Wurde meine Email gehackt?

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.838
Punkte Reaktionen
13.037
Das ist keine echte IP-Adresse. 489 kann überhaupt nicht. Mehr als 254 ist nicht möglich.
Das steht im Log, also der Mail Server übernimmt ja die Verbindungs IP.
Spoofing? Ich meine der Client übergibt nicht eine IP beim HELO.
Vielleicht hat er die auch im Post geändert, weil er dachte, es wäre seine.
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
9.769
Punkte Reaktionen
4.219
Hi,
Oh Mann, keinen Plan aber etwas Ändern, wieso sich nicht vor ner Änderung etwas Informieren?.
Franz
 

biro21

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.01.2021
Beiträge
1.608
Punkte Reaktionen
915
Privat nutzen wir hier seit sehr vielen Jahren eine eigene Domain in der jedes Familienmitglied seine eigene Email-Adresse hat. Meine Frau hat dabei immer wieder Probleme Emails an manche Leute zu senden oder zu erhalten. Manchmal kommen sie an und manchmal nicht.

Habe jetzt mal bei https://haveibeenpwned.com/ nachgeschaut und ihre Email-Adresse wurde offensichtlich schon bei 2 Leaks - Adobe (2013) und verifications.io (2019), geleaked. Kann das der Grund sein, für die Probleme sein?

Wobei ich verifications.io nicht nachvollziehen kann, da sie dort nie einen Account hatte.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.838
Punkte Reaktionen
13.037
Kann das der Grund sein, für die Probleme sein?
Nein, die Server überprüfen so was ja nicht, sondern nur die IP des sendenden Servers und falls vorhanden, ob der Server auch für die Domain senden darf.

Was sagt denn die Bounce Email?
 

biro21

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.01.2021
Beiträge
1.608
Punkte Reaktionen
915
Es bounced gar nichts, was das große Problem ist, da sie nicht weiß ob die Email dann auch wirklich durchgeht oder ob sie alle erhält. In den letzten Monaten das Problem mit 2 verschiedenen Kontakten (einmal privat und einmal beruflich). Beim privaten Kontakt kommen manche gesendeten Emails durch und manche nicht und von denen an sie gesendeten kommen auch nicht alle an.

Beim beruflichen Kontakt wurde ihre Email-Adresse auch nach wenigen Emails von der gegenseite herausgefiltert und der neue Arbeitgeber konnte nicht mal sehen, dass sie geantwortet hat. Emails von meiner Email-Adresse (mein.Vorname@gleicheDomain.de) gingen auch danach problemlos durch.
 

toolted

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2005
Beiträge
1.186
Punkte Reaktionen
197
Privat nutzen wir hier seit sehr vielen Jahren eine eigene Domain in der jedes Familienmitglied seine eigene Email-Adresse hat. Meine Frau hat dabei immer wieder Probleme Emails an manche Leute zu senden oder zu erhalten. Manchmal kommen sie an und manchmal nicht.
Ggf. ist die Domain auffällig geworden und auf einer Blacklist gekommen.
Nicht jeder verwendet die gleichen Blacklist. Das könnte eine Erklärung dafür sein.
 

biro21

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.01.2021
Beiträge
1.608
Punkte Reaktionen
915
Dann dann landet die eher in deren Spam Filter und die Empfänger gucken da nicht nach.
Teilweise, wobei die Frage ist weswegen die Emails von mir mit der gleichen Domain durchgehen.

Das Hauptproblem ist aber, dass wenn diese Person eine Email sendet diese gelegentlich auch nicht ankommt.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.838
Punkte Reaktionen
13.037
Teilweise, wobei die Frage ist weswegen die Emails von mir mit der gleichen Domain durchgehen.
Inhalt.
Links oder HTML.

Das Hauptproblem ist aber, dass wenn diese Person eine Email sendet diese gelegentlich auch nicht ankommt.
Da muss man die Logs angucken von den Servern, wird die gesendet, wird die angenommen, gefiltert usw.
Wenn da nicht mal eine Bounce Mail kommt, dann liegt es wohl am Filter.
 
Oben Unten