1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Xing vs. LinkedIn

Diskutiere das Thema Xing vs. LinkedIn im Forum Freelancer Forum.

  1. kenduo

    kenduo Mitglied

    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    164
    Mitglied seit:
    27.07.2017
    Über die App günstiger als die Website ...
     
  2. Mankind75

    Mankind75 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    461
    Mitglied seit:
    28.06.2005
    Kurzes Update: Die letzten Tage habe ich bei mir ein wenig den Rotstift angesetzt und auch Xing habe ich zum Ablauf gekündigt.

    Mit "Malt" habe ich noch nicht großartig weiter gemacht und bislang gefällt mir LinkedIn wegen "LinkedIn Learning" am besten. Muss mal schauen ob ich ein Premium-Abo abschließe. War die letzten 2 Jahre parallel noch an einer Hochschule eingeschrieben. Dort gab es eine "Premium Essentials" für Studenten kostenlos. Die Firma, die das Abo sponsorte war "PlusPeter" (wurde wohl in charly.education umbenannt).
     
  3. kenduo

    kenduo Mitglied

    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    164
    Mitglied seit:
    27.07.2017
    Was ist „Malt“?

    finde LinkedIn auch immer mehr besser. XING ist irgendwie „innovationslos“. Erinnert mich irgendwie an StudiVZ vs. Facebook anno 2006 :D
     
  4. Mankind75

    Mankind75 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    461
    Mitglied seit:
    28.06.2005
    Malt ist eine Plattform für Freelancer aus Frankreich, die sich momentan in Deutschland etablieren möchte und die "Besonderheit" der Plattform wäre halt, dass die Abkommen zwischen Auftraggeber und Freelancer auf "Malt" stattfinden wobei sie einen Anteil einnehmen.

    Hilft Dir das weiter?
     
  5. user chris

    user chris Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    23.12.2008
    Ist das wirklich so besser oder gewünscht? Frage rein interessehalber...
     
  6. Mankind75

    Mankind75 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    461
    Mitglied seit:
    28.06.2005
    Ich habe mein Profil noch nicht vollständig ausgefüllt aber prinzipiell finde ich es ganz interessant im Vergleich zur Vermittlung über Projektagenturen oder "Recruiter". Letztere stehen tendenziell eher auf der Seite, die Vermittlungsprovision bezahlt bzw. dass sie "auf deinem Rücken" etwas verdienen können (Personalüberlassung).
     
  7. kenduo

    kenduo Mitglied

    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    164
    Mitglied seit:
    27.07.2017
    Ja, Neugier gestillt. Danke
     
  8. PDM

    PDM Mitglied

    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    03.10.2010
    ich habe das alles ignoriert, seit vielen Jahren und trotz vieler Einladungen von Bekannten. Ich habe das immer für so eine "Trendgeschichte" gehalten. Ich weiß von niemandem in meinem Bekanntenkreis, dem diese Plattformen wirklich Vorteile bringen. Ich halte die eher für Datensammler und dann noch dafür Geld bezahlen ... ich muß gerade an Siemens, CIA und BND denken mit Ihrem "Jahrundert-Trick" .. :D
     
  9. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    13.813
    Zustimmungen:
    8.921
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    In meiner Branche ist das sehr gefragt. Jobs werden hier quasi nur darüber gewechselt ... Man bekommt wöchentlich zig Offerte von Recruitern, da kann man sich entspannt zurücklehnen und schauen was kommt.
     
  10. Mankind75

    Mankind75 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    461
    Mitglied seit:
    28.06.2005
    Kommt sicherlich auf die Branche an und würde schon sagen, dass es in der IT-Branche doch einen Mehrwert bietet.
     
  11. PDM

    PDM Mitglied

    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    03.10.2010
    da hast Du bestimmt Recht. Ich habe es nur erlebt, das sich im Freundes- und Bekanntenkreis viele dort angeldet haben, selbst Leute mit Festanstellung und das nur, weil es eben viele gemacht haben.
     
  12. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.600
    Zustimmungen:
    3.371
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Wenn man im Einzugsgebiet einer Großstadt wohnt kann das klappen. Für mich hier vom outer Outback bringt das meist nix.
     
  13. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    13.813
    Zustimmungen:
    8.921
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Naja. Das hat damit irgendwie nix zu tun ... :noplan: Abgeworben wird man von überall weg überall hin.
     
  14. Wolfgang2

    Wolfgang2 Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    44
    Mitglied seit:
    26.10.2018
    Das Problem hast du nur, wenn du in outer Outback bleiben bist. Wo du bist, zu dem Zeitpunkt an dem die suchen, ist denen egal.
     
  15. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.600
    Zustimmungen:
    3.371
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Wieso abgeworben? Hier gehts um Freelancer. Klar, Anfragen für feste Jobs bekomme ich da wöchentlich auch ( und das obwohl ich dort klar als Freelancer auftrete). Projekte werden jedoch meist für HH/F/M vermittelt über diese Plattformen und 100% Remote ist da eher selten.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...