Wohnsituation / Fragen?

HanSolo86

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2005
Beiträge
4.708
Hallo zusammen,

ich wohne mit meiner Oma und meiner Mutter im Haus meiner Oma.
Wir sind dort offiziel gemeldet und zahlen anteilsmäßig die entstandenen Kosten.

Nun wollte ich Fragen, ob meine Freundin auch noch einziehen könnte,
und das ganze auch ohne einen Mietvertrag.
Meine Oma möchte keine Miete, wäre also von daher kein Problem.

Nun sie hat Angst, das eine "nicht aus der Familie" stammende nicht ohne Mietvertrag bei uns wohnen darf? Und sie Mietvertrag machen + Steuern zahlen muss.

Hat da jmd. Ahnung, bevor ich mit ihr am Do. zum Finanzamt gehe....
 

Homer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.03.2003
Beiträge
1.255
Erst kürzlich hab ich gelesen, dass kein Vermieter verbieten kann, dass z.B. ein Lebenspartner irgendwann einzieht. (Nebenkosten gehen vermutlich hoch, aber das ist ja ein anderes Thema.)

Von daher sehe ich keinen Grund, deine Freundin irgendwie "melden" zu müssen oder einen Mietvertrag aufzusetzen.
Außer deine Oma möchte Steuervorteile genießen, weil sie eine offizielle Mieterin im Haus hat... aber das ist nicht die Absicht oder?

Homer
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Wenn sich keiner beschwert (und das dürfte schwierig sein wenn es das Haus der Oma ist und sonst nur Du da wohnst) dann darf sie natürlich ohne Vertrag da wohnen.
 

HanSolo86

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2005
Beiträge
4.708
Nein das ist nicht ihre Absicht.
Meine Freundin möchte nur gern Offiziel gemeldet sein, um so "allein" Lebend zu sein,
um Vorteile beim Bafög etc. nutzen zu können.

Aber meine Oma hat Angst, das nicht einfach jmd. einziehen kann, ohne einen Mietvertrag.
Also das das ganze irgendwie illegal ausgelegt wird, auch wenn sie keine Miete verlangt.

Kann meine Freundin einfach einziehen, sich ummelden, ohne einen offiziellen Mietvertrag?
 

HanSolo86

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2005
Beiträge
4.708
Wenn sich keiner beschwert (und das dürfte schwierig sein wenn es das Haus der Oma ist und sonst nur Du da wohnst) dann darf sie natürlich ohne Vertrag da wohnen.
Und dies auch offiziel als Meldeadresse nehmen?
 

Prediger

unregistriert
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
1.419
Solange sie im Bafög-Antrag kein Wohngeld verlangt, oder Wohngeld bei der Gemeinde beantragt, kann sie doch wohnen wo sie will. Nur wenn sie noch woanders gemeldet bleibt und bei euch als "Zweitwohnsitz" angemeldet wird, dann sind einige (insbesondere Universitäts-) Städte sehr schnell dabei "Zweitwohnsitzsteuern" zu fordern.
 

neuni

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
419
Sonst macht einfach einen Mietvertrag (gibts doch fertig so als Häftchen) und als Miete 1€ :p Ne Mindestmietsumme gibts ja zum Glück nicht ;)
 

Homer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.03.2003
Beiträge
1.255
Nein das ist nicht ihre Absicht.
Kann meine Freundin einfach einziehen, sich ummelden, ohne einen offiziellen Mietvertrag?
Ich bin ziemlich sicher: JA.

Sie ist deine Freundin, sie wohnt bei dir und du im Haus deiner Oma.

Da sehe ich absolut kein Problem. Ummelden - also Hauptwohnsitz ummelden - warum auch nicht?!

Homer
 

Prediger

unregistriert
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
1.419
Und dies auch offiziel als Meldeadresse nehmen?
Jup. Zumindest hier in der Gegend sind die Zeiten vorbei, wo man einen Mietvertrag beim EMA vorlegen musste. Dies geschieht nur dann, wenn die Gemeinde berechtigte Zweifel daran hat, dass die Person die dort gemeldet ist, auch wirklich dort lebt.
 

