yellow dog installieren

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
Zitat:

aus Ephraim Kishons "Der Fuchs im Hühnerstall":
Nieder mit der Seite 4, wir wollen keine Seite 4!":p

Na gut etwas angepaßt. Am WE war es leider so schöner daß ich dringend fällige Betonierarbeiten in unserem Garten erledigen mußte (Art.8(?), GG: Eigentum verpflichtet). :rolleyes:
Vielleicht heute abend...
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
Gestern abend.................

Was habe ich rumgedoktort gestern...
Aktueller Stand: YellowDog - ThomasK 3:0!
Mittlerweile habe ich sogar versucht, meine Susi, also das Krötenlinux zu installieren. Das hat dann die Platten endgültig versaut.
:mad:

Heute abend wird brav alles nochmal platt gemacht, und wenn dann wieder der wrzlbrnft-Fehler beim Plattenpartitionieren kommt, duckt Euch! Dann kann es sein, dass gelbe Hunde fliegen lernen. *angefresseneralsdasApplelogosei*
motz
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
Hat (fast) geklappt

nachdem ich ca. 20-30x durchgestartet habe, weil meine MPDD+ - Grafikkarte vom YDL nicht erkannt wurde, und stattdessen ein Generic Trident Blade oder so genoomen wurde, kam mir die Idee, einfach mal die Einstellung beim Mac OS 7.6 auf 256 Farben zu reduzieren. Und huiiiiiiii: Schon konnte ich im Textmodus zu installieren beginnen.
:)
Dabei blieb es auch, beim Beginnen. spätestens beim Plattenpartitionieren gab es einen BlablaFehler zum Debuggen.
:confused:
Dann fiel mir ein, alle USB- und FireWire-Kabel zu entfernen - schon lief er weiter.
:)
Bis dann plötzlich mitten unterm Paketinstallieren die Meldung kam, daß der Kernel panisch auf eine Message 11 reagiere, und in 180s neu booten werde...
:mad:

Kann es sein, daß ich USB- und Firewire-Karte auch noch ausbauen muss ?
:eek:
 

whooshki

Mitglied
Dabei seit
21.05.2003
Beiträge
315
Punkte Reaktionen
0
Hui..
und das passiert alles unter YDL?
Ich würde wirklich mal die Gentoo Linux CD für PPC nehmen und versuchen, damit zu booten. Oder hast Du auch mal versucht von Mandrake zu booten? Zweiteres ist, was die Installation betrifft, wohl etwas komfortabler. ;)

Normalerweise sollte es mit USB und Firewire keine Probleme geben..sicherheitshalber würde ich die Karten dennoch mal ausbauen, man weiss ja nie.. ich hatte damals mit Debian ein USB Problem auf meiner x86 Kiste..konnte das allerdings nicht in den Griff bekommen; irgendwie hat sich da ständig usb-uhci geladen, einige Fehlermeldungen ausgespuckt und wieder verabschiedet.

Nomalerweise solltest Du auch keine 'Debug Fehler' beim Partitionieren der Platte erhalten..sehr merkwürdig. Probiere einfach mal, ob Du mit einer der oben genannten Distributionen partitionieren kannst; bei Gentoo wäre das cfdisk (um Längen besser als fdisk ;)) und bei Mandrake dürfte das der grafische Installer für Dich automatisch erledigen, wobei man das auch selber einstellen kann.

Mit Debug Meldungen kann ich halt nix anfangen. :( Mir wären z.B."Unresolved Symbols" (das erhält man, wenn der Kernel ein Modul nicht laden kann) viel lieber. ;)
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
Nicht so einfach

Leider habe ich nur YDL 3.0 und Susi's 7.3 zur Hand. Bei Runterladen geht schon los, da ich keine DSL zur Verfügung habe.
DEshalb werde ich erst mal noch "mit ohne PCI-Karten" testen, was ja eh von YDl-Mama Terrasolutions empfohlen wird.
Danach werde ich mal updaten (Da muß ich ja wohl runterladen :( ) und dann mit xconfig (heißt das so?) die grafische Oberfläche laden.
Beim Installieren wähle ich Gnome statt KDE. Wie wird das dann gestartet?

