Worddokumente Win/Mac

MAVERICK_

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.05.2005
Beiträge
1.253
Punkte Reaktionen
13
Halli Hallo!

Folgende Frage: ich möchte mir einen iBook kaufen, als Zweitnotebook neben meinem Dell (Windows).

Ist es möglich, dass ich meine gesamten Worddokumente auf dem Apple öffnen kann? Mit welcher Software? Und vice versa?

Kann ich meine Outlookdaten in den Apple übernehmen??

Danke schon mal!

Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:

Aida_w

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.01.2004
Beiträge
1.862
Punkte Reaktionen
49
Antwort auf beide Fragen: JA
Am besten öffnest Du die Dokumente in Word (aus Office).
 

Incoming1983

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.07.2005
Beiträge
7.653
Punkte Reaktionen
3
Ja, kannst du: NeoOffice wäre in dem Fall ideal. (eine OpenOffice Version für den mac)
 

MAVERICK_

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.05.2005
Beiträge
1.253
Punkte Reaktionen
13
Danke für die Antworten!

Sind eigentlich die Offices von Apple bzw. Microsoft (nahezu) identisch?

Ich habe z.B. im Windows-Word Formatvorlagen abgespeichert, an denen ich sehr lange gefeilt habe! Kann ich auch solche speziellen Dinge übernehmen?

Danke wiederum!

Christoph
 

TommyM

Mitglied
Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
138
Punkte Reaktionen
1
Maverick1977 schrieb:
Sind eigentlich die Offices von Apple bzw. Microsoft (nahezu) identisch?

Ich habe z.B. im Windows-Word Formatvorlagen abgespeichert, an denen ich sehr lange gefeilt habe! Kann ich auch solche speziellen Dinge übernehmen?

1.) Ja, weitgehendst.

2.) Ja -- vorausgesetzt, Du hast die Fonts auf beiden Systemen installiert, etc. Die Kompatibilität ist IMHO hervorragend. In der Mac-Version gibt es auch eine "Kompatibilitätsprüfung", die angeraten ist, wenn Du sicherstellen willst, dass ein auf dem Mac erstelltes/bearbeitetes DOC 100%ig identisch auf dem PC erscheint.

Ich bin der einzige Mac mitten zwischen zig PCs bei hauptsächlich beruflicher Benutzung und heftigem Office-Einsatz und Hin- und Hergemaile. Bislang null Probleme! Nach anfänglicher Skepsis, sogar Gemaule und zynischen Bemerkungen auf Seiten der PC-User höre ich nun gar nicht mehr: offenbar merken sie keinen Unterschied zu "vorher" (als ich auch noch auf PC war)... :cool:
 

sanamiguel

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.08.2002
Beiträge
1.565
Punkte Reaktionen
0
...bei Exel Vordrucken kann es zu leichten Veränderungen seitens der Formatierung kommen - bei Word habe ich das bisher nicht festgestellt.
 
V

vava

hatte jemand schon ein Word-Dokument dass er mit iWork-Pages nicht öffnen konnte?
 

mj

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.11.2002
Beiträge
9.092
Punkte Reaktionen
3.927
vava: Massenweise
 

MIC71

Mitglied
Dabei seit
09.11.2004
Beiträge
692
Punkte Reaktionen
0
TommyM schrieb:
Ich bin der einzige Mac mitten zwischen zig PCs bei hauptsächlich beruflicher Benutzung und heftigem Office-Einsatz und Hin- und Hergemaile. Bislang null Probleme! Nach anfänglicher Skepsis, sogar Gemaule und zynischen Bemerkungen auf Seiten der PC-User höre ich nun gar nicht mehr: offenbar merken sie keinen Unterschied zu "vorher" (als ich auch noch auf PC war)... :cool:

dito! und der hammer ...alle rechner waren für 2 wochen virenversäucht, nur meiner nicht, thx apple ;)

ps. für eine 100% kompatibilität immer schön die endung ".doc" dranhängen!
 

mj

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.11.2002
Beiträge
9.092
Punkte Reaktionen
3.927
Wenn du wirklich mit MS Office für Windows kompatibel sein musst, vergiß OpenOffice ganz schnell, ebenso wie sämtliche andere "Wunderprodukte" die 100%ige Kompatibilität zu MS Office versprechen - ist alles gelogen, nicht mal MS Office ist zu sich selbst 100% kompatibel.

In diesem Fall führt kein Weg an MS Office:mac 2004 vorbei, für Schüler & Studenten gibt es das sehr günstig
 

Elvis

Mitglied
Dabei seit
07.11.2003
Beiträge
443
Punkte Reaktionen
13
Es hängt nicht nur mit den Schriften zusammen, sondern auch mit dem angeschlossenem Drucker. Hierdurch können im Textbereich ganz andere Umbrüche zu stande kommen. Ein Tip von mir: macht Eure gesamte DTP Satzarbeiten in Word und ihr werdet glücklich..... ha
 

sanamiguel

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.08.2002
Beiträge
1.565
Punkte Reaktionen
0
D'Espice schrieb:
...nicht mal MS Office ist zu sich selbst 100% kompatibel...
Ja - die (bittere) Erfahrung hatte ich auch schon zu Windows Zeiten - (mit demselben Drucker) auch da waren zumindest die Formatierungen bei Exel-Dateien bei unterschiedlichen Versionen nicht gleich.
 
Oben Unten