Wozu Norton Utilities 8.0…?

  1. es-en

    es-en Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,
    ich meine gelesen zu haben, dass man Norton für OS 10.3. nicht mehr benötigt,
    weil das OS eigene Reparatursystem ausreichend ist.
    Weiß jemand Genaueres?
    Wenn ja: danke!
     
    es-en, 16.02.2005
  2. 2nd

    2ndMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Vergiss Norton. Machen nur Probleme und es gibt m. E. auch kaum einen Grund, so genannte Tuning und Reparatur-Tools laufen zu lassen.

    Frank
     
  3. lundehundt

    lundehundtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    Die Norton Utilities hatten schon unter Classic einen etwas fragwuerdigen Ruf am Mac. Aber das ist wahrscheinlich natuerlich fuer ein Programm, das doch seht tief auf Systemebene rumwerkelt.

    Unter OS X in seiner heutige form hat sich das eigentlich eruebrigt. Wenn du journaling bei einer HFS+ formatierung waehlst dann enstpricht das in etwa der Funktion von Norton die das Icon mit dem weisblauen Rettungsring hat. Mir ist der Name gerade entfallen.

    Defragmentieren tut sich das System selbst, vorausgesetzt es ist immer ein gewiiser Puffer an freim Speicherplatz auf der Platte (ca. 20%) Dann werden alle files kleiner 20 MB am Stueck geschrieben. Dabei wird die Platte fragmentiert, nicht aber die Dateien.

    Ausserdem arbeitet OS X mit sogenannten hotfiles. Das sind vereinfacht ausgedrueckt Dateien und Kombinationen von Dateien auf die besonders hauefig zugegriffen wird. Die werden von System logisch so verwaltet, dass diese Dateien an einer dafuer optimalen Stelle gespeichert werden. Durch ein Drittprogramm wie Norton wuerde diese Struktur wahrscheinlich zerstoert werden. Von daher ist Defragmentieren eher schaedlich.

    Nach Viren zu scanen lohnt sich im Moment auch noch nicht.

    Bleibt noch die Faehigkeit, aus dem Papierkorb geloeschte Dateien wieder herzustellen. Also das flag, welches den Speicherplatz einer Datei in der Verzeichnisstruktur als frei oder belegt kennzeichnet wieder auf belegt zu setzen. Dafuer finde ich Spezialisten wie DataRescue geeigneter.

    Cheers,
    Lunde
     
    lundehundt, 16.02.2005
  4. RETRAX

    RETRAX

    Und falls man mal Virenscannen muss, dann bitte auch nicht Norton sondern z.b. den Freeware AntiVirus clamXav

    Link:

    http://www.clamxav.com/


    Gruss

    Retrax
     
    RETRAX, 16.02.2005
  5. es-en

    es-en Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die erschöpfende & handlungsleitende Auskunft. :) :) :)
     
    es-en, 16.02.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wozu Norton Utilities
  1. Artuwe
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    1.279
    bernie313
    19.02.2016
  2. PornoTim
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    464
    in2itiv
    12.08.2007