Prediger

unregistriert
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
1.419
Stimmt, danke Predi :D
Gern geschehen. Ich würde mal vorher im Bürgerservice/EMA anrufen, was die alles an Unterlagen fordern (obwohl ein Perso ausreicht*).

*glaub ich zumindest. Der muss aber mit, da die neue Adresse draufgeklebt wird.
 

Homer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.03.2003
Beiträge
1.255
Gern geschehen. Ich würde mal vorher im Bürgerservice/EMA anrufen, was die alles an Unterlagen fordern (obwohl ein Perso ausreicht*).

*glaub ich zumindest. Der muss aber mit, da die neue Adresse draufgeklebt wird.
Hingehen, Formular ausfüllen, Aufkleber für Perso abholen.
Mehr ist das nicht.

(Predi erklärt die Welt - und weiß nicht, was man da so braucht? Tztztztztz....)

Homer
 

Prediger

unregistriert
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
1.419
Anmeldungen

Nach dem Meldegesetz müssen Sie sich innerhalb einer Woche am neuen Wohnort anmelden. Bitte kommen Sie zu diesem Zweck persönlich in das Bürgerbüro und bringen Sie die Ausweisdokumente sämtlicher Familienmitglieder mit. Für Kinder, die noch kein Ausweisdokument besitzen, ist die Geburtsurkunde vorzulegen. Die Anmeldung wird direkt erfasst, das vorherige Ausfüllen eines Formulars ist nicht erforderlich.

Die Anmeldung ist gebührenfrei. Bei verspäteter Anmeldung wird ein Verwarngeld fällig.
Stadt Erkrath - Internetseite
Also: Freundin Ausweis einpacken-Freundin einladen-hinkarren-ausladen-warten-Freundin einladen-Freundin ausladen-Einzug feiern!
 

Fotostudio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.07.2007
Beiträge
2.048
Sonst macht einfach einen Mietvertrag (gibts doch fertig so als Häftchen) und als Miete 1€ :p Ne Mindestmietsumme gibts ja zum Glück nicht ;)
na, da warte mal wenn die Einkommensteuer, Anlage:??? ausgefüllt werden muss.
Das nimmt das Finanzamt doch nicht ab, das da jemand ohne Miete wohnt.Die gehen sofort von Steuerhinterziehung aus, glaub mir.:cool:
 

Willeswind

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.06.2005
Beiträge
5.556
Anmelden hat mit Mietvertrag erstmal nichts zu tun.
Ummelden beim Amt muss sie sich.
Einen Mietvertrag braucht sie nicht. Der Vermieter darf da nichts gegen sagen (BGB, Mitmieterschaft). Alternativ könnt ihr einen Untermietvertrag machen. Das müsst ihr dem Vermieter mitteilen, er darf es aber nicht verbieten (auch BGB, Untermiete).
 

Prediger

unregistriert
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
1.419
Hingehen, Formular ausfüllen, Aufkleber für Perso abholen.
Mehr ist das nicht.

(Predi erklärt die Welt - und weiß nicht, was man da so braucht? Tztztztztz....)

Homer
:Pfeif: Predi weis des doch... hab ja schließlich lang im Ordnungsamt gearbeitet. Aber es gibt sone und solche Gemeindeangestellte. Manche stellen sich da echt an, manche weniger. Aber wie oben schon geschrieben - Perso reicht und es muss noch nicht einmal was ausgefüllt werden.
 

Homer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.03.2003
Beiträge
1.255
:Pfeif: Predi weis des doch... hab ja schließlich lang im Ordnungsamt gearbeitet. Aber es gibt sone und solche Gemeindeangestellte. Manche stellen sich da echt an, manche weniger. Aber wie oben schon geschrieben - Perso reicht und es muss noch nicht einmal was ausgefüllt werden.
Hrrrrr, du meinst: das war ein Test!

:cool:

Homer
 

HanSolo86

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2005
Beiträge
4.708
na, da warte mal wenn die Einkommensteuer, Anlage:??? ausgefüllt werden muss.
Das nimmt das Finanzamt doch nicht ab, das da jemand ohne Miete wohnt.Die gehen sofort von Steuerhinterziehung aus, glaub mir.:cool:
genau das ist das Problem. davor hat Oma Angst. und wenn es ohne Mietvertrag ist?
 
Oben