Wohnt jemand in Australien?

Holodan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
1.797
Ich bin z.Z. Schüler einer 11. Klasse auf einem Gymnasium und strebe, natürlich, das Abi an.

Mein Traum war es schon immer, später in Australien zu leben. Mir liegt die englische Sprache ebenfalls, oder gerade deshalb, ziemlich gut. Ich überlege nach dem Abitur Lehramt zu studieren, ich denke Englisch, Deutsch und Erdkunde und würde dann gerne in einer australischen Schule anfangen zu arbeiten. Die Berufswünsche variieren aber gerne mal bei mir, deshalb steht das jetzt nicht 100%ig fest.

Ich wollte deshalb mal fragen, ob hier ein Australier (idealerweise Auswanderer) bereit wäre mir einige Fragen zu beantworten. (meine das schonmal hier gelesen zu haben, dass sich hier Australier rumtummeln)
 

YoEddi

Mitglied
Mitglied seit
19.03.2003
Beiträge
924
ich wohn in australien (normalerweise, im moment bin ich in toronto). wenn du unbendingt nach australien willst (warst du eigentlich schon mal da??): warum dann nicht gleich nach dem abi und gleich in australien studieren?

cheers
 

Holodan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
1.797
Leider hatte ich bisher noch nicht die Möglichkeit nach Australien zu reisen. Das wird aber so bald wie möglich nachgeholt.

Das mit dem Studium in Australien direkt klingt wirklich gut. Wie sieht es denn da allgemein aus mit der Aufnahme von Studenten? Bekomme ich vorerst nur ein begrenztes Visum? Wie sieht es mit Studentenwohnheimen aus?

Jetzt mal an dich direkt eine Frage: Bist du Auswanderer? Falls ja, was hat dich dazu bewegt auszuwandern und wieso ausgerechnet nach Australien?
 

Holodan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
1.797
Na? Ich hoffe nicht, dass du mitm Flieger abgestürzt bist!? :(
 

YoEddi

Mitglied
Mitglied seit
19.03.2003
Beiträge
924
ich hab mich nie bewusst fuer australien entschieden, es hat sich einfach so ergeben.
an den unis dort genommen zu werden ist fast so einfach wie in deutschland auch, aber die studentenwohnheime vergiss besser gleich wieder. die sind zwar gut aber gemacht fuer kleine maedchen aus der gehobenen asiatischen gesellschaft. du wirst dort derart bemuttert, das man es kaum aushalten kann (ich hab mal ein halbes jahr in einem gewohnt).
wenn du als student gehst, dann bekommst du ein visum fuer die dauer deines studiums, das sollte erst mal lang genug sein.

wie defenierst du auswanderer? und warum willst du nach australien? ich waere sehr vorsichtig, australien ist nicht wie das klischee, das man bei uns hat.

cheers
 

Holodan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
1.797
Ach so schlimm sind die Studentenwohnheime. Na dann muss man nach anderen Möglichkeiten suchen. :D

wie defenierst du auswanderer? und warum willst du nach australien? ich waere sehr vorsichtig, australien ist nicht wie das klischee, das man bei uns hat.
Also Auswanderer nenne ich persönlich Menschen, die aus ihrem Heimatland in ein anderes Land gezogen und dort auch sesshaft sind.

Ich denke einfach, dass Australien ein sehr interessanter Kontinent ist. Von der Tier- und Umwelt sowie von den Menschen her gesehen. Das ist das, was ich gehört und gesehen habe. Klar, Australien ist nicht immer Sonne, man sieht nicht an jeder Ecke ein Känguru oder einen Koalabären. Aus Deutschland ziehts mich auf jedenfall weg. 1. wegen der momentanen Arbeitsmarktsituation, 2. wegen dem Wetter (ok, nebensache, aber warum nicht sehr weit in den Süden) und 3. weil ich gerne andere Kulturen kennenlerne und mich dort auch gerne eingliedern würde.

Wie ist Australien denn, aus deiner Sicht?
 

