1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

WLAN zu Hause voll da, Internet schwach

Diskutiere das Thema WLAN zu Hause voll da, Internet schwach im Forum Netzwerk.

  1. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    108
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Ja, wir reden von "Fritz-Mesh". Es ist ein Mesh via Kabel
     
  2. lemonstre

    lemonstre Mitglied

    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    518
    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Mesh Funktionalität gibt es bei FRITZ! auch bei per LAN angeschlossenen Knoten -> https://avm.de/nc/faqs/fritzrepeate...03_FRITZ-Repeater-per-LAN-ins-Mesh-einbinden/

    Warum sollte es auch einen Unterschied machen ob die Einbindung per LAN, WLAN oder Powerline erfolgt. Die Verwaltung und Steering aller Verbindungen erfolgt über die FRITZ!Box, da macht die Verbindungsart keinen Unterschied. Das ist ein großer Vorteil von Mesh mit FRITZ!, im Vergleich zu allen anderen Mesh Systemen die das