Word-Dokument aus Versehen nicht gespeichert - Wiederherstellung möglich?

Neologisthamburg

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
2
Habe folgendes Problem:
Wollte mein Dokument speichern, bin allerdings nicht über die "Speichern unter"-Funktion, sondern über Schließen von Word zur Speicherung gegangen. Wollte mit cmd+D den Schreibtisch auswählen und habe dann mit dem Kürzel anscheinend Word geschlossen und das Dokument nicht gespeichert.

Zur Info: Im Anhang meine bisherigen Speicher-Einstellungen.

Gibt es irgendeine Möglichkeit dieses Dokument zurückzubekommen?
Da steckt ein halber Arbeitstag drinnen...

Danke für jeden Hinweis!
 

Anhänge

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.343
Na, wie Du siehst, hast Du ja Speichern im Hintergrund zugelassen. Das Dokument duerfte also irgendwo zu finden sein. Entweder in deinem Dokumente Ordner, oder dort wo Word temporaere Dokumente halt ablegt.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.514
Du schreibst einen halben Tag lang, und speicherst nicht ein einziges Mal?

Word-Hilfe befolgt?

Bildschirmfoto 2019-08-13 um 12.13.20.png
Bildschirmfoto 2019-08-13 um 12.13.20 Kopie.png
 

Neologisthamburg

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
2
Ausnahmsweise habe ich mal einige stunden nicht gespeichert, was ich dann ja tun wollte.
Schrecklich, dass cmd-D fast konträre Funktionen hat....
Nun ja, daraus lernt man dann wohl, dass man sich auch auf apple nicht immer verlassen kann.

Danke euch trotzdem!
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.343
Mach doch einfach mal das, was die Hilfe anzeigt? Kann doch sein, dass noch was da ist?

PS: Und was hat das mit Apple zu tun?
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.822
Hi,
was kann Apple dafür ?, dass du dich in deinem Job vom Speichern ablenken lässt ?.

Franz
 

desko75

Mitglied
Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
331
PS: Und was hat das mit Apple zu tun?
Genau, Apple hat damit nichts zu tun. Microsoft ist Schuld, wenn man so will.
Word bzw. alle Office-Programme nutzen im Speichern-Dialog nicht den Standard-Filepicker von MacOS, wenn man das Programm schließt. Da funktionieren Kürzel wie z.B. cmd+d nicht bzw. haben andere Funktionen. Erst ein klick auf "Auf meinem Mac" öffnet den Standard-Filepicker. Siehe Screenshots.

1_nicht_standard.png

nicht Standard



2_standard.png

standard
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.986
So wie ich das lesen, hat der TE noch gar kein Dokument mit Namen gespeichert. Ist das evtl. möglich, dass
dann auch keine Sicherungen angelegt werden?
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.343
Doch, sollte automatisch als temporaere Datei irgendwo in den Tiefen des Library-Ordners gespeichert werden. Genau weiss ich es im Moment leider auch nicht. Aber da sein muessten sie.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.636
command d könnte für (don't save) stehen. Kürzel kommen in der Regel aus dem Englischen - auch ein Grund warum ich lieber englische Systeme fahre.
 

desko75

Mitglied
Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
331
Das Dokument des TE ist weg.
Automatisches Speichern funktioniert erst, wenn die Datei min. 1x gespeichert wurde. Und auch nur dann, wenn die Datei in "Onedrive" oder "SharePoint" liegt.
Dateien auf dem Schreibtisch oder sonstigen lokalen Verzeichnissen, werden nicht automatisch gespeichert.
Das sieht man auch daran, dass selbst bei eingeschalteter AutoSave-Funktion in den Office-Einstellungen, Automatisches Speichern (was im Dokumenten-Fenster angezeigt wird) ausgegraut ist und sich nicht einschalten lässt. Legt man die Datei in Onedrive, schaltet sich Automatisches Speichern (was im Dokumenten-Fenster angezeigt wird) an. Siehe Screenshot.

Bildschirmfoto 2019-08-13 um 13.00.36.png

AutoSave-Einstellungen in Office-Einstellungen

aus.png

Datei gespeichert, liegt auf dem Schreibstisch

an.png

Datei gespeichert, liegt in Onedrive

 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.986
Oh, das ist bitter. Welch blöder Zufall mit der cmd+D Taste ... da haben die Programmierer von Word
aber auch nicht mitgedacht. Wenn man das Programm auf MacOS portiert, sollte man sich doch auch
die Kürzel anschauen, ob sich da nichts böse überschneidet.
 

iPhill

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.952
Wie kommt man überhaupt auf die Idee cmd+d, sowohl auf Deutsch als auch Englisch wäre cmd+s doch naheliegender? :kopfkratz:

Btw: Ich speicher' gefühlt nach jedem getippten Satz (mit Shortcut cmd+s).
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.554
Welch blöder Zufall mit der cmd+D Taste ... da haben die Programmierer von Word
aber auch nicht mitgedacht. Wenn man das Programm auf MacOS portiert, sollte man sich doch auch die Kürzel anschauen, ob sich da nichts böse überschneidet.
Aus Sicht langgedienter macOS-Anwender absolut richtig; beißt sich aber mit der anderen Maxime, die Software unter Windows und macOS immer gleicher bedienen zu lassen (was bei MS vermutlich heißt, à la mode Windows zu vereinheitlichen – wobei ich freilich nicht weiß, ob STRG+D auch dort tatsächlich Nichtspeichern auslöst).

Word2011 jedenfalls ist im Speichern unter…-Dialog mit Befehl+D noch voll auf macOS-Seite. Allerdings gibt’s dort auch nur die Standarddialogfenster des macOS-APIs. In #8 wurde ja das Umschalten bei jüngeren MSO-Versionen beschrieben.