Trey

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.03.2004
Beiträge
2.689
Denk dran, in Australien kannst du nicht ohne Sonnencreme vor die Tür gehen. :p
 

Holodan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
1.797
Das ist wohl das kleinere Übel, sonst wär Australien ein leerer Kontinent. ;)
 

OFJ

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
9.414
Australien ist suuuuper - freu mich schon wenn ich wieder mal mein VB auf dem 5. Kontinent geniesen kann ;)
 

TerminalX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
1.789
Dieser Thread gefällt mir. Tolles Thema. Wird sicher noch sehr interssant.

Ich hatte einen Lehrer letztes Jahr, der war schon paar mal für eine längere Zeit in Australien und er hat uns oft Geschichten erzählt, was er dort erlebt hat, wie die Situation der Ureinwohner ist usw. War immer sehr interessant. Eigendlich ist er Biolehrer doch weil unser Geographielehrer leider "aufhören" musste, war er unser Ersatzlehrer in Geographie. Doch wir haben mehr über Australien und das Benehmen der Menschen gesprochen als über Geographie. :D Er hat sogar eine Gruppe Aborigines nach Luxemburg eingeladen. An einem Abend gaben sie eine Vorführung in einem Theater und sie kamen sogar in die Schule. War wirklich interessant.

Leider ist dieser Lehrer jetzt wieder in Australien für eine Zeit lang. Er hatte keine Lust mehr Schule zu halten und brauchte einfach eine Pause.
Er war wirklich ein guter Lehrer, der unserer Schule jetzt leider fehlt.
 

Holodan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
1.797
Also ist er auch als Lehrer in Australien tätig? Wie siehts denn da aus mit Jobgesuchen in dem Bereich und dem Verdienst, falls du oder jemand anders da was weiß.

Btw.: Die Geschichte mit deinem Lehrer und den Aborigines find ich klasse. :)
 

YoEddi

Mitglied
Mitglied seit
19.03.2003
Beiträge
924
Holodan schrieb:
Also Auswanderer nenne ich persönlich Menschen, die aus ihrem Heimatland in ein anderes Land gezogen und dort auch sesshaft sind.
dann bin ich keiner. ich wohn zwar nicht mehr in deutschland aber auch in australien nicht richtig sesshaft (zumindest hab ich nicht das gefuehl das ich das ich da fuer ewig bleibe :) )

Holodan schrieb:
Ich denke einfach, dass Australien ein sehr interessanter Kontinent ist. Von der Tier- und Umwelt sowie von den Menschen her gesehen. Das ist das, was ich gehört und gesehen habe. Klar, Australien ist nicht immer Sonne, man sieht nicht an jeder Ecke ein Känguru oder einen Koalabären. Aus Deutschland ziehts mich auf jedenfall weg. 1. wegen der momentanen Arbeitsmarktsituation, 2. wegen dem Wetter (ok, nebensache, aber warum nicht sehr weit in den Süden) und 3. weil ich gerne andere Kulturen kennenlerne und mich dort auch gerne eingliedern würde.

Wie ist Australien denn, aus deiner Sicht?
das mit den kaengurus ist kein klischee :D fahr mal im norden nachts auto...und immer sonne stimmt je nachdem wo do hingehst auch. perth hat etwa 7 - 8 monate sonnenschein und der rest ist auch nicht wirklich schlecht (zumindest nicht wenn man deutsches sauwetter gewohnt ist, die australier beklagen sich trotzdem).
eine andere kultur wirst du in australien aber nicht finden. von australien nach deutschland ist wie von bayern nach hamburg (oder umgekehrt), anders ja, andere kultur, nein


cheers
 

Holodan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
1.797
Ich sehe die Bayern schon als extra Kultur an. ;) :D

Mich würde interessieren, was du mit:

ich waere sehr vorsichtig, australien ist nicht wie das klischee, das man bei uns hat.
Beschreib doch mal deine persönlichen Gefühle und deine Meinung über das Leben in Australien.
 

