• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Word RGB nach Graustufen-PDF

kabakoeln

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2003
Beiträge
309
Hallo zusammen,

ein Kunde hat ein über 200-seitiges A4 Word-Dokument mit RGB-Bildern, das 1c schwarz in A5 gedruckt werden soll.

Hat hier jemand einen schnellen Workaround? Irgendwie stehe ich momentan auf dem Schlauch. Ich möchte das als PS-Datei schreiben und dann distillen. Wo kann ich die Graustufen einstellen?
 

MmeBezier

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2006
Beiträge
2.211
Hast Du Acrobat (Vollversion)?
Wenn ja, dann aus Word ein PDF schreiben und anschließend mit Acrobat die Farben alle in Gamma 1.8 konvertieren.
Dann erhältst Du ein einfarbiges PDF mit schwarzer Schrift.

Mache ich mit manchen Kundendaten so, wo es den Kunden nicht auf den genauen Grauwert ankommt (hauptsache einfarbig und ordentlich).

Gruß, Ursula.
 

ThoRic

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
2.615
Das wird schwierig. In Word gibt es zum einen in den tiefen der Druckersettingsd eine Option für reines Schwarz, so wären schon mal die schwarzen Texte sauber. Aber für farbiges ist das noch keine Lösung.

Meine erste Anlaufstelle wäre Acrobat Pro und dessen Farben konvertieren Option: Dort für alle oben aufgefphrten Farbmodelle als Zielfarbraum ein passendes Grausutfenporfil eingeben (z.B. das Adobe'sche 'Dot Gain 15%' und ab dafür.

Wenns etwas komfortabler und konfigurierbarer sein soll, empfehle ich Callas' PDF ColorConvert.

MfG

ThoRic
 

MmeBezier

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2006
Beiträge
2.211
@ThoRic,

diesen Weg über Acrobat Pro meinte ich auch.
Allerdings machen die "Dot Gain"-Varianten kein 100 % Schwarze Schrift sondern gerasterte Schrift.
Die Gamma-Optionen sind besser.
 

kabakoeln

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2003
Beiträge
309
Hallo Ihr zwei,

vielen lieben Dank für Eure Hilfe.

Mittlerweile habe ich das hingekriegt. Allerdings wohl von hinten durch’s Auge:
Word als PS-Datei geschrieben, distilled, dann PDF als Einzelseiten in Indesign gesetzt, neues PDF mit Composite Grau rausgeschrieben. Hat auch geklappt, Text wird nicht gerastert. Allerdings ziemlich zeitaufwändig ...

Eure Tipps werde ich in einer ruhigen Minute mal ausprobieren.

LG
kabakoeln
 

ThoRic

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
2.615
Stimmt, ich vergass.

Allerdingsist der dem Gamma 1.8 zugrunde liegende Zuwachs von 22% für normel Druckbedingungen Richtung Bogen Offset auf PK 1 und 2, also irgendwelche ISOcoated Derivate, ein gutes Stück zu heftig.

Ich würde ein aus einem passenden ISO Profil erzeugtes Graustufenprofil empfehlen, die gehen in der Regel bis 99%, das letzte Prozent dürfte zu vernachlässigen sein.
 

TheMacManTwo

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
520
@ThoRic,

diesen Weg über Acrobat Pro meinte ich auch.
Allerdings machen die "Dot Gain"-Varianten kein 100 % Schwarze Schrift sondern gerasterte Schrift.
Die Gamma-Optionen sind besser.
Genau. Was super-gut funktioniert ist das Acrobat-Plugin "Quite A Box of Tricks". Damit werden alle RGB-Schwarztöne (auch Raster!) in Graustufen umgewandelt. Auch RGB-Bilder werden mit ICC-Profil umgewandelt. Mehr Infos gibt es hier: http://www.actino.de/pluginsh/quite_box.htm

MacMan