X11, das neue

Lazarus2k

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.12.2002
Beiträge
401
So ich habe mir eben das neue X11 drauf gemacht, und jetzt geht erstmal meine Tastatur nur noch teilweise, Der WindowManager ist von QuartzWM auf Sawfish zurück gesetzt. Das beste ist aber, das wenn ich irgendwann ausser einer der Fensterleisten anklicke verschwindet das Fenster. Da ist wohl bei der Installation was durcheinander geraten. Ich habe probiert es zu löschen und neu zu installeren, aber es war noch irgendeine Config, ich vergessen hatte.

Also meine Frage, wo sind alle Teile von X11 damit ich alles löschen kann?
 

Woulion

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2002
Beiträge
1.317
Hi

Hast Du schon mal in deine .xinitrc überprüft?
Meine sieht so aus:

#!/bin/sh
# $Xorg: xinitrc.cpp,v 1.3 2000/08/17 19:54:30 cpqbld Exp $

userresources=$HOME/.Xresources
usermodmap=$HOME/.Xmodmap
sysresources=/usr/X11R6/lib/X11/xinit/.Xresources
sysmodmap=/usr/X11R6/lib/X11/xinit/.Xmodmap

# merge in defaults and keymaps

if [ -f $sysresources ]; then
xrdb -merge $sysresources
fi

if [ -f $sysmodmap ]; then
xmodmap $sysmodmap
fi

if [ -f $userresources ]; then
xrdb -merge $userresources
fi

if [ -f $usermodmap ]; then
xmodmap $usermodmap
fi

# start some nice programs

#oroborus &
#xclock -geometry 50x50-1+1 &
#xterm -geometry 80x20+494-0 &
#exec xterm -geometry 80x66+0+0 -name login

pid=$(cat /tmp/.X0-lock)
if [ $pid -ne 0 ] ; then
isxdarwin=$(ps -p $pid | grep XDarwin)
isxdarwin=$?
if [ $isxdarwin -eq 0 ] ; then
# we've got XDarwin ...
exec gnome-session
else
# We've probably got native X11
/usr/X11R6/bin/quartz-wm &
fi
fi


Mit dieser .xinitrc gehen bei mit deutsche Sonderzeichen (auch in xterm) und ich kann X11 und XDarwin alternativ nutzen

HTH

W
 

Lazarus2k

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.12.2002
Beiträge
401
Das ist es ja ich habe gar keine .xinit weil mich das genervt hat.
Warum also kann das System von Quartzwm wieder auf Sawfish gehen?
 

Woulion

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2002
Beiträge
1.317
Hi

Vielleicht solltest Du dem X11 aber wieder eine .xinitrc verpassen und ihm dort mitteilen, was Du eigentlich von der X11 Umgebung willst, oder?

W
 

Lazarus2k

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.12.2002
Beiträge
401
Ja aber ich will es erstmal wieder neu installieren, aber wo sind die Preferences installiert in der Libery damit ich alles löschen kann.
 

Woulion

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2002
Beiträge
1.317
Hi

Der X11 Installer hat einen Deinstaller, nimm besser den.

Die .xinitrc liegt in deinem Userverzeichnis (unsichtbar, im terminal mit
ls -la darstellbar)

BTW: Ich bin im Chat


W
 

Wuddel

Aktives Mitglied
Registriert
26.05.2002
Beiträge
3.867
Also, bei mir funktionieren die deutschen Sonderzeichen und Umlaute im Xterm nicht. Eine .xinitrc habe ich nicht, was auch AFAIK nicht nötig ist, da dann die Datei /etc/X11/xinitrc/xinitrc verwendet wird. Hier deren Inhalt:

#!/bin/sh
# $Id: xinitrc,v 1.1 2003/01/29 00:07:55 jharper Exp $

userresources=$HOME/.Xresources
usermodmap=$HOME/.Xmodmap
sysresources=XINITDIR/.Xresources
sysmodmap=XINITDIR/.Xmodmap

# merge in defaults and keymaps

if [ -f $sysresources ]; then
xrdb -merge $sysresources
fi

if [ -f $sysmodmap ]; then
xmodmap $sysmodmap
fi

if [ -f $userresources ]; then
xrdb -merge $userresources
fi

if [ -f $usermodmap ]; then
xmodmap $usermodmap
fi

# start some nice programs

xterm &

# start the window manager

exec quartz-wm


Wie bekomme ich nun die Umlate ins xterm? Und woher kommt die Variable XINITDIR? Ich habe das "alte" X11 0.2 (ich glaube auch nicht das ein Update nötig ist oder?)
 

Lazarus2k

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.12.2002
Beiträge
401
Das ist nur die Temp Xinit die richtige ist die hidden .xinit

So ich habe eben 0.2.1 installiert Quartz WM ist wieder da, aber ich habe immer noch keine Deutschen Umlaute, in keinem Programm, wenn ich ein "ö" eingebe bekomme ich ein "v"

Das ist vielleicht eine scheisse, unter Linux hatte ich das Problem nie, aber für ne Beta ist X11 schon ziemlich gut.
 

Wuddel

Aktives Mitglied
Registriert
26.05.2002
Beiträge
3.867
Beim genauen noch mal ansehen habe ich (glaube ich) den Grund gefunden:

userresources=$HOME/.Xresources
usermodmap=$HOME/.Xmodmap
sysresources=/usr/X11R6/lib/X11/xinit/.Xresources
sysmodmap=/usr/X11R6/lib/X11/xinit/.Xmodmap

Steht in deiner .xinitrc Woulion. Leider habe ich keine dieser Dateien. Eine wird wohl die Keymap korrekt setzen. Irgendwie wurde die bei der Installation nicht generiert. Wie sehen denn deine aus, Woulion?
 

Woulion

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2002
Beiträge
1.317
Hi

Ich habe jetzt noch mal genau gelesen und verstehe erst jetzt euer Problem

Also: Ich habe auch keine der gelisteten Dateien.

In xterm wird bei mir auch weder öäü angezeigt, aber meiner Kenntnis nach ist das in Terminals nicht vorgesehen. Im normalen Terminal (das von Apple unter OSX) werden die Sonderzeichen ja auch nicht dargestellt.

Ich habe dann mal OpenOffice getestet. Dort werden alle Sonderzeichen korrekt dargestellt.

Wenn es euch hilt, ich habe fast alles über fink installiert, außer TeTex

HTH
 

Wuddel

Aktives Mitglied
Registriert
26.05.2002
Beiträge
3.867
Ok wenigstens scheint es ein allgemeines Problem zu sein.

In xterm wird bei mir auch weder öäü angezeigt, aber meiner Kenntnis nach ist das in Terminals nicht vorgesehen. Im normalen Terminal (das von Apple unter OSX) werden die Sonderzeichen ja auch nicht dargestellt.

Ich erinnere mich dunkel daran, das mein Linux die Sonderzeichen sehr wohl angezeigt hat (wär auch Blödsinn wenn ich Textdateien nicht per grep nach "Käse" durchsuchen könnte o.ä.). BTW wird Bild das ich mit Gimp unter dem Namen äüß.jpg abspeichere, weder vom Finder noch von Gimp korrent angezeigt.


Wuddel

PS: Den Hinweis, der dann üblicherweise kommt, das man seine Dateien halt so umbenennen soll das es geht halte ich für etwas ... ähm inkonsequent. Einerseits loben wir den Mac für seine "Softwareergonomie" und dann kann man seine Dateien nicht mal so nennen wie man will. Der Computer muss sich dem Menschen (und seinen Sprachen) anpassen, nicht andersrum.
 

ai-freak

Mitglied
Registriert
14.12.2002
Beiträge
134
Hi, ich hab zwar keinen Mac, aber auf meiner x86 Linux-Kiste (SuSE 8.1) werden die Umlaute im Terminal (xterm) voll unterstützt. Kann das Problem an der LC_LANG bzw. LC_ALL Umgebungsvariable liegen?

Man könnte mal probieren, die auf
de_DE.ISO8859-1, oder de_DE.ISO8859-15 (Variante mit Euro-Symbol)
einzustellen.

Enthält der gewählte Terminal-Font denn überhaupt Umlaute?

Gruß!
 

Lazarus2k

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.12.2002
Beiträge
401
Also im "normalen"Terminal gegen die deutschen Sonderzeichen wie gewohnt. Der Witz ist ja wenn ich z.B. in ein X11prog wie Xchat gehe, das die Tasten für "Ü" "Ö" "Ä" einfach nichts machen.
 

Yoda

Aktives Mitglied
Registriert
29.08.2002
Beiträge
1.766
Bei mir ist es so, dass sich beim Starten gleich 3 Terminalfenster öffnen.

Weiss jemand wie ich dies deaktivieren kann???

2. Problem (war auch schon beim "alten" X11) beim Roast erkennt er teilweise den Brenner nicht mehr!!!

Gruss

Yoda
 
Oben