XP unter Bootcamp oder direkt als VM installieren?

Berlini

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2008
Beiträge
9
XP als VM aus der Bootcamp-Partition oder direkt über Fusion installieren?

Hi liebe Community,

habe nach mehreren Jahren mein Windows-Leben aufgegeben und bin frisch in die Mac-Welt eingestiegen :)
Leider benötige ich noch ein Paar Win-Software, und muss xp installieren und habe mir die Fusion 2.0 Test-Version geholt.
Meine Fragen: Soll ich xp unter Bootcamp intallieren und Fusion drauf zugreifen lassen oder direkt xp als VM installieren? Was sind die Vor- und Nachteile der Bootcamp Variante?
Wieviel Speicherplatz und Arbeitsspeicher soll ich für die xp Partition zur Verfügung stellen?
Ach so... da ist noch Microsoft Virtual pc, ist das im vgl. zu Fusion empfehlenswert?
Eigentlich brauche ich xp nur für Office 2007, Sopcast (Live-Streaming Software),msn (wg. Video-unterstützung) und ggfs. MS Project (brauche xp nicht fürs zocken) und will alles am liebsten nur im Coherence-Modus laufen lassen so dass ich xp auf meinem MacBook (Alu, 2.0 Ghz, 2MB Ram) gar nicht erst bemerke. Ich will auch all meine Dateien auf die Mac OS Partition ablegen so dass ich so wenig wie möglich Speicherplatz für xp aufgebe.

Würde mich über eure Antworten sehr freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnapfel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.05.2008
Beiträge
2.055
Also meine Empfehlung ist ganz klar: Willst Du PC Spiele spielen, installiere Windows XP in Bootcamp und starte Windows allein. Willst Du "nur" Anwendungsprogramme nutzen, verwende die Virtualisierung.

In der Virtualisierung würde ich Windows XP 1/4 des RAM zuteilen. Hat der Mac 2 GB RAM, gib Win 512 Mbyte. Hat er 4 GB, gib Win 1 GB.

Bootcamp hat nur dann einen Vorteil für Dich, wenn Du Deinen Mac auch mal mit Windows allein, also nicht über die Virtualisierung nutzen willst, denn damit ist der Mac ein waschechter PC.

Windows zu benutzen, ohne es zu bemerken, dürfte kaum Möglich sein. Auch der coherence Modus muß je nach Bedarf ein- u. ausgeschaltet werden, will man mit Windows in der Virtualisierung arbeiten.

Willst Du Windows Software starten ganz ohne Windows, so probiere doch einmal CrossOver aus. Damit läuft zwar nicht alles, aber vieles, und das ganz ohne Windows.
 
Zuletzt bearbeitet:

Berlini

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2008
Beiträge
9
Ich habe den Titel des Themas falsch ausgewählt. Eigentlich war die Kernfrage:
XP als VM aus der Bootcamp-Partition oder direkt über Fusion installieren?
Ich werde auf jeden Fall Fusion installieren. Nur bei der Installation on Fusion habe ich mehrere Möglichkeiten gefunden: "Erstellen einer neuen virtuellen Windows-Maschine" oder "Verwenden einer vorhandenen Boot Camp-Installation" deshalb habe ich gedacht dass mir die zweite Variante vielleicht mehr Flexibilität erlaubt sprich: Die Vorzüge von Bootcamp UND von Fusion.
 

Schnapfel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.05.2008
Beiträge
2.055
Ach so! Ja, wenn Du Windows unter Bootcamp installierst hast Du den Vorteil, den Mac im Zweifelsfall auch als ganz normalen PC nutzen zu können, das bedeutet maximale PC-Kompatibiliät. Das kann sinnvoll sein wenn Du Programme hast, die sich in Fusion seltsam verhalten oder nicht laufen mögen. Das betrifft aber eigentlich fast ausschließlich Spiele. Für Deine Zwecke ist Windows in Fusion installieren sicher das richtige, zumal die Windows "Partition" dann nur eine Datei auf der Festplatte ist, die man einfach löschen kann, wenn man Windows überdrüssig geworden ist. Das Partitionieren der Festplatte entfällt also bei Fusion.
 
B

blueman-benny

Nein, es bringt keine Vorteile für dich.

Bis jetzt erkenne ich zumindest keine, da du uns noch nicht gesagt hast, welche Programme du unter Windows nutzen willst.

VMware Fusion ist sehr Leistungsfähig. Für einen Büroalltag ist ein VM-Win ausreichend.
 

Berlini

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2008
Beiträge
9
Vielen Dankl!! :) Verstehe jetzt...
Die benötigten Win-Applikationen sind Office 2007, msn (für Video-Unterstützung), Sopcast (live-Stream Software) und ggfs. MS Project. noch eine letzte dumme Frage:
man muss ja der Virtuellen Maschine Speicherplatz und Arbeitsspeicher zuweisen. wieviel würdest du angesichts der o.g. Zwecke (office, sopcast, msn, und ggfs. Project) und Wünsche (auschließlich Coherence Modus+ Dateien auf dem Mac OS Speichern) empfehlen?
Macbook Alu 2.0 Ghz 2MB Ram 160 GB Speicher
Danke :)
 

Schnapfel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.05.2008
Beiträge
2.055
Ich würde XP in Fusion 512 Mbyte RAM geben. :)

Zum Festplattenspeicher kann ich nichts sagen, da ich nicht weiß, wie viel Platz Deine Festplatte noch hat. Ich glaube aber, es gab auch eine Option, den Festplattenspeicher, den Fusion nutzt, dynamisch erweitern zu lassen, falls er nicht ausreicht.
 

Berlini

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2008
Beiträge
9
Es sind noch 120 Gb Frei. Es überrascht mich das "nur " 512Mb ausreichen würden :)
 
B

blueman-benny

512MB RAM sollten genügen. Festplatte dürfen es ruhig 30 GByte sein ;)
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Also auf meinem iMac gebe ich meiner VM immer 1024MB RAM. Aber wichtig: Nicht mehr als EINEN Prozessorkern zuweisen. Es kann sonst stellenweise instabil werden und wirkliche Vorteile hast du eh nicht mit 2-Kernen in der VM.
 

Schnapfel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.05.2008
Beiträge
2.055
Die 1024 Mbyte für Fusion hab ich auch mal probiert gehabt, als die Mac 2 Gbyte RAM hatte. Da wurde auf Mac-Seite der Speicher aber dann doch manchmal knapp.
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Die 1024 Mbyte für Fusion hab ich auch mal probiert gehabt, als die Mac 2 Gbyte RAM hatte. Da wurde auf Mac-Seite der Speicher aber dann doch manchmal knapp.
Klar, bei 2 GB würde ich ihm auch nur 512MB zuweisen. Immer ein Viertel der Gesamtkapazität ist ein guter Wert! :jaja:
 

ragingbull

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.04.2008
Beiträge
2.267
ich hab am MB 3GB und geb XP 1,5GB davon.

fahre gut damit
 

Berlini

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2008
Beiträge
9
Ok super dass ihr mir helfen konntet...ich hätte ansonsten mehr als 512MB ram zugewiesen und mehr als 1 Prozessorkern. Ich versuch es dann mal und bedanke mich für eure Beiträge :)
 
Oben