X11 Konfiguration unter Gentoo

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Jan-Michael, 15.03.2006.

  1. Jan-Michael

    Jan-Michael Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.02.2005
    Hallo Leute!

    Gerade habe ich versucht, unter Gentoo auf einem iMac G3 (400 Mhz, ATI Rage 128 Pro) X11 zu konfigurieren. Leider ohne Erfolg.

    Bei der automatischen Konfiguration mit …
    #Xorg -configure
    … bleibt vorerst lediglich der Bildschirm schwarz. Nach ein paar Sekunden werden drei Fehler ausgegeben:

    (EE) Failed to load module "fbdev" (once-only module, 0)
    (EE) R128(0): Cannot read V_BIOS (5)

    Xorg is not able to detect your mouse.

    Was habe ich falsch gemacht bzw. was muss ich machen, damit X11 korrekt konfiguriert wird?
     
  2. Ich würde in /etc/X11/xorg.conf einiges editieren.
    Wahrscheinlich hast du eine ATI 128 Grafikkarte. Das sollte dann auch unter Driver als r128 verzeichnet sein.

    Dann möchte er Framebuffer als Modul laden. Du könntest den Kernel neu kompilieren und Framebuffer direkt einbinden. Eine andere Möglichkeit wäre ein modules-update, um dann zu sehen, ob er das Framebuffer Modul lädt.

    Wahrscheinlich ist aber, das er versucht X mit Framebuffer laufen zu lassen und das klappt nicht. Deshalb würde ich erstmal versuchen r128 in der config einzutragen.

    Wahrscheinlich brauchst du ein paar Anläufe. Ich würde auch lieber von der Konsole aus xorg.config editieren, dann als User startx testen. Ist sicherer falls der Monitor schwarz bleibt. So fällt man wieder in die Konsole zurück.
     
  3. gentux

    gentux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    72
    MacUser seit:
    16.01.2006
    Ich glaube er braucht nicht das r128 modul sondern das aty Modul braucht, anscheinend findet X kein Video Bios.
     
  4. Das ist mir mit meiner Radeon auch passiert. Unter OpenBSD habe ich da überhaupt keinen X-Server zum laufen bekommen. Mit Gentoo ging es, daher bin ich auch bei Jan-Michaels Fall recht zuversichtlich das er es hinbekommt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen