macs genau zocken könnte wie auf einem PC....Apple wäre nicht mehr zu schlagen...warum vernachlässigt Apple dann diesen Markt??????
 

Spike

Aktives Mitglied
Registriert
16.09.2003
Beiträge
15.683
Gerade aus ökonomischer Sicht ist es doch klar, das sich Spieleportierungen
für den Mac für die Spielehersteller kaum lohnen...
Wegen des geringen Marktanteils! Ist doch logisch! ;)
 

Rakor

Aktives Mitglied
Registriert
05.11.2003
Beiträge
2.799
Was nsoll denn Apple deiner Meinung nach machen? die Portierung bezahlen? Und was gekämen sie davon von den Herstellern?

Zudem sind die consumerprodukte von Apple leider (was spielperformance angeht) ziemlich schwach auf der brust..
 

Baron

Mitglied
Registriert
24.12.2003
Beiträge
56
Ja ich finde das ist der einzige "Schwachpunkt" an meinem geliebten Mac... denn seit ich UT 04, Warcraft 3 und noch andere tolle Titel habe, bin ich so auf richtig den Geschmack zu kommen. Vorher habe ich immer gesagt:" Wenn Du spielen willst besorg dir ne Konsole oder nen PC" Doch nun wünschte ich mir es gäbe eine grössere Auswahl an Spielen die ich auf meinem Rechner spielen könnte. Denn mit dem G5 steht mehr als genug Power zur verfügung! Es ist einfach unendlich schade dies in diesem Bereich nicht entsprechend nutzen zu können. Ich glaube dass dies ein von Apple stark unterschätzter Marktsektor ist obwohl die Spieleindustrie jedes Jahr enorm wächst. Andererseits kann Apple ja auch nicht viel dagegen machen dass es nicht mehr portierungen gibt... warum nicht ne eigene Abteilung dazu eröffnen? Ich weiss zwar dass sich in absehbarer Zeit nichts ändern wird aber es ist für mich doch ein Wehrmutstropfen. (Bitte Steve, kauf ein paar gute Spielentwicklungsstudios auf :D )
 
L

Lynhirr

travis schrieb:
Wenn man auf Macs genau zocken könnte wie auf einem PC....Apple wäre nicht mehr zu schlagen...warum vernachlässigt Apple dann diesen Markt??????

Der Spielemarkt war nie etwas für Apple, die hatten ihre Clientel in ganz anderen Bereichen. Vor allem im Creativbereich. Ich bin so ein Veteran, und ich habe kaum gespielt. Dungeon Siege dümpelt seit 2 Jahren hier so vor sich hin.

Das eigentlich gute Spiel ist der Mac und seine kreativen Möglichkeiten ;)

Nun, Steve endeckt jetzt den Consumermarkt. Wird nun auch der Spielemarkt den Mac entdecken?

Ich weiß es nicht, und es ist mir persönlich völlig egal :cool:
 

Kollar

Aktives Mitglied
Registriert
03.02.2004
Beiträge
1.581
das spielen ansich ist mit der multimedia unterhaltung wohl gleichzusetzen. jedenfalls was marktumsatz und "bedeutung" (vor allem zukünftig) angeht. auch das erschaffen von spielen ist nichts weiteres als ein kreativer prozess. man kaum kaum spiele entwickeln mit einer plattform, die nicht dafür geschaffen ist. ausser man benutzt grafikengines mit opengl (2.0) was ich vor allem fordere.

würden firmen ausser ID Soft Open Gl benutzen und Engines damit programmieren, dann gäbe es keine großen Probleme mit den Ports. Nur DirectX basierte Engines sind teilweise eine Qual!

Apple sollte die POrts in der Tat subentionieren (Risiken der Porter übernehmen) und bessere Grakas in die COnsumer Geräte einbauen.

DVD, MP3, Photos... das kann der Apple, und Spiele gehören immer mehr dazu. Vor allem wenn die "Gamer" erwachsen sind oder werden (wie ich). Videospiele gehören bald zur Normalität (Japan!) und Apple darf den Zug nicht verpassen.

Es würde schon reichen wenn Apple ein eigenes Entwicklerstudio gründen würde. Das wäre wohl am billigsten ;) und Apple hat das IMHO drauf, genug Kreative gibt es ja. Eine Engine speziell für G4/G5 entwickeln und lizensieren.
 

