1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Yellow Dog plättet 2 HDs + Bootloader...

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von 20000st, 03.11.2003.

  1. 20000st

    20000st Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Also da hab ich einen Schreck gestern kassiert.

    Ich hatte YDL 3.0 auf meiner 2. HD (SCSI auf adaptec 29160N) installiert. Nach erfolgreicher Install. und Neustart der Super-GAU:

    Bootloader im Eimer, und zwar auch jener der (IDE) 1. Platte (alle Partitionsinforamtionen verschwunden, obwohl explizit nur die 2. Platte formatiert wurde).

    Wie gut, daß ich Sicherungskopien meiner Daten hatte!

    Also:

    Vorsicht bei der Installation!

    20000st

    System: G4 1400 MHz (Gigabit Ethernet), 1 GB RAM, ATI Radeon 9000 PRO, IDE: IBM Deskstar HD, SCSI: IBM Ultrastar HD
     
  2. Coool

    Coool MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    tja sowas kann shcon mal passieren wenn linux auf der 2. platte ist. das sollte man vorsichtshalber immer auf die 1. spielen....
     
  3. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Ist mir auch passiert! Aber ist nur ein kleiner Bug im installer! Es gibt ein How-To auf der Herstellerseite, wie man das wieder fixt!
     
  4. tsuribito

    tsuribito MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.07.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    10
    Auf de Gefahr hin, dass es beim Macintosh anders ist:
    Das lustige OS, das immer auf der ersten HD sein will, heisst Windows.
    Linux ist es PUPEGAL

    Kommste mit nem Rescue System in dein Linux rein und kannst die Bootloader wiederherstellen?
     
  5. Coool

    Coool MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    hm naja auf meinem win rechner wollte das linux nicht auf der 2.hd. jetzt ist die 1. in 2 partitonen geteilt mit win und linux :)...
     
  6. An dieser Stelle möchte ich einmal erwähnen, dass es auf Mac-formatieretn Festplatten überhaupt keinen Bootloader gibt.;)
     
  7. LnXrooT

    LnXrooT MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.05.2003
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    7
    Wie ist das dann beim MAC? Wer oder was entscheidet ob Linux oder Mac OS geladen wird? Sowas ähnliches muss es doch geben, oder nicht?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen