X bootet nicht von Sarotech Cutie

Jackintosh

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.11.2001
Beiträge
415
Ich hab mir ein Sarotech Cutie Gehäuse geholt, mit USB und Firewire Anschlüssen. Festplatte eingebaut, über Firewire angeschlossen. Dann habe ich mit dem CCC mein System gesichert und wollte von dem Cutie booten. Unter der Systemeinstellung Startvolume wurde mir auch ein 10.2.3 Ordner angezeigt, diesen ausgewählt und einen Neustart gemacht. der Rechner fährt, mit etwas Verzögerung, von der internen Platte hoch. Also noch ein Neustart, die ALT-Taste gedrückt, und siehe da, OS X auf dem Cutie wird mir angeboten, aber er startet nicht. Auf dem Startbildschirm wird nach einiger Zeit statt des Mac-Sysmbols ein Verbotssymbol angezeigt.
Eine Neuinstallation von Jaguar war nicht möglich, das Installationsprogramm teilte mir mit, das X von dieser Platte nicht booten kann.

Es ist ein Sarotech Cutie Combo-Gehäuse mit Oxford911 Chipsatz und einer IBM Travelstar mit 40GB, formatiert mit HFS+, eine Partition.

Eigentlich sollte X ja von Firewire HDs mit Oxford-Chipsatz booten können. Hat jemand ein Cutie und kann davon booten? Oder hat jemand das gleiche Problem wie ich? Wenn es bei anderen funktioniert, dann ist wohl das Gehäuse defekt und ich werde es umtauschen müssen.

Ach ja, unter Windows wird die Festplatte an sich erkannt (Größe und Hersteller), aber ein Formatieren ist nicht möglich, was für einen Fehler beim Gehäuse spricht.

Gruß
Jackintosh
 

prince

Mitglied
Registriert
31.12.2002
Beiträge
117
Jackintosh

Hi Jackintosh,

'ne kurze Frage:
war beim CCC-Programm das Häckchen gesetzt bei:

Einstellungen
- Optionen für die Zieldisk
-- Bootfähig machen
 

Jackintosh

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.11.2001
Beiträge
415
Re: Jackintosh

Original geschrieben von prince
Hi Jackintosh,

'ne kurze Frage:
war beim CCC-Programm das Häckchen gesetzt bei:

Einstellungen
- Optionen für die Zieldisk
-- Bootfähig machen

Noch kürzere Antwort ;) : Ja.

J.
 

Jackintosh

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.11.2001
Beiträge
415
Jetzt habe ich die HD einmal als interne Platte in ein Windows-Notebook eingebaut und formatiert. Jetzt kann ich auch ein startfähiges X drauf packen.
Ich bin ja froh, daß das jetzt klappt, aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein, daß es mit dem Disk Utility alleine nicht möglich ist. Außerdem ist es mit dem DiskUtility nicht möglich, eine HFS+ und eine FAT32 Partition zu erzeugen. Wenn die HD partitioniert ist, wird DOS-Format (=FAT32) nicht mehr angeboten. Gibt es ein Tool für X, mit dem ich das bewerkstelligen kann?

Gruß
Jackintosh
 

Create an account or login to comment

You must be a member in order to leave a comment

Create account

Create an account on our community. It's easy!

Log in

Already have an account? Log in here.

Oben