JanSchmitz

Mitglied
Registriert
26.01.2005
Beiträge
186
Spielen ist wirklich keine Stärke der Macs, 32 mb sind nun mal nicht das tollste um ein Gutes game zu spielen und 64 mb vrom reichen nicht mal bei einem Pb für Hl2 oder sonstiges... Man müsste schon eine Ordentliche Grafikarte einsetzen wie es Kollar sagte.Mobil wäre das auch zu machen, aber wozu jeder redet doch hier davon das Mac´s fürs wesentliche stehen und dort ihre Arbeit hervoragend tun oder?Sobald ich mein IBook habe werde ich Soldier of Fortune 2 ausprobieren, das hatte ich auf dem Pc und es Rockt, aber ich kaufe mir nun wirklich keinen Mac um zu spielen.Eine Konsole die Onlinefähig ist gibt es für 150 euro und bald kommen dann schon die nächsten heraus... Soweit ich weiß wird die Xbox 2 einen G4 oder G5 haben und ein Virtual Windows, ich weiß das klingt schrecklich ist aber leider so.Jedenfalls dürfen wir uns freuen denn das zeigt wieder einmal was der Mac drauf hat wenn schon Windows einen G Prozessor haben möchte.Lassen wir denn Mac nicht zu einer reinen Spiele Maschine verkommen, mit denn Gamern kommen auch die Hacker und anderen Kiddis...
 

bongmaster

Neues Mitglied
Registriert
16.01.2005
Beiträge
15
wenn die spiele für den mac entwickelt werden kommen die ganzen windoff juser zu unds weil das system leistungsvähiger und stabieler ist das heist die würmer dailer und spayware kommt auch das vind ich nicht gut das soll lieber alles so bleiben wie es ist wer spielen will soll sich eine konsole kaufen
und zu dem g4 g5 chip in der xbox2 das find ich gar nicht gut microschrot sollte nicht alles glauen
 

NicoDad

Mitglied
Registriert
22.07.2003
Beiträge
85
Jeglich Ding hat seinen Preis. Wir können nicht soviel spielen, dafür läuft der Rest zuverlässig. Ein Teil des Windowselends rührt auch daher, dass immer schneller immer schnellere Hardware auf den Markt kommt, mit immer schlechteren Treibern, die z.T. garnicht aus dem Beta Stadium rauskommen. Wenn ich mal richtig spielen will nehm ich eine Playstation oder sowas, die spielt dann. Mein mac arbeitet. Und beide machen ihrs richtig gut.
 

dodger_dose

Mitglied
Registriert
14.09.2004
Beiträge
504
die unwissenheit über die hardware in xbox, pc, ps2 & co die hier herrscht ist einfach erschreckend...in der xbox2 wird ganz bestimmt kein g4,g5 werkeln....ibm-chip heisst nicht gleich apple...und außerdem klaut m$ hier erstmal garnix....bis heute gibts keine zuverlässigen daten zur xbox2....klar ist, dass das SDK auf einem G5 mit "Windows" werkelt...und wenn der mac zur massenware wird, dann muss sich apple der spielerfront öffnen oder der massenmac wird wieder sterben wie es einst dem Amiga gegangen ist, leute werden sich nicht 2 kisten kaufen....
 

JanSchmitz

Mitglied
Registriert
26.01.2005
Beiträge
186
http://winfuture.de/news,13511.html

Winfuture sagt: Ebenfalls interessant ist das Apple-Logo in der mitgelieferten Software.


Siehe: "die Xbox2 wird einen PowerPC G5 enthalten und das Entwicklerkit ist ein Macintosh mit G5-Prozessor, allerdings wohl mit einem Windows-artigen Betriebssystem"


Der PowerPC 970 wurde doch für Apple entwickelt, ich glaube nicht das IBM einfach über Apple hinweg entscheidet und die Dinger an Ms verkauft.Wenn das der Fall wäre würde es auch bedeuten das Ms sich Total auf G5 und co konzetrieren könnte, um sich Zukünftig auch denn Markt mit Apple zu Konzentrieren ( oder ihn zu kontrolieren ) , das macht doch Sinn?Dell und co könnten dann auch G5 in ihre Kisten werfen... Also ich denke Apple hat sich mit IBM und Ms geinigt und das ganze in ihrem Sinne beschlossen, ob die User dadurch Nachteile haben bleibt abzuwarten, klar ist nur es bewegt sich sehr viel bei Apple :D .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

JanSchmitz

Mitglied
Registriert
26.01.2005
Beiträge
186
Ich ergänze mal:


sieht so aus als wäre die absprache zwischen IBM und Ms.
Da die Architekture, aber für G5 anders ist, muss Ms sich wirklich Spezialisieren.
Hoffentlich kommt nicht etwas wie VPc dabei heraus :D ... Das verfluchen hier ja alle!
 

besidethenorm

Mitglied
Registriert
16.01.2004
Beiträge
58
Ich denke auch so wie es ist, ist es gut.

Sicher würde ich gerne am Mac zocken, tue ich auch... die alten Klassiker rocken noch immer, und das Angebot an portierten Spiele steigt auch.

Aber in erster Linie ist der Mac ne Arbeitsmaschine, und je mehr Spiele es gäbe, desto weniger würde ich noch arbeiten ;-)

Wer viel spielen will liegt bei Windows oder Konsolen sicher besser..
aber die Diskussion brauchen wir hier nicht zu führen.
 

zwischensinn

Aktives Mitglied
Registriert
14.04.2004
Beiträge
1.726
Wieso soll sich Apple öffnen müssen?
Apple ist doch offen für jeden Spieleentwickler.
Warum wohl hat Apple auf OpenGL gesetzt? Richtig, weil diese Grafikengine auf beiden Plattformen zu Hause ist und somit das Portieren einfacher ist.
Was soll Apple deiner Meinung denn noch machen?

