Word 2008: ich sehe gelb!

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von milchfisch, 17.04.2008.

  1. milchfisch

    milchfisch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    22.09.2003
    Hallo allerseits,

    Ich hab nun bereits mehrmals etwas entdeckt, was ich mir nicht wirklich erklären kann:

    Ich mache ein existierendes Dokument in Word (2008) auf, füge ein paar Zeilen ein, speichere wieder und mache mir keine Gedanken, dass da was seltsam sein könnte.

    Dann sehe ich das selbe Dokument in Word 2004 und frage mich, woher der ganze gelbe Text kommt?! Alles, was ich in Word 2008 angepasst, eingefügt oder sonstwie verändert habe, erscheint in der alten Version in gelber Farbe!

    Auch die Vorschau unter OS10.5 bringt das zu Tage...

    Was hab ich falsch eingestellt? Wo muss ich suchen?

    Für sachdienliche Hinweise...

    Herzlichen Dank im Voraus!

    Es grüsst der
    -Milchfisch-
     
  2. kakashi

    kakashi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    19.12.2006
    hast du beim speichern auch einen compatibility check laufen lassen?
    der könnte evtl. irgendwelche informationen liefern, was falsch gelaufen ist.
     
  3. milchfisch

    milchfisch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    22.09.2003
    Ich glaube, ich werde alt...

    der Kompatibilitäts-Test macht mich nicht schlauer, zumal ich nicht wüsste, wie ich an dessen Informationen komme :-/ Im Fenster, welches erscheint, steht ja lediglich, dass ein Problem gefunden wurde... Nur was für eins?

    Ich hab mir mal unterdessen so abgeholfen, dass ich den Text im «alten» Word wieder schwarz gefärbt hab...

    Eine «echte»*Lösung wäre indessen doch netter...
     
  4. metropol

    metropol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    07.03.2005
    ich würde das gerne mal puschen - das gleiche passiert bei mir, wenn ich ein Word document im 2004 Format an andere Nutzer übersende. Wenn diese das Dokument in Word für Windows öffnen, ist der ganze Text gelb. Ich habe versucht:

    1. Compatibility check
    2. manuelles Setzen der Textfarbe von "automatisch" auf "schwarz"

    Beides ohne Erfolg.

    Im geschäftlichen Umfeld ist das lästig bis unakzeptabel.
     
  5. Kai-Christoph

    Kai-Christoph MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    03.03.2005
    Gibts da mittlerweile eine Lösung? Das ist doch kein Zustand!
     
  6. Kai-Christoph

    Kai-Christoph MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    03.03.2005
    Ich habs jetzt selbst rausgefunden: Das merkwürdige Word 2008 produziert "Word-eigene-Farben", die nur im Word 2008 am Mac korrekt dargestellt werden.

    Markiert man den gesamten Text und stellt ihn dann mittels der Farbpallette "weitere Farben" (also die Apple-Farbauswahl "Stifte") auf "Lakritz" und speichert dann das Dokument ab, wird der Text in jedem anderen Programm korrekt schwarz angezeigt.

    Das gilt übrigens für jede Farbe, die über die Apple-Farbauswahl gewählt wurde.
    Belässt man die Farben bei den Word-Farben, kommt nur Müll raus!

    Scheiß M$! Wie ich diesen Laden hasse!!!
    Mir kommt von denen nix mehr auf den Rechner!

    lg

    KC
     
  7. metropol

    metropol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    07.03.2005
    1000 Dank ...

    was für ein Dreck ... ich hatte mich schon damit abgefunden und habe in der Zwischenzeit alle Dokumente im Externen Bereich schlicht als PDF verschickt.

    Nervt trotzdem.

    Herzliche Grüsse,

    metropol
     
  8. Kai-Christoph

    Kai-Christoph MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    03.03.2005
    Und wie das nervt!!!

    Wenn Du alle Deine normal.dot* (also alle Template-Dateien) änderst, dann ist das Problem auch aus den Füßen.
     

Diese Seite empfehlen