1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

WLAN zu Hause voll da, Internet schwach

Diskutiere das Thema WLAN zu Hause voll da, Internet schwach im Forum Netzwerk.

  1. lemonstre

    lemonstre Mitglied

    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    518
    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Lad dir bitte mal die FRITZ!App WLAN aufs Handy. Damit kannst Du die Verbindungsgeschwindigkeit messen.
     
  2. RostigerRoboter

    RostigerRoboter Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    22.05.2019
    Zum lokalen Durchmessen hatte ich Dir ja bereits die Tipps mit iPerf geschickt.

    Allerdings verstehe ich nicht wirklich, wo das Problem liegt. FritzBox plus Fritz Repeater 1200 als per LAN-Kabel angebundener Access Point ist eigentlich völlig unproblematisch.

    Ein typisches Problem wäre, wenn Du ihn, weil's schnell und einfach geht und das auch hauptsächlich im Handbuch erklärt wird, als Repeater konfiguriert hättest und nicht als LAN-Bridge. Dann versucht er, sich per WLAN mit der FritzBox im Keller zu verbinden. Das würde dann zu Langsamkeit und Abbrüchen führen. Also wirklich nur diesen einen, von mir zitierten, etwas versteckten Abschnitt im Handbuch umsetzen und nicht den anderen Kram, der in der Schnellanleitung steht oder ganz am Anfang.

    Auch das LAN-Kabel vom Keller nach oben könntest Du mal durchtesten. Unten ein Mac dran, oben ein Mac dran und dann iPerf laufen lassen, der eine als Server, der andere als Client, siehe Post #134.

    Hast Du die FritzBox wirklich auf Standardeinstellungen zurückgesetzt? DNS auf den Provider. DHCP, keine festen IPs. Zurücksetzen bedeutet, auch erst mal alles Exotische weglassen. Also auch VPN. Was nützt Dir Dein Zugriff auf die Netzwerkkameras, wenn Dein Netzwerk nicht verlässlich läuft? Also erst das eine zum Laufen kriegen, dann das andere.

    Viel Glück!
     
  3. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    108
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Ich habs die FB komplett zurückgesetzt. Keien festen IPs vergeben, alles Standard. DNS hab ich nix gemacht. Ausser vpn und dem repeater hab ich nur Filter für die iPhones der Kinder gesetzt( Zeitbegrenzung WLAN).

    Der repeater hat ne LAn-Brücke. Sicher

    Kabel testen wär ne Idee.

    der repeater zickt am ehesten rum. In dessen Reichweite ist das WLAN zwischenzeitlich wieder so schlecht wie vor ner Woche.
     
  4. lemonstre

    lemonstre Mitglied

    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    518
    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Definiere doch mal "schlecht". Wieviel, wohin, welche Frequenzen, mit welchen Geräten etc.? Hast Du mal den Durchsatz mit der App oder IPperf gemessen und geschaut ob die Geräte sich wirklich mit dem Repeater verbunden haben?
     
  5. Maringouin

    Maringouin Mitglied

    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    515
    Mitglied seit:
    20.11.2016
    Sicher, dass der Sync der Fritze vernünftig ist?

    Bis zur 7490 sind die eher durchwachsen, besser wurde es mit der 7590.

    Evtl. hat irgendein Nachbar ja auch Powerline-Geräte, die können u.U. ganz gewaltig stören.
     
  6. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    5.993
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.313
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Ich habe hier auch eine 7490 sowie mehrere Repeater und es läuft eigentlich ganz rund.
    Ich vermute inzwischen allerdings ein Problem in Zusammenhang mit iCloud, hier im Besonderen mit iCloud-Fotos. Immer wieder, meist wenn kurz nach einem Foto der Sync/Upload erfolgt, brechen die Verbindungen zusammen und iPhones oder iPads zeigen verbundenes WLAN, aber es wird keine Verbindung hergestellt. Neustart eines iOS-Geräts und es geht sofort wieder.
     
  7. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    108
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    @RostigerRoboter
    Ich hab also auf einem MacBook mit Ethernet Wifiperf gestartet. Auf der StartSeite bei Client habe ich "Transfer Direction: Server to Client" angeklickt. Sonst ging nichts. Dann MacBook mit Fritzbox via Lankabel verbunden.
    Bei der Server-Seite von Wifiperf tauchten dann 2 ip-Adressen auf.
    Eine für Wifi, eine für Ethernet. Run gedrückt.
    Ich hab die Ethernet-ip-Adresse bei "he. network Tools" auf dem iPhone eingetragen. 500M eingetragen. iPv4 und TCP waren da schon ausgewählt. Öffnen gedrückt.
    Erg: Einträge bis 44 Sekunden mit jeweils etwa "11,2 MByte (95 Mbit/s)"
    Das hab ich 2x gemacht.

