Wo Extra Konto ohne Girokonto

Mauki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.395
Suche eine Möglichkeit mir ein Extra Sparkonto zu machen. Ich habe bereits 2 bei der ING ein drittes ist nicht möglich. Hat jemand einen Tip wo man sowas ohne Girokonto bei der Bank machen kann?

Zugriff auf das Geld muss jederzeit möglich sein.
 

elChupete

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2007
Beiträge
801
Ich würde der ING was husten. Frag mal ob du ein drittes bekommst wenn du sonst alles abziehst und woanders hingehst

wie begründen die das?

das angelegte Geld und damit eventuelle zusätzliche Kosten der Bank kann es ja nicht sein. Das könntest Du ja auch auf eines der existierenden Konten packen.
 

Badoshin

Mitglied
Mitglied seit
25.05.2004
Beiträge
712
Bei der Postbank ging sowas einmal. Wie es jetzt ist, keine Ahnung.
 

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
3.102
Ich bekomme seit einigen Jahren immer 0,01 Euro an Zinsen (für eine vierstelligen Einlage) - mitgeteilt mit einem Brief, der deutlich mehr kostet, selbst bei aller Automatisierung.
Aber bitte nicht gleich die ganzen Zinsen verprassen.... :iD:
Das kann der Grundstock für Deine Rente sein :rotfl:
 

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.761
Wozu ist so ein Sparkonto heutzutage überhaupt noch sinnvoll? Du hast bei sämtlichen Bankkonten inzwischen nur noch die Wahl, wie schnell oder langsam du dein Geld vernichtest. Tagesgeldkonto war früher mal, aber da durfte ich von Anbieter zu Anbieter springen, zuletzt noch der Brief, leider müssen wir unser Portfolio anpassen und sehen uns gezwungen...

Sofern du ausschließlich bei der Bank bist, könntest du zumindest noch ein Konto bei einer zweiten Bank aufmachen, damit das Geld ein bisschen verteilt ist, und bekommst dafür ein bisschen einen Service wie kostenlose Kreditkarte bei der DKB, mit 700 Euro Eigenübertrag per Monat wird dir die Manipulationsgebühr für Zahlungen in Fremdwährungen erlassen (das hat mir mehr an Kosten erspart als ich mit einem Tagesgeldkonto je zusätzlich rausbekommen hätte...).
 

Trey

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2004
Beiträge
2.653
Ich nehme an, es geht nicht darum das Geld durch Zinsen zu vermehren sondern einfach Geld für verschiedene Ausgaben beiseite zu legen. Eine Art Budgetplanung also (je ein Konto für Auto, Urlaub, neue Möbel usw...). Ich hatte früher drei Extrakonten bei der Diba (vor langer Zeit angelegt, damals gingen noch bis zu 5 Stück) und wollte dann noch zwei weitere um mein Geld einzuteilen. Das geht aber nicht mehr, da wie gesagt nur noch maximal zwei Extrakonten angelegt werden können.
Ich habe das dann anders gelöst: Alles Geld auf ein Konto werfen und die Zuordnung, zu welcher Kategorie das gesparte Geld gehört über eine eigene Excel (bzw. Numbers) Tabelle machen.
 

dodo4ever

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
925
N26 kann das, die nennen das Spaces. Dazu würdest du dort aber ein extra Girokonto benötigen, welches du nicht willst.

Ich selbst bin bei der Comdirect, da geht es ebenfalls nicht. Hat mich anfangs gestört, aber mittlerweile nicht mehr. Habe meine Sparziele jetzt andersorganisiert.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.196
Ich nehme an, es geht nicht darum das Geld durch Zinsen zu vermehren sondern einfach Geld für verschiedene Ausgaben beiseite zu legen. Eine Art Budgetplanung also (je ein Konto für Auto, Urlaub, neue Möbel usw...)
Dazu äussert er sich jedoch nicht, zumal ein solches Konstrukt in meinen Augen nur sehr wenig Sinn macht.
Solange also nicht nachvollziehbar ist, um welche Problemlösung es dem TE wirklich geht,
ist es schwierig einen zielgerichteten Vorschlag zu machen.
 

Mauki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.395
Ja korrekt, es geht darum Geld für verschiedene Ausgaben zur Seite zu legen. Garnicht groß um Zinsen zu erwirtschaften.
 

orcymmot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.589
bunq bietet das zum Beispiel, da kannst du viele Unterkonten eröffnen.
Kostet dann aber auch 7,99€/Monat, richtig?
Bin auch gerade auf der Suche nach einer Alternative zu meinem bisherigen „moneyou“ von der ABN Amro, die ihren Dienst nächstes Jahr einstellt. Hatte die virtuellen Unterkonten und die App sehr zu schätzen gelernt.

Aktuell tendiere ich zur norisbank, wo man je Girokonto, zehn Tagesgeldkonten einrichten kann. Das ganze ohne Gebühren und ohne festen Geldeingang.
 

Mauki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.395
bunq hab ich mir angeschaut aber 7,99 Euro muss nicht sein. Bei der ING zahle ich nichts.
 

groegsy

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2018
Beiträge
52
Hab ein kostenloses Tagesgeldkonto bei der Audibank bzw. VW Bank bzw. mit den heute üblichen minimalsten Zinsen ... als Referenzkonto kann jedes Girokonto (auch bei andren Banken) angegeben werden.
Schwebt dir so etwas vor? Oder wie meinst du das mit dem "ohne" Girokonto?
 
Zuletzt bearbeitet:

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.487
Bei N26 gibt es auch Unterkonten, aber meines Wissen in der kostenlosen Variante nur 2, bei Premium 10.

Revolut wäre noch genau das, was du suchst, da kann man einiges Vaults (Sparkonten) anlegen, super easy. Nachteil: Es greift nicht der deutsche Einlagensicherungsfond. Aber App & Technik cool gemacht. Ich würde da aber dauerhaft zur Zeit keine zehntausende Euro parken oder mein ganzes Vermögen da ablegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kroeger

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2005
Beiträge
29
Ich nutze bei der Sparda 2 Sparkonten neben dem klassischen, noch kostenlosem, Girokonto. Die eigentliche Budgetplanung, Urlaub, iPhone, Rente, Tochter, etc. mache ich mit Offline Konten in Outbank. Zwischen iPhone, iPad und iMac werden die Daten synchronisiert.