Word X alternativen???

hobie

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2003
Beiträge
357
Hallo,

wie viel CPU verbraucht denn Word X bei euch? Bei mir sind es locker 40% (PB12), sogaus ausgeblendet gönnt es sich noch 20%!! Entschieden zu viel wie ich meine! motz Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen? Es ist zumindest schon auffällig das sämtliche Microsoft Produkte richtige Ressourcenfresser sind (Word <50%, MSN Messenger <20%, IE <20-100%, PowerPoint <20%, alles im ausgeblendeten Zustand wohlgemerkt :mad: )

Ich würde also gerne auf etwas anderes Umsteigen was nach möglichkeit einen ähnlichern Umfang hat. Ich muss Inhaltsverzeichnisse generieren können, vernünftige Fussnoten einfügen und auflisten können, sowie Header und Footer Seitenunabhängig bearbeiten können. Es sollte auch Word Dateien lesen und exportieren können.

Vielleicht etwas zu viel verlangt, aber man kann ja hoffen... :rolleyes:

Ich wäre über jeden Hinweis mehr als dankbar!
 
Zuletzt bearbeitet:

Trainspotter

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2002
Beiträge
552
hmm
in sachen poerpoint kann ich dir nur sagen
KEYNOTE !!! das ist auf jedenfall DIE bessere alternative zu powerpoint!!

wies mit apple works ausschaut kann ich nicht genau sagen. aber nach dem, was mir der verkäufer im gravis bremen gesagt hat, gibt es immer noch probleme mit dem datei austausch zwischen mac und win..

alternativen würden mich aber auch mal interresieren.
 

hobie

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2003
Beiträge
357
Keynote ist zwar ganz nett und ich würde auch liebend gerne damit arbeiten, aber was macht man wenn man eine Präsentation mit PC nutzern erstellen möchte/muss??? Bin der einzige Mac Nutzer in meiner Uni-Klasse. Da gibts nur PowerPoint...

Ich hab auch schon Nisus Writer ausprobiert, aber das ist noch zu zäh. Mariner Write macht einen sehr guten Eindruck, allerdings kann man damit scheinbar keine Inhaltsverzeichnisse automatisch erstellen lassen :( Und Appleworks finde ich von der Bedienung nicht so prickelnd.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gomiaf

Hallo hobie!

Hmmm, ich würde noch solange bei Word X bleiben, bis OpenOffice nativ auf X läuft (derzeit benötigt man noch X11). Der OpenOffice Writer ist zu Word derzeit wohl "am kompatibelsten".

Grüße

Gomiaf
 

hobie

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2003
Beiträge
357
Würde ich ja gerne machen, aber ich warte schon fast 2 Jahre darauf... :(
Und weitere 2 Jahre kann ich einfach nicht warten, bis dahin sind mir meine Synapsen wegen Word X verglüht...
 

hope13

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2003
Beiträge
481
Hi,

eine klare alternative zu Word X finde ich ist RagTime für MacOS X. ich habe mir die Demo zusenden lassen um zu testen wie sie läuft unter 10.2.5 und kann sagen ausgezeichnet die geschwindigkeit wie auch die auslastung des Rechners. Mhhhhh PowerPoint da kannst du nur Keynote als alternative sehen wobei da vieleicht noch ein oder zwei Updates kommen müssen um sauber Exportieren zu können in PowerPoint....Holl dir die Demo von RagTime und teste es selber mal für dich aus....
 

Trainspotter

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2002
Beiträge
552
präsentationen aus keynote lassen sich wunderbar in powerpoint exportieren. ich denke ich werde meine abschlussprüfung damit machen - vielleicht lassen sich die 3 prüfer ja beeindrucken :)
 

YoEddi

Mitglied
Mitglied seit
19.03.2003
Beiträge
924
wenn ich auf meinem PB 12" word ausblende braucht es nur 0% CPU, da scheint bie dir irgendwas nicht ganz in ordung zu sein.

als alternative kann ich dir für lange texte (seminararbeiten oder so) LATEX wärmstens empfehlen. absolut kostenlos und hat einen tollen schriftsatz, der von word ist ja ne zumutung.

cheers

LATEX für OSX gibt's hier:
http://www.uoregon.edu/~koch/texshop/texshop.html
 
G

Gomiaf

Vielleicht sollte man an dieser Stelle mal anmerken, daß Ragtime und LateX keine Textverarbeitungen im eigentlichen Sinne und daher nicht wirklich Alternativen zu Word X darstellen. Beide gehören in die Sparte Druckvorstufe und DTP.

