Word 2004 + RAM?

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von horsti, 30.11.2004.

  1. horsti

    horsti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.04.2002
    Hat jemand Erfahrungen mit Office 2004 und großen Textdokumenten (> 200 Seiten) ? Ich schreibe gerade eine Diss und frage mich, ob die 512 KB RAM meines PowerBooks (17'', 1,33 GHz) vielleicht schon an die Grenze kommen?

    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß es an der Prozessorgeschwindigkeit liegt, daß die Datei riesengroß und unbeweglich wird. Ich arbeite schon mit kapitelweisen Filialdokumenten, aber selbst diese werden zunehmend schwerfällig (holpriges Scrollen, Verzögerungen etc.).

    Ich bin Tips und jederlei Rat dankbar.

    Gruß
    horsti
     
  2. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Selbst auf schnellen G5-Rechnern wird word bei großen Dokumenten holprig, langsam und instabil. Deshalb benutze ich es nicht mehr. Ich habe ein 1,25 GHz Powerbook und bei mit kommt es schon an die Grenzen der Benutzbarkeit, wenn man nicht alles Features deaktiviert.

    Um die Geschwindigkeit zu steigern kannst du versuchen die automatische Rechtschreib und Grammatikprüfung wärend der eingabe auszuschalten.
     
  3. godot

    godot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    16.05.2004

    Nein, wie kommst du denn da drauf? :D ;) Also mit 1 MB solltes es besser sein. ;) *duckundweg*
     
  4. horsti

    horsti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.04.2002
    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Aber habt Ihr auch Erfahrungen mit dem Sprung von 512 KB RAM auf 1 GB RAM? Ich bin ja bereit den Riegel zu kaufen, nur, wenn es danach nach wie vor so schnarcht, bin ich auch nicht weiter.

    Und, bebo, was ist denn die Alternative? Pagemaker, InDesign oder Quark sind doch noch ressourcenhungriger?

    Gruß
    horsti
     
  5. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.11.2003
    @horstig: Diese Programme sind auch keine Textverarbeitungen sondern Textsatzprogramme bzw. DTP-Programme.
    Versuche es mal mit OpenOffice oder Mellel. Auch die Forensuche bietet sicher hinweise auf alternativen.
     
  6. peterli

    peterli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.360
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Du meinst sicher 512MB(MegaByte) statt KB, was eigentlich auch kB heisst. Denn 1kB ist 1024Byte und 1KB ist 1000Byte.

    http://de.wikipedia.org/wiki/KB

    Aber um aufs Thema zurück zu kommen: Schau mal bei Online-Shops (www.dsp-memory.de oder www.mci.de) nach, was da ein Speicher-Riegel in der Grösse 512MB kostet.
     
  7. horsti

    horsti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.04.2002
    Also nochmal Danke Euch allen, ich werde mich mal umschauen. dsp-memory ist mir schon ein Begriff, da habe ich auch schon mal RAM-Speicher gekauft und war sehr zufrieden.

    Das mit dem KB / MB ist wohl ein freud'scher Fehler aus meiner alten Homecomputerzeit mit dem VC 20 ;-)

    Gruß
    horsti
     
  8. Ich habe in meinem 12" PB insgesamt 1,25 GB - bei mir geht Word schon bei ca. 20seitigen Dokumenten in die Knie.

    Naja - durch Programmabstürze u.ä., die Word verursacht, bekommt man wenigstens ein "Windows-Feeling" auf dem MA :D

    Auf meiner Dose lief es flüssiger *duck_und_weg*

    Versuch lieber mal OpenOffice. Ferner wird hier im Forum öfter mal Latex empfohlen (kenn ich aber nicht).

    M$-Office fürn MAC
    ist der letzte Dreck.
     
  9. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47.825
    Zustimmungen:
    3.802
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    das ist nicht so ganz richtig, es gibt keine wirklich genormte schreibweise von kb...
    (die englische wikipedia ist da übrigens schlauer als die deutsche, http://en.wikipedia.org/wiki/Kilobyte)
    da sollte man eher auf den kontext achten, bei ram speicher wird meistens die 1024 basis verwendet, bei festplatten aber wieder die 1000 basis...


    aber zum thema, mach doch mal die aktivitäts-anzeige (findest du unter dienstprogramme) auf und guck dir an wieviel ram word so vertilgt bei großen dokumenten...
     
  10. promille

    promille MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Als Alternative könnte man auch papyrus versuchen (www.papyrus.de). Ist nur paar MB groß aber ziehmlich mit Word vergleichbar.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen