Yamaha-Synthesizer mit MacBook Pro: Ernsthafte Gedanken

Diskutiere das Thema Yamaha-Synthesizer mit MacBook Pro: Ernsthafte Gedanken im Forum Audio.

  1. tomric

    tomric Mitglied

    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    1.206
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Definitiv, wobei er ja für Audioaufnahmen sehr wahrscheinlich eh ein Interface braucht und da ja bspw. auch gern mal ein Cubase AI für umme beiliegt, welches man ggf. günstig upgraden kann.
     
  2. Killerkaninchen

    Killerkaninchen Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    912
    Mitglied seit:
    02.08.2016
    Ich danke euch allen vielmals für eure Ratschläge!

    Ein Bekannter von mir (zufällig Apple-Store-Mitarbeiter) hat mir zu Ableton Live geraten.

    Ich würde mir dann demnächst die Demo zulegen. Bevor ich das tue, habt ihr irgendwelche Meinungen oder Kommentare zu dieser Software abzugeben?

    Liebe Grüße
    Euer Killerkaninchen
     
  3. imacer

    imacer Mitglied

    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    434
    Mitglied seit:
    23.01.2003
    Mal Cubase LE testen (oft als kostenlose Dreingabe bei Instrumenten oder in Zeitschriften) oder Logic Pro, wenn es etwas kosten darf.
    Da kann man gut die rabattierten iTunes Guthaben-Karten nutzen um ca. 15% zu sparen.

    In Garage Band vermisse ich hauptsächlich die Midi-Ausgabe, ansonsten kann man da schon erstaunlich viel mit machen.

    Aber erstmal viel Spaß und Erfolg bit Abbleton Live, ich dachte, das wäre eher für die Bühne...?!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...