    Was sagst Du dazu?
     
  8. RostigerRoboter

    RostigerRoboter Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    22.05.2019
    Wenn ich Dich richtig verstehe ist der Weg:

    fritzBox 7490
    Lan-Kabel
    Fritz Repeater 1200

    Da sind 100 MBit/s ziemlich mager. Ich kriege hier 400 MBit mit FB 7490 - LAN-Kabel - Airport Extreme - iPhone XR.

    Kann es sein, dass das Kabel nur 100 MBit kann? Oder es ist nicht richtig verdrahtet. Ich habe bei mir im Haus CAT7 Verlegekabel an Anschlussdosen verlegt, aber wenn auch nur ein Härchen der Metallschirmung um das Kabel Verbindung mit einer Ader kriegt, fällt das Kabel von 1 GBit auf 100 MBit zurück.

    Vielleicht ist ja sowas passiert?

    Mein Haus-Vorbesitzer hatte alles mit Telefondraht verkabelt. Da liefen auch 100 Mbit drüber - aber nicht mehr.
     
  9. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    108
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    CAT 7-100 800 MHz
    Steht drauf...
     
  10. RostigerRoboter

    RostigerRoboter Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    22.05.2019
    Hast Du dich oben per Handy mit dem 5 GHz-WLAN verbunden, das die FritzBox 1200 anbietet? Im 2.4 GHz-WLAN bist Du tatsächlich erheblich langsamer unterwegs.

    Bei mir ist der Unterschied von 2,4 zu 5 GHz so stark:

    MacBook Air 2017
    527 zu 145 MBit/s...

    iPhone XR
    400 zu 60 MBit/s

    Welches iPhone ist es eigentlich?
     
  11. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    108
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Es geht ja nicht nur um mein iP 6s, sondern auch um den TV, das MacBook oben, alle iPs oben....

    Wie kann ich das 5Ghz-Netz Zwangs-umstellen?
     
  12. RostigerRoboter

    RostigerRoboter Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    22.05.2019
    Ist es möglich, das TV an ein LAN-Kabel zu hängen?

    Also
    FritzBox 7490
    I
    CAT7-LAN-Kabel
    I
    Switch (wäre neu zu kaufen)
    I
    ---- TV
    I
    ---- Fritz Repeater 1200


    Du musst dem 5GHz-WLAN in der Benutzeroberfläche des Repeaters einen eigenen Namen geben und Dich dann damit verbinden.
     
  13. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    108
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Hab folgendes gemacht:
    An der FritzBox nur das 5GhZ Wlan aktiviert. Ergebnis: weiterhin 100 Mbit am ip6s
    Dann habe ich ein Cat6 Kabel genommen, daran die fb 1200 angeschlossen: bei 5Ghz 26MBit. Wenn ich 2,4 und 5 aktiviere: 26 MBit

    edit:
    Warum den (WLAN-)TV über ne switch??? Es ist egal ob der läuft oder nicht, Problem ist gleich

    edit 2: Problem erkannt. Das Verbindungskabel zw. FB7490 und MacBook (mit wifiperf) war ein absolutes Billigkabel. Mit einem Cat5e-Kabel kommen in meiner Testumgebung an der FB1200 450MBit an.

    Ich sollte das Cat7-Kabel im Haus mal durchchecken. Richtig?
     
  14. RostigerRoboter

    RostigerRoboter Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    22.05.2019
    Nein, Du müsstest in der Oberfläche des Repeaters im OG dem 5 GHz -WLAN einen eigenen Namen geben und Dich dann mit Deinem iPhone dort damit verbinden. Was Du mit dem WLAN der FritzBox im Keller machst spielt für das WLAN des Repeaters oben keine Rolle.
     
  15. RostigerRoboter

    RostigerRoboter Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    22.05.2019
    Naja, der Fernseher bewegt sich ja nicht. Dachte nur, wenn der in der Nähe des Kabels oben steht, wäre es simpler, den über ein Kabel zu verbinden. Gerade Fernsehen braucht ja viel Bandbreite, dann läuft die schon mal übers Kabel und belastet nicht das WLAN.

    Wie kommt das Kabel eigentlich oben an? Ist es ein Patchkabel, also eins mit einem Stecker oder ist es Verlegekabel, das oben in eine Steckdose führt?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...