Und dass wir Spiele erst Jahre später auf dem Mac bekommen ist doch auch klar.
Seh es mal so: der Windowsmarkt ist quasi der Testmarkt und nur Produkte, die sich da behaupten können sind es überhaupt Wert portiert zu werden. Das macht aus ökonomischer Sicht sehr viel Sinn.
 

Macianerinn

Neues Mitglied
Registriert
13.01.2005
Beiträge
15
aus marktwirtschaftlicher Sicht, würde es sich schon lohnen CC zu portieren. Oder AOE endlich Mac = Pc im Netzwerk zu machen. Schließlich ist das eines der beliebtesten Echtzeitstrategiespiele das es gibt und immer noch unangefochten. dann würden vielleicht schon viel mehr überlegen sich einen iBook oder Powerbook zu kaufen. Schließlich sind die chicker.
Und ein wenig mehr Werbung bezüglich der Spielefähigkeit des Apples wäre auch nicht schlecht für den Marktanteil. Keiner aus meinem Bekanntenkreis wusste, daß es Spiele gibt die man in einem gemischten Netzwerk spielen kann, geschweige denn, dass es Office für den Mac gibt. Und die kommen alle aus dem IT Bereich.
 

ilja

Aktives Mitglied
Registriert
29.10.2003
Beiträge
2.197
Bei dem jetzigen Marktanteil lohnt sich eine "echte" Portierung eher selten. Dass es trotzdem viel Klassiker für den Mac gibt, haben wir Mac-Fetischisten ind der Spiele-Branche zu verdanken – oder Kooperationen von Apple. Zu OS 8.6 - 9 Zeiten hatte Apple mal intensiver probiert, Spieleentwickler an sich zu binden, schuf Supportteams und Schnittstellen im OS. Mit der Einführung des ersten Mac OS X, welches lange Zeit eher an eine Betaversion erinnerte, war das Schnee von gestern ...
 

tobiasjanning

Mitglied
Registriert
04.09.2002
Beiträge
535
wo ist den hier das problem? mit genug ram kriegt man doch jedes spiel locker zum laufen.
bei meinem ibook läuft ford ralley 2 ganz locker flockig, obwohl minimal 32 mbv-ram da sein müssen..
auch c&c generals läuft flüssig...
ich spiel auch icht jeden tag, aber ab und zu ist doch der mac genau richtig. ansonsten geht nichts über eine konsole..
dosen sind ja auch nicht zum gamen gemacht.
was ich da alles schon von freunden für probleme und fehlermeldungen gehört habe..
mac ist als computer nicht wirklich zu schlagen.

tobi
 

dryhabanero

Mitglied
Registriert
26.12.2002
Beiträge
673
Ich bin auch der Meinung, dass Apple da nicht viel machen kann. Die Entscheidung, ob portiert wird oder nicht liegt doch beim Spielehersteller. An deren Unterstützung seitens Apple liegts sicher nicht.

Aber ich wage doch zu behaupten, dass es sich für Spielehersteller letztendlich lohnen würde, denn ich denke - ohne dass mich die Pc-Fraktion jetzt gleich lyncht, denn auch dort wird gekauft - dass der prozentuale Anteil der Apple user der sich Original(spiele)software kauft (und nicht "leiht") wesentlich höher ist als auf der anderen Seite... wäre 'mal interessant Zahlen dazu zu sehen.

--dryhabanero
 
Zuletzt bearbeitet:

SirJoker

Mitglied
Registriert
29.10.2004
Beiträge
429
Schaut doch nicht so auf den Windows-Markt! Man könnte ja meinen Macuser wären neidisch auf die PC-Kisten.

Ignoriert doch einfach die PCs. Wer keine Informationen über PC-Spiele sammelt wird auch nicht enttäuscht. Dann sind Games, die neu erscheinen halt brannt neu!! Ist doch ganz einfach! Die Dosen-User meckern ja auch nicht das iMovie, iPhoto usw. für sie nicht erscheint. Erfreut euch an den Spielen die rauskommen! Und die sind dann auch gleich Bug-befreit (die PCs sind halt die Beta-Tester für uns!!)

Unwissenheit ist ein Segen! :)
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.479
Ich habe schon immer mit Rechnern gespielt! So habe ich sie verstehen und programmieren gelernt! Der Mac ist einer der wenigen Rechner, bei denen man gar keinen Spielebedarf verspührt! Es gibt immer was zu testen oder zu tun. Computerspiele werden da zweitrangig. Myst IV habe ich angefangen und werds bei Zeiten auch durchspielen. Im Moment finde ich Objective-C aber ein viel spannenderes Spiel ;)
 
Oben