Womit reinigt ihr eure alte Tastatur?

MiketheBird

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.02.2021
Beiträge
403
Nachdem sich Linux auf dem alten iMac bewährt, nun die nächste Herausforderung:

die alte große Alu-Tastatur hat ein bisschen Gilb & Ablagerungen angesammelt.

Wie reinigt ihr eure Tastatur ohne dass gleich die Beschriftung mit weg ist?
Gibt es da Backpulver-alteOma-psychedelischeGesänge Hausmitteltipps?
 

xplor3

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2009
Beiträge
1.052
Lappen + Glasreiniger + etwas feucht machen + *schrubb schrubb schrubb* ?
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
12.304
Die Omma nahm Spucke für olle Vergilbungen. :noplan:

Ich nahm etwas Essigreiniger von Frosch in einer Schale lauwarmes Wasser bei der letzten Tastatur.
Ansonsten: Spüli oder Glasreiniger…
 

kos

Aktives Mitglied
Registriert
25.03.2010
Beiträge
2.984
UV-Licht, sprich Sonneneinstrahlung soll wohl laut einiger User in einem anderen Thread helfen. Allerdings richtig draußen, ohne Fensterscheibe dazwischen.

Falls du keine Hemmungen hast das Teil zu zerlegen bietet sich auch der Geschirrspüler/Waschmaschine an. Natürlich nur die Tasten, ohne Elektronik.
 

MacKaz

Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
794
Mit der Zunge, ist allerdings abendfüllend. :)

Nein, im Ernst: Feuchter Lappen, ggf. mit etwas Spülmittel hat bei mir bisher gereicht.
 

Klausern

Mitglied
Registriert
21.09.2020
Beiträge
449
Also das pure Sonnenlicht bringt in der Tat eine Aufhellung. Habe das letztens mit der letzten kabelgebundenen iMac-Tastatur ausprobiert.
 

Annie Hilator

Mitglied
Registriert
18.10.2009
Beiträge
942
Meinen alten Laptop hab ich neulich mit Feuchttüchern von ja! (Rewe) gereinigt. Für zwei Keys jeweils ein Feuchttuch, plus noch ein paar, um wirklich das Gehäuse rundrum gründlich zu reinigen. Sah hinterher wie ladenneu aus.
 

MiketheBird

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.02.2021
Beiträge
403
Meinen alten Laptop hab ich neulich mit Feuchttüchern von ja! (Rewe) gereinigt. Für zwei Keys jeweils ein Feuchttuch, plus noch ein paar, um wirklich das Gehäuse rundrum gründlich zu reinigen. Sah hinterher wie ladenneu aus.
Coole Idee, habe ich mit Babyfeuchttüchern gerade mal probiert - das geht tatsächlich richtig gut.

Danke!
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.844
Feuchte Bildschirmreinigungstücher von DM (Eigenmarke) sind auch hervorragend dafür. Greifen die Oberfläche nicht an aber lösen Fett etc. perfekt von dem Kunststoff.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.109
Vorher Hände waschen?

Ne, im Ernst, ich nehme diese bald verpönten Q-Tipps mit ein wenig Alkohol (solchem, den man nicht trinken sollte) für zwischen den Tasten.
Die Tasten selbst, aber eigentlich sind die bei allen meinen Tastaturen ziemlich sauber geblieben. Wie gesagt, Hände waschen, alle paar Wochen, das hilft - und wenn doch nicht: Brillenreinigungstücher. Oder sonstwas mit Allohol.
Verschmutzt sehen eigentlich nur Tasten aus, die ich selten benutze.
Sandstrahlen geht heutzutage ja nicht mehr so einfach. Und viele haben sich vorher nicht gemerkt, welche Tasten mal welche Aufdrucke hatten…
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.109
Nein, im Ernst: Feuchter Lappen, ggf. mit etwas Spülmittel hat bei mir bisher gereicht.
Wäre mir zu riskant, daß da dieses böse Wasser, egal ob pur oder mit Spülmittel, in die Tastatur eindringt.
Hängt natürlich auch immer davon ab, um welche Tastatur es geht. Eine mit einem MacBook hintendran würde ich vorsichtiger behandeln als eine eigenständige.
Kabelgebundene, rein mechanische, soll man ja sogar in die Waschmaschine werfen dürfen.
War mal so eine irritierende Frage bei "Wer weiss denn sowas" - da hieß es "übliche Tastaturen" - viele Jahre nachdem bei Macs schon Funktastaturen üblich waren, aber sowas kann eine Redaktion ja nicht wissen. Oder will es nicht wissen, um die Frage interessanter scheinen zu lassen.
 

Marie Huana

Aktives Mitglied
Registriert
25.02.2006
Beiträge
1.693
Ich gehe akribisch die Reihen mit leicht in Spüliwasser oder mit Fettfresser Lotion angefeuchteten Wattestäbchen durch. Das macht Spaß!
Natürlich bei ausgeschaltetem Dingens.
 

efx

Mitglied
Registriert
21.01.2005
Beiträge
791
Niemals irgendwas mit Leitungswasser verwenden! Das zerstört die Kontakte der Tasten.
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.844
Niemals irgendwas mit Leitungswasser verwenden! Das zerstört die Kontakte der Tasten.

Da muss das Tuch aber schon sehr feucht sein, damit das Wasser bei den Kontakten ankommt, aber klar, grundsätzlich sollte man mit Wasser bei elektronischen Geräten sehr vorsichtig sein.
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
294
Vorsichtig sein schadet bestimmt nicht – die "alte" Apple Tastatur ist da aber recht robust. Meine (muss so um 2007 rum gekauft worden sein) habe ich schon mindest 3x unter fließendem Wasser abgespült, nachdem Tee (und auch mal ein klebriger Softdrink) drüber gelaufen war. Funktioniert heute noch einwandfrei und wird täglich genutzt! Einmal gingen ein paar Tasten nicht, da habe ich sie einfach nochmal gebadet und es lief wieder – sogar die integrierten USB Anschlüsse.

Scheint aber nicht gerade empfehlenswert zu sein. :ROFLMAO:
 

leselicht

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2002
Beiträge
1.268
Erst mal die Tastatur auf dem Kopf ausklopfen. Wessen Kopf man nimmt, ist natürlich Geschmackssache. Und anschließend mit alkoholisierten Lappen ebenfalls auf dem Kopf abwischen. So kann nichts in die Tasten laufen und automatisch drückt man nicht so stark.
Einige baden ja ihre Tastatur in Cola. Das soll auch sehr gut lösen. Dann braucht man aber ein Mittel, um den verklebten Zucker wieder raus zu bekommen.
aber zum Schluss mal noch etwas ernsthaftes. Ich könnte mal einen Händler von gebrauchten Computer an. Der hat alle Tastaturen so wie sie sind in die Spülmaschine gestellt. Die Tastaturen, die überlebt haben, waren sauber wie neu. Es sind natürlich viele dabei Hops gegangen.
 
Oben