Fragen über Fragen...
 

whooshki

Mitglied
Dabei seit
21.05.2003
Beiträge
315
Punkte Reaktionen
0
Re: Nicht so einfach

Original geschrieben von ThomasK
...
Danach werde ich mal updaten (Da muß ich ja wohl runterladen :( ) und dann mit xconfig (heißt das so?) die grafische Oberfläche laden.
Beim Installieren wähle ich Gnome statt KDE. Wie wird das dann gestartet?

Fragen über Fragen...
 

mit xconfig konfiguriert man eigentlich den X Server. Wenn das nicht schon bei der Installation eingerichtet wird, sollte man das noch ausführen. Mit "startx" bzw. einem Display Manager (ein grafischer Anmeldebildschirm, bei Gnome gdm, bei KDE kdm, oder auch einfach der Standard xdm) lässt sich X mit dem jeweiligen Fenstermanager bzw. Desktop (in Deinem Fall Gnome) starten.
"startx" wird auf der Kommandozeile ausgeführt und ein Display Manager sollte nach dem Hochfahren des Systems automatisch starten, falls das bereits bei der Installation festgelegt wurde.

Gruss,
Tobias
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
Uuups..

xfree (ich hoffe es heißt so) hatte ich gemeint, da ich ja noch die Grafikkarte konfigurieren muß.
*peinlichsei*
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
SMP-Kernel

Kann es sein, daß die installation deshalb in die Hose geht, weil ich einen 2x200MHz-UMAX habe, der Kernel aber nur ein Singleprozessorkernel ist?
 

whooshki

Mitglied
Dabei seit
21.05.2003
Beiträge
315
Punkte Reaktionen
0
Oh, hi! :D
Ich bekomme keine Mails, wenn jemand zu nem Topic, zu dem ich auch mal was gepostet habe, was neues postet..auf Dauer lässt das nämlich die Mailbox ganz schön volllaufen. ;)

Aber zu Deinem Problem: Das kann in der Tat mit dem Kernel und der nicht vorhanden SMP-Funktionalität zusammenhängen. Müsstest mal schauen, ob Du im Netz einen SMP fähigen PPC Kernel bekommst.

Mehr Ratschläge hab ich aber auch nicht..ich habe bisher nur einmal Linux auf nem Mac gebootet, bin dann aber zu der Erkenntnis gekommen, dass ich es auf dieser Plattform wirklich nicht brauche. ;)
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
Alles klar!

Drum poste ich auch nur, wenn Du da bist...:D
Einen SMP-Kernel habe ich schon ausgemacht.
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
So, langsam probier ich es wieder...

Nachdem ich 12 Tage keine Lust mehr hatte, irgendwas auf dem ******* Rechner zu machen, habe ich heute - surfenderweise - doch noch ein paar Tipps gefunden, wie ich die Schnecke zum rennen kriege:
Ich brauche eine kleine Partition mit Mac OS, allerdings mit den CD-ROM-Treibern vom OS 7.6.
Dann hat da jemand ein Spezialkernel für OldWorldMacs, zu denen sich mein Umax Pulsar S900 DP zählen darf, zusammenkompiliert.
An diesem WE ist der große YDL-Showdown (wieder mal). Entweder es funktioniert:) , oder...es funktioniert nicht:(

Wie gut, daß ich noch meinen alten Performa habe, um wenigstens meine Mails abfragen und ein wenig surfen zu können...
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
Nun geht es - halbwegs

Natürlich habe ich es nochmal mit 7.6 als Start-Mac-OS probiert. Wieder mit der Fehlermeldung 11. Dann habe ich auf 7.6.1 upgedatet und die 7.6 - CD-ROM-Treiber drübergenudelt. Und siehe: Die Installation ist durchgelaufen.
carro carro carro
Was jetzt noch ein Handicap darstellt, ist die X-Configuration. Kennt jemand die Einstellungen bzw. den ChipSatz einer Village Tronic MPDD+ Grafikkarte?
:confused: :confused:
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
Und jetzt gehts!

Dieses Posting geschieht bereits von meiner Jodel-Suite (YDL-Suite). Nachdem ich im MacOS 8.6 den Monitor auf 832x624 mit Mio Farben gestellt hatte, und Xautoconfig ein entsprechendes File für YDL erstellt hatte, habe ich jetzt sogar die Gnome-Oberfläche am Laufen!

Danke an alle, vor allem whooshki, die mich so kräftig unterstützt haben....
clap clap clap clap
 
M

Mitraix

Herzlichen Glückwunsch ThomasK! :)
Was lange währt wird endlich gut... clap
 

whooshki

Mitglied
Dabei seit
21.05.2003
Beiträge
315
Punkte Reaktionen
0
Freut mich, dass es endlich geklappt hat! carro

Man kann es drehen und wenden, wie man will - bei Linux gibt es immer was zu basteln - aber ist dann auch ein tolles Gefühl, wenn man das Problem endlich gelöst hat - vor allem lernt man eben einen Haufen über sein System.

Bevor ich damals meinen ersten Kernel konfiguriert, compiliert und installiert hatte, wusste ich nicht mal, was für ein Chipset mein Mainboard hatte. :D
Inzwischen kenne ich die Kiste dank Linux in- und auswendig. Bei Windoze würde man sich einfach fragen: "Hmm, warum fährt der nicht hoch?" Unter BSD/OSX/Linux, etc hat man alles fein aufgeräumt in /var/logs. :)

Gruß,
Tobias
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
Tja, immer was zu basteln...

Und als ich dann Tux Racer startete, hats mir die X-Oberfläche zerschi... ossen. :mad:
Wahrscheinlich komme ich vor Sonntag nicht dazu,weiter zu "schrauben":eek:

ToDos :

- Deutschen Zeichensatz im Gnome einstellen, dann klappts auch mit dem Office.
- Drucker installieren
- e-mail einrichten (Ximian schaut super aus...)
- evtl. CD-Rom-Brenner wieder einbauen und SW dazu installieren.
- CF-Reader anschließen und konfigurieren.
- Palmsync installieren.

Ja, man bastelt ständig dran rum...;)
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
Neu konfiguriert, schon gings es wieder

Zumindestens fast sofort.
Also bei einer Village Tronic MPDD+ Grafikkarte muß man beim Installieren 640x480x256Farben im Mac OS benutzen.
Beim X-Konfigurieren muß vorher im Mac OS :)rolleyes:) 832x624xMio Farben eingestellt sein. Dann kann man auch im YDl-Linux mit 832x624xMio Farben arbeiten. Mein Monitor: ein alter AppleMultiscan15", der mir seit 1994 treue Dienste leistet.

Nächster Zwischenbericht: Wahrscheinlich Montag
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.001
Punkte Reaktionen
41
Seltsam!

Als ich gestern unter "hier starten", oder so ähnlich in der root-Gnome-Oberfläche unter der Tastatureinstellung die Zeile "Deutsch ohne Deadkeys" ausgewählt habe, gingen plötzlich die "germanUmlauts" einwandfrei und der y-z -Tausch war vollzogen.
Das "at"-Zeichen habe ich noch nicht getestet. carro

Resumeè: Nach (netto) etwa 20 Stunden (auf 6 Wochen verteilt) habe ich ein Yellow Dog Linux in Deutsch auf meinem Umax Pulsar.
 

Relampago

Mitglied
Dabei seit
26.06.2003
Beiträge
113
Punkte Reaktionen
0
glücklicher..

Auf meinem Powerbook will er es nicht installieren!

Entweder die Installation bricht mittendrin ab und labert was von gtk+... error oder cd3 wäre immer defekt.

Hab Cd3 jetzt das 4te mal runter geladen, nun lade ich debian runter :D
 
Oben Unten