TerminalX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
1.789
Holodan schrieb:
Also ist er auch als Lehrer in Australien tätig? Wie siehts denn da aus mit Jobgesuchen in dem Bereich und dem Verdienst, falls du oder jemand anders da was weiß.

Btw.: Die Geschichte mit deinem Lehrer und den Aborigines find ich klasse. :)
Tut mir leid, ist mir erst jetzt wieder eingefallen. Er ist im Moment nicht in Australien. Aber als er dort war glaub ich nicht, dass er als Lehrer gearbeitet hat. Da man hier als Lehrer an einem Gymnasium ziemlich gut verdient und er ja nie so lange da war, dass er Geldsorgen hat und dort wo er war, war das Leben auch viel billiger als hier. Er ist im Moment in Asien glaub ich, in so einem Entwicklungsdorf und hift dort den Leuten.

Er hatte auch mal was über die Jobs gesagt, was die so verdienen, doch leider kann ich mich nicht mehr daran erinnern.
Achja er hat uns auch erzählt, dass die großen Städte ziemlich westlich sind. Wenn du jetzt nach Sydney gehst z.B., könnte es auch eine amerikanische Stadt sein. Wenn du die australische Kultur kennen lern möchtest, musst du in die richtigen Regionen gehen, wo die Ureinwohner noch leben und auch dort wird alles immer mehr "westlich". Die junge Generation der Ureinwohner interessiert sich immer mehr für die westliche Kultur und vernachlässigen ihre Kultur. In ca. 200 Jahren wird die Kultur der Aboriginis ganz ausgestorben sein.

In der Schule haben wir auch einmal einen Film über 3 junge Aboriginis geschaut. Ich glaube ich hab mir den Titel des Films irgendwo aufgeschrieben, wenn ich ihn wiederfinde, poste ich ihn.
 

Freizeichen

Mitglied
Mitglied seit
21.06.2005
Beiträge
414
Ich würde auch gerne nächsten Sommer für ein Jahr nach Australien gehen, als Au pair...ich muss dringend mein Englisch aufbessern für mein darauffolgendes internationales BWL studium und möchte schon gern noch ein Jahr was anderes sehn als Schule und Uni, und auch ich strebe da nach Ausralien ohne jemals da gewesen zu sein... Ich kann auch gar nicht sagen was mach dahin zieht aber ich möchte halt nicht so gerne nach Amerika und würde gern ala alternative australien wählen (evt. wäre auch neuseeland interessant)
 

Holodan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
1.797
Dein Lehrer scheint echt ein cooles Leben zu führen. :)

Bin weiterhin für jede Information dankbar, die mir zur Entscheidungsfindung hilft. Ein Studium kommt wohl nicht in Frage, da man dafür in Australien bezahlen muss. Habe leider keine 7000A$ im Jahr. :( ;)
 

Freizeichen

Mitglied
Mitglied seit
21.06.2005
Beiträge
414
das ist der grund warum ich als au pair weg will, weil ich leider auch kein geld habe um im Ausland zu studieren, dass würde ich nämlich sonst tun, das wäre wohl auch in der heutigen globalisierten Gesellschaft/Wirtschaft das sinnvollste, ist aber leider nicht drinn
 

Yankee

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2004
Beiträge
155
Bafög-Empfängern werden bis zu 4600 Euro im Jahr an Studiengebühren bezahlt.
Das sind ungefähr 7000 bis 8000 AUD. Den genauen Wechselkurs kenne ich nicht.
 

ricky2000

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
4.744
Wie sieht das eigentlich mit diesem Commonwealth-Ding aus?
Haben britische Staatsangehörige immer noch Aufenthaltsrecht etc.?
 

Holodan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
1.797
Hab aus Interesse den Thread mal wieder ausgegraben und sehe gerade rickys Frage. Hm...meine Freundin will vielleicht nach England für ein paar Jahre und da wäre ja dann eine Staatsbürgerschaft in England eine "Einladung" nach Australien?
 

Ähnliche Themen

Oben