Wo Extra Konto ohne Girokonto

Mauki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.395
Ich nutze bei der Sparda 2 Sparkonten neben dem klassischen, noch kostenlosem, Girokonto. Die eigentliche Budgetplanung, Urlaub, iPhone, Rente, Tochter, etc. mache ich mit Offline Konten in Outbank. Zwischen iPhone, iPad und iMac werden die Daten synchronisiert.
Wie meinst du das mit Offline Konten?
 

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.697
Idee zur Lösung: hol dir die App „MoneyMoney“. Mit dieser kannst du dir
1. den Stand der Konten bei Diba, dkb, was auch immer ... online abholen (inkl. Buchungen)
2. dir in der App soviele Offline-Konten (zB Urlaub, Auto, ...) anlegen wie du magst
3. Über manuelle/automatische Buchungen Beträge auf die Offline-Konten buchen.

So hättest du nur 1 bis 2 Tagesgeldkonten und beliebig viele eigene Verteilmöglichkeiten.
MoneyMoney nutze ich seit vielen Jahren und kann eignetlich nur Gutes berichten
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.493
Sparda willst du nicht!

Nach der "Technikumstellung" sind die mieserabel und verdammt teuer. Vorher waren sie nur Teuer.
Vor allem eine Techikumstellung bei der man eine neue Kreditkartennummer bekommt und überall alles selber ändern muss.
-> Das ist doch eine komplett neue Bank mit schlechteren Konditionen.

Und dann die Probleme:
Monatelang hatte ich keinen vernünftigen Zugriff mehr auf mein Geld. weil jede dritte Tan falsch war.
Die ersten zwei Tans konnte ich nutzen, die dritte tan sagte beim ersten eingeben: Online Banking gesperrt, weil die Tan zu oft falsch eingegeben wurde.
Dann kam ein neuer Zettel mit Freischaltungsunterlagen per post. Laufzeit wenn es schnell ging: eine woche.
und dann konnte ich wieder zwei Überweisungen tätigen um nach der dritten tan neue daten zu bekommen.
Das ging DREI MONATE SO.

Dann push-mitteilungen, die man sich auch schenken kann: "Es liegt eine wichtige info vor bitte öffnen sie unsere Banksoftware" nur weil man 2,99 bei Rossman gelatzt hat.



Bin etliche Jahre da Kunde war auch lange zeit zufrieden, aber irgendwann reicht es.
Es ist schleichend immer Schlechter und teurer geworden.
Die guten Zeiten sind bei denen vorbei!

Teste gerade N26.
Werde vielleicht auch auf die 10 Euro Variante gehen. (Ich habe ja nichts gegen Kosten fürs Banking, wenn die Leistung stimmt.)

Aber eigentlich warte ich auf die Apple Card...
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.171
Deren Vorteil worin genau liegt?
Laut Pressemeldungen:


Daily Cash: Mit diesem Programm bekommt man 2 Prozent der Ausgaben zurück – von Einkäufen bei Apple sogar 3 Prozent.

Keine Gebühren: Jahresgebühren, internationale Gebühren und dergleichen soll es (zumindest für die virtuelle Karte) nicht geben.
 

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.680
Kostet dann aber auch 7,99€/Monat, richtig?
Bin auch gerade auf der Suche nach einer Alternative zu meinem bisherigen „moneyou“ von der ABN Amro, die ihren Dienst nächstes Jahr einstellt. Hatte die virtuellen Unterkonten und die App sehr zu schätzen gelernt.

Aktuell tendiere ich zur norisbank, wo man je Girokonto, zehn Tagesgeldkonten einrichten kann. Das ganze ohne Gebühren und ohne festen Geldeingang.
Habe das auf der Website bei denen nicht gefunden. Wo steht das genau mit den 10 Konten? Ist eine nette "Idee"

Bei N26 gibt es auch Unterkonten, aber meines Wissen in der kostenlosen Variante nur 2, bei Premium 10.

Revolut wäre noch genau das, was du suchst, da kann man einiges Vaults (Sparkonten) anlegen, super easy. Nachteil: Es greift nicht der deutsche Einlagensicherungsfond. Aber App & Technik cool gemacht. Ich würde da aber dauerhaft zur Zeit keine zehntausende Euro parken oder mein ganzes Vermögen da ablegen.
Revolut: Die sitzen in England. Wie hoch ist der Einlagensicherungsfond? Den haben sie doch garantiert auch, oder?

EDIT: Okay, das ist ja etwas EU-Abhängig. Sehe gerade, dass bis zu 110.000 € abgesichert wären. Ob UK daran etwas ändern wird, wenn sie den Brexit vollzogen haben, glaub ich nicht unbedingt.
 

orcymmot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.582
Habe das auf der Website bei denen nicht gefunden. Wo steht das genau mit den 10 Konten?
Hat mir eine Mitarbeiterin am Telefon gesagt. Wenn ich die Dame richtig verstanden habe, wären zusätzlich weitere/s Girokonto/en mit je weiteren 10 Tagesgeldkonten möglich.
 

