WLAN zu Hause voll da, Internet schwach

Diskutiere das Thema WLAN zu Hause voll da, Internet schwach im Forum Netzwerk.

  1. Phrasenbieger

    Phrasenbieger Mitglied

    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    73
    Mitglied seit:
    15.04.2008
    Mesh mit 2 Fritten und zwei Repetitoren und alles flutscht. Warum sich das Leben so kompliziert machen?
     
  2. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    95
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Das ist nicht das ganze Problem. Eine Fritz1200 ist auf dem Weg
     
  3. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    95
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    @tocotronaut Die alternativen hab ich auf 1.1.1.1 bzw 2606:4700:4700::1111 umgestellt.
    Den Rest hab ich nicht verstanden. Was soll ich tun?

    Und: Warum sind die iPhones so langsam im Netz unterwegs, wenn doch das MacBook 20cm daneben rast?
     
  4. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.971
    Zustimmungen:
    3.830
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    also du hast den DNS in der fritzbox umgestellt?
    Das ist korrekt.
    Erster DNS -> Pihole
    Alternative -> irgendwas schnelles - 1.1.1.1 ist erstmal gut.
     
  5. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    95
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Hab ich, aber ich hab Deine Einstellungen in pihole nicht verstanden.
    Sollte ich die übernehmen? Warum?
     
  6. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.971
    Zustimmungen:
    3.830
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    du kannst die übernehmen, du kannst aber auch eigene Einstellungen machen.

    So wie ich das verstanden habe hast du im pihole die fritzbox als "Custom DNS" eingetragen...
     
  7. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    95
    Mitglied seit:
    06.03.2004
  8. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.971
    Zustimmungen:
    3.830
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Bezieht sich #51 auf die Fritzbox oder auf das Pihole?
     
  9. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    95
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Fritzbox!
     
  10. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.971
    Zustimmungen:
    3.830
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    ok, also DNS Anfragen gehen vom Endgerät an die Fritzbox....
    Die schickt alle Anfragen die sie nicht kennt an das Pihole weiter...
    und der fragt (nachdem er alles zu blockende rausgefiltert hat) den Rest im Internet an.

    Und da könnte es Haken.

    Deshalb solltest du im Pihole auch einen schnellen DNS Server für die Anfragen einstellen. Zumindest auch mal einen anderen Testen.
    Die Einstellungen in meinem Screenshot sind beispielhaft (funktionieren aber bei mir ganz gut)
     
  11. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    95
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Was hast Du bei custom DNS drin? Das sieht man nicht auf deinem screenshot....
     
  12. lisanet

    lisanet Mitglied

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    709
    Mitglied seit:
    05.12.2006
    Nein, das ist nicht ok.

    Du hast immer noch eine dynamisch generierte IPv6 und in der /etc/dhcpcd.conf das "slaac private" stehen. Das sind die sog. Privacy Extensions, die regelmäßig den Host-Teil der IPv6 verändern, was dir natürlich wieder die besagten Probleme mit dem pi bringt.

    Also, du must noch, wie ich geschrieben habe, die /etc/dhcpcd.conf auf dem pi ändern und sicherstellen, dass darin eben nur "slaac hwaddr" steht.

    PS: Man erkennt das an der IPv6, da alle Hardware-generierten IPv6/ULA den Aufbau haben: fd00::xxxx:xxff:fexx:xxxx. Das ff:fe ist immer da. :p
     
  13. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    95
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Da steht "slaac hwaddr"! Eben kontrolliert!!!
     
  14. lisanet

    lisanet Mitglied

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    709
    Mitglied seit:
    05.12.2006
    Und wie lautet die IPv6 des pi nun nach nem Neustart? Eine Hardware generierte IPv6 wird immer aus der MAC-Adresse des Adapters generiert. Und da eine MAC-Adresse kürzer ist als der Host-Teil der IPv6, wird die MAC nach einem bestimmten Shema leicht verändert, in der Mitte gesplittet und mit ff:fe aufgefüllt.

    Diese IPv6 / ULA muss definitiv in der setupVars.conf stehen. Sonst wird's nichts.
     
  15. lisanet

    lisanet Mitglied

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    709
    Mitglied seit:
    05.12.2006
    ... ach ja, zeig doch mal deine /etc/dhcpcd.conf.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...