Christen hat meiner Meinung nach ein paar sehr gute und handliche Alternativen "ausgegraben". Ein paar fallen für hobie natürlich raus, da sie das DOC-Format nicht unterstützen, wie z.B. mein geliebtes Mellel, das ich gerade für 20 $ erstanden habe und das alles hat, was ich von einer TV erwarte. Die nächste Seminararbeit wird ein Genuß.

Viele Grüße

Gomiaf
 

YoEddi

Mitglied
Mitglied seit
19.03.2003
Beiträge
924
@gomiaf

das stimmt wohl, das die beiden keine klassische textverabeitung sind, aber sie liefern derart gute ergebnisse, das es sich lohnt sie mal genauer anzusehen.
vorallem wenn es um verzeichnisse, fussnoten, header und footer geht (wie von hobie gewünscht) dann ist latex das mit abstand flexibleste was ich bisher gesehen habe. mellel hab ich allerdings noch nicht probiert.

cheers
 

hobie

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2003
Beiträge
357
Original geschrieben von YoEddi
wenn ich auf meinem PB 12" word ausblende braucht es nur 0% CPU, da scheint bie dir irgendwas nicht ganz in ordung zu sein.
&nbsp;

Das schien bei mir auch zuerst der Fall zu sein direkt nach der Installation, aber schon nach ein paar Minuten war's vorüber. Selbst wenn ich gar kein Dokument geöffnet habe, sondern nur Word selbst sind noch 10% drin. Es ist übrigens das gleiche Problem bei meinem iBook 500, von daher denke ich nicht dass es am PB liegt. Und wie gesagt, andere MS Programme verhalten sich ähnlich verschwenderisch!

@alle:
Ich habe auch kein Problem mit DTP Programmen zu arbeiten oder sonstwas, solange alles was ich brauche erfüllt wird. Ich habe mal sehr gerne mit Adobe FrameMaker gearbeitet, aber das gibt's ja noch nicht für X.

Aber trotzdem, vielen Dank für die links, ich werd die heute mal durchkauen :)
 

YoEddi

Mitglied
Mitglied seit
19.03.2003
Beiträge
924
@hobie

wenn du adobe framemaker mochtest, dann schau dir auch mal indesign an, das gibt's für X.

ich hab word nicht gerade instaliert, ist jetzt seit 2 monaten drauf. bei mir braucht kein ms office programm cpu, wenn es im hintergrund läuft.

cheers
 

Wuddel

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Also ich muss sagen, das ich

1. mit Office recht zufrieden bin. Nicht 100%ig stabil aber ok.
2. ich mir Keynote gekauft habe und leider sagen muss das es nicht annähernd so viele Features hat wie PowerPoint. Man benötigt oft externe Programme. (z.B. um eine Farbe in einer Grafik transparent zu machen). Alles was es kann, das liefert es in atemberaubener "Designpracht" ab.
3. Word bei mir auch 0% CPU-Last generiert. Egal ob ein oder ausgeblendet und "unbenutzt".
4. Also Word ist natürlich intuitiver und "flexibler" als LaTeX. (mit flexibler meine ich, das sehr einfach das Dokument so aussehen lassen kann wie man will)

Allerdings ist Latex nicht so hakelig was das Aufbauen einer Dokumentstruktur angeht. Fußnoten sind sehr simpel einzubinden. Inhaltsverzeichnis einfach mit \tableofcontents{}
 
Zuletzt bearbeitet:

YoEddi

Mitglied
Mitglied seit
19.03.2003
Beiträge
924
Original geschrieben von Wuddel
4. Also Word ist natürlich intuitiver und "flexibler" als LaTeX. (mit flexibler meine ich, das sehr einfach das Dokument so aussehen lassen kann wie man will)

&nbsp;

.... ich kenn viele bei denen ist es besser wenn ihre dokumente nicht aussehen, wie sie wollen :D!
 

Christen

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2003
Beiträge
889
Original geschrieben von YoEddi
@hobie

wenn du adobe framemaker mochtest, dann schau dir auch mal indesign an, das gibt's für X.
cheers
&nbsp;

Genau, InDesign ist mit Sicherheit das bessere Programm. ( :p ) .
Habe es aber nicht in meiner kleinen Liste erwähnt, weil es eben ein Profi-Programm ist und nicht unbedingt für den Homebereich.

In Sachen "Machen was man will": Wöard hat mich hierbei zu lange und zu oft verars**.
 

Oetzi

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
4.355
einfach mal die schöne "Suche" funktion nutzen! Dieses Thema wurde schon öfter und ausführlich behandelt!

Ich habe mit Apple Works gekazft und bin zufrieden! Mellel sollte man auch mal im Auge behalten. Da wird sich noch einiges tun! Eine wirklich super und preiswerte Software!!!!

carro carro