Mauki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.395
Ich meine für Alt-Kunden gibt es 3 Extrakonten und 3 Depots - so habe ich das zumindest - ohne Giro
Ab wann ist man den Alt-Kunde? Ich bin schon ewig bei denen. So Anfang 2000 zu Entrium und die wurden ja dann 2003 von der Diba übernommen.
 

nussratte

Mitglied
Mitglied seit
21.08.2011
Beiträge
949
Wir haben das ne ganze Zeit lang mit MoneYou und den dortigen Tagesgeld Konten umgesetzt.
Die stellen ihren Dienst jetzt aber ein, haben gerade Accounts bei RaboDirect eröffnet.

Wir packen auch monatlich für bestimmte Zwecke Geld weg. Das hat nichts mit Zinsen zu tun, sondern dem Zweck Geld zur Seite zulegen (ne Rücklage bilden wenn mal wieder der Kühlschrank kaputt geht)
Oder wir einfach Versicherungen jährlich zahlen aber den monatlichen Betrag dahin überweisen

sparen/Zinsen machen wir unteranderem mit ETFs
 

Wormser1989

Mitglied
Mitglied seit
20.09.2018
Beiträge
44
Sparda willst du nicht!
Welche Sparda denn genau? Es gibt nicht DIE Sparda-Bank, sondern elf eigenständige Spardabanken.

Nach der "Technikumstellung" sind die mieserabel und verdammt teuer. Vorher waren sie nur Teuer.
Technikumstellung UND teuer klingt nach Sparda-Bank Berlin.
Die Sparda-Bank Süwest beispielsweise bietet als eine der wenigen "klassischen" Banken noch ein kostenfreies Girokonto. Mit "teuer" kann die also beispielsweise nicht gemeint sein..... Aber auch hier ist die Anzahl (kostenloser) Girokonten natürlich begrenzt.
Will hier garkeine Werbung machen, aber die Aussagen sind teilweise entweder falsch oder einfach undifferenziert.



Ich würde der ING was husten. Frag mal ob du ein drittes bekommst wenn du sonst alles abziehst und woanders hingehst

wie begründen die das?

das angelegte Geld und damit eventuelle zusätzliche Kosten der Bank kann es ja nicht sein. Das könntest Du ja auch auf eines der existierenden Konten packen.
Natürlich ist genau DAS das Argument - Jedes zusätzliche Konto verursacht kosten und kostet die Bank damit Geld. Insofern macht es einen großen Unterschied, ob ich auf 10 Konten je 10 EURO angelegt habe, oder auf einem Konto 100 Euro.

Wird wohl auf eine Offline- oder Drittanbieter-Lösung herauslaufen müssen. Mir ist keine (Direkt-)Bank bekannt, die es quasi zulässt, unbegrenzt (kostenfreie) Giro-/Tagesgeldkonten zu eröffnen. Eben genau aus den genannten Kostengründen.





[/QUOTE]
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.493
Welche Sparda denn genau? Es gibt nicht DIE Sparda-Bank, sondern elf eigenständige Spardabanken.
Ok, ich differenziere...
Wütend bin ich auf die Sparda-Bank Hannover.
Problem ist aber eher die in meinen Augen offensichtliche Murkstechnik von https://de.wikipedia.org/wiki/Fiducia_&_GAD_IT die sich interessanterweise breit durch die deutsche Bankenlandschaft zieht. Die Banken kriegen echt Panik, dass sie jetzt alle ihr eigenes Geschäft aufgeben und Dienstleistungen einkaufen.

Komplett verärgert (aus einer früheren Falschberatung, die mich auch heute noch gelegentlich Zwickt und Zwackt) bin ich mit der Sparkasse in Göttingen.
 

orcymmot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.582
Hab mir eben mal Vivid Money angesehen. Die haben bis zu 15 „Money Pockets“ auch im kostenfreien „Standard“ Abo. Diese wohl sogar mit eigenen IBAN, wenn ich das richtig verstanden habe.

Werde ich mir mal genauer ansehen. Klingt für meine Zwecke (verschiedene „Unterkonten“) am praktischsten.
 

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.680

iSven73

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
664
Wurde hier die Rabobank schon genannt? Da kannst Du so einige Unterkonten anlegen und entsprechend benennen
 

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.697
Die finde ich nicht im AppStore 😕
Der Entwickler vertreibt seine SW nur über den eigenen Store. Google mal nach MoneyMoney. Du wirst es finden. Eine exzellente, stabile SW mit sehr gutem Support - und bereits BigSur angepasst.
Ich nutze sie seit mindestestens 5 Jahren