Benutzerdefinierte Suche

Zeitlupe mit Video

  1. Beaulieu

    Beaulieu Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    ich habe bisher Zeitlupenaufnahmen mit einer Filmkamera gemacht
    und diese digitalisieren lassen um sie in Videos zu verwenden. Ist
    es möglich Zeitlupe auch in Video zu drehen, welche Ausrüstung
    (Hardware, Software) braucht man dafür?
     
    Beaulieu, 28.03.2007
  2. LnXrooT

    LnXrooTMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.05.2003
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    7
    was?

    ...
     
    LnXrooT, 28.03.2007
  3. Beaulieu

    Beaulieu Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    40
    Was?Was?
    Achso,vielleicht zu wenige Informationen. Ich filme mit einer MiniDV Kamera (hobbymäßig) und möchte einzelne Szenen in Zeitlupe
    einfügen. Dies habe ich bisher mit einer Super8 Kamera gemacht, diese bei einem Überspielservise digitalisieren lassen und in das Video eingebaut.
    Ebenso bin ich bei Zeitrafferaufnahmen vorgegangen, bis ich bei iMovie die Funktion "Verlangsamen" gefunden habe und jetzt echte
    Zeitrafferaufnahmen mit Video machen kann.
    Ich suche ein ähnliche Möglichkeit für brauchbare Zeitlupenaufnahmen.
     
    Beaulieu, 28.03.2007
  4. Margh

    MarghMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    Normale DV Kameras oder ähnliche haben keine direkte Zeitlupenfunktion.

    Zeitlupe direkt mit der Kamera geht z.B. mit einer HVX200 von Panasonic. Was auch sehr gut aussieht (unabhängig davon ob man hinterher in HD weitermacht) ist die Aufnahme mit dieser Kamera im 720p/50 Modus. Durch die doppelte Anzahl an Bildern bekommt man sehr gute Zeitlupen hin.

    Mit normalen 25fps Material kommt es auf die Art und Weise an, wie die Zeitlupe per Software erstellt wird. Wird mit Bildüberblendungen gearbeitet dann sieht es oft nur bis zu 75% der Originalgeschwindigkeit noch "gut" aus. Alternativ kann man Funktionen von Shake oder After Effects nutzen die neue Zwischenbilder generieren, das sieht deutlich besser aus.

    So viel als kurzer Überblick diesbezüglich...

    Margh
     
    Margh, 28.03.2007
  5. Guru74

    Guru74MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    21
    ...oder mit Plugins z.B. für FCP. Motion Estimation ist aber sehr rechenintensiv.

    @Beaulieu: hast Du eine Beaulieu?
     
    Guru74, 29.03.2007
  6. k_munic

    k_municMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2006
    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.101
    video hat nun mal per Standard nur 25 fps.. 'Zeitlupe' ist also nur eine Interpolation, kein Vergleich zu einer echten Zeitlupe, die mit 50, 80, 100 fps gedreht wurde und dann mit 25fps wiedergegeben wird ...

    In der Materialforschung oder in Sportzentren gibt es Spezialausrüstungen, die video mit 5.000fps oderwattauchimma aufzeichnen.. datt kost' aber richtig Geld... und ist auch nicht für 'Filme' gedacht...

    für Hobbyisten empfiehlt sich - mal wieder - JES Deinterlacer (freeware):

    * .mov (zB Quicktime/Höchste Qualität Export aus iMovie) importieren
    * Project Tab/Standards Conversion... wähle 'Custom'
    * dann stellste die 'Movie speed ein', zB o.5
    * dann, für PAL 'Settings/Height 576, Width: 720, FrameRate 25
    * noch n Haken bei 'Blend'
    * 'Scale only' bleibt bitte frei ...
    * output als dv stream ...

    ... soll deswegen besser als zB iM's Schildkröte sein, weil JESD sog. bob-deinterlacing beherrscht..
     
    k_munic, 29.03.2007
  7. daschmc

    daschmcMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    19
    Neuere Sony Camcorder mit CMOS Chip bieten z. T. eine Funktion die sich "Weiche Zeitlupe" nennt. Dabei werden, mit geringerer Auflösung, in 3 Sekunden 200 Bilder aufgenommen und dann aufs Band geschrieben (8 sek.)
    Erstmals war diese Funktion bei der HDR HC 3 möglich.
    Dazu gabs von der Zeitschrift Videoaktiv digital auch mal ein Demo Film auf deren Homepage http://www.videoaktiv.de
    Konnte ich jetzt aber nicht finden :(
     
    daschmc, 29.03.2007
  8. Beaulieu

    Beaulieu Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    40
    Toll, so viele Antworten. Danke für die Unterstützung.
    @Guru74: Ich benutze eine 4008 mit 80 Bilder/sec. Das sind für einen
    15 m Film ungefähr 45 sec Aufnahmezeit für ca 25 €, ohne digitalisieren.
    Ich glaube man versteht bei diesen Preisen, dass ich eine Videolösung suche.
     
    Beaulieu, 29.03.2007
  9. Guru74

    Guru74MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    21
    Oh, sehr schön :)

    25 € ist aber ziemlich teuer... Kaufst Du denn konfektionierte Filme? Na gut, auch die Hälfte ist noch ziemlich teuer...
     
    Guru74, 29.03.2007
  10. ShaggyAlienfood

    ShaggyAlienfoodMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    5
    Mini-DV?
    Ich würde es mit 60f aufzeichnen (More frames more images for slowmo) und an Shake schicken.
    Das war die billigste Möglichkeit was ein akzeptables Ergebnis uns, gebracht hat.
     
    ShaggyAlienfood, 04.04.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zeitlupe Video
  1. [jive]
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    172
    holger_1
    20.07.2017
  2. icangetno
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    139
    SwissBigTwin
    01.07.2017
  3. Coati
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    192
  4. Rockdor

    imovie...zeitlupe?

    Rockdor, 22.04.2008, im Forum: Video
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    3.909
  5. maveric2001
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    27.189
    k_munic
    21.08.2008