Zahlungsmethoden für Auslandgeschäfte

Diskutiere das Thema Zahlungsmethoden für Auslandgeschäfte im Forum Freelancer Forum

  1. Jerry

    Jerry Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.11.2003
    Hallo,

    Ich schreibe nebenberuflich ein paar Programme, die ich hier innerhalb der EU ein bißchen verkaufe. Nun habe ich eine Bestellung aus den USA gekriegt, dem Kunden das weitere Vorgehen per Vorkasse geschildert und gestern eine eMail von ihm bekommen mit der Frage, ob es nicht auch über PayPal geht. Einen PayPal-Account habe ich nicht und deshalb hab ich mich den restlichen Tag über bißchen über das Zahlungssystem schlau gemacht. Außerdem habe ich hier einige Beiträge bezüglich PayPal gelesen und was ich da gelesen habe, hat mir nicht sonderlich gefallen (gesperrte Konten, knackige Gebühren,...). Haltet ihr die Einrichtung eines Kontos für mich trotzdem für sinnvoll, weil die Amis das hauptsächlich nutzen, oder sollte ich ihm eine andere Zahlungsmethode vorschlagen? Da sicher nicht so viele weitere Bestellungen aus den USA kommen werden (obwohl ich dann wohl in Zukunft vermehrt Werbung machen werde) und die Bestellungen generell immer unregelmäßig ausfallen, möchte ich ungern irgendwo monatlich was zahlen. Was meint ihr dazu?

    Jerry
     
  2. atc

    atc Mitglied

    Beiträge:
    4.690
    Zustimmungen:
    189
    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Es gibt sicher recht viele negative Berichte bezüglich PayPal und das mit den erhobenen Gebühren stimmt auch.
    Ich persönlich habe seit vielen Jahren einen PayPal account und habe einige hundert Transaktionen darüber abgewickelt, sowohl in Deutschland als auch weltweit und kann in all den Jahren nichts Negatives berichten.
    Für den Zahlungsverkehr mit den USA/Kanada etc. gibt es imho momentan nichts Vergleichbares was ähnlich unkompliziert ist. Dies ist aber wie gesagt meine persönliche Erfahrung, es gibt sicher auch andere.
     
  3. falkgottschalk

    falkgottschalk Mitglied

    Beiträge:
    24.067
    Zustimmungen:
    1.600
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Paypal stufe ich als relativ sicher ein. Den Kunden kann ich verstehen, weil Überweisungen von und nach außerhalb der EUR-Zone unbegreiflich affenartig teuer sind.
     
  4. scm

    scm Mitglied

    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    26.08.2006
    paypal ist so eine Sache , ich würde nicht paypal nehmen zumindest nicht für Große Beträge.

    Ich kann Moneybookers.com empfehlen ist ähnlich wie Paypal nur hat man chargeback Risiko auch sind Gebühren auch sehr ok.
     
  5. Echse

    Echse Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    17.02.2008
    Jerry, lass dir doch einen Scheck schicken (kann ja auch in USD sein) oder direkt überweisen. Deine Hausbank müsste Dir eigentlich auch weiter helfen können...
     
  6. NetNic

    NetNic Mitglied

    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Jau, ich würde auch einfach mal zur Bank gehen, die Sache schildern und fragen, was die da empfehlen würden.

    Was Paypal angeht:
    Ich nutze den Service schon seit vielen Jahren und hatte damit noch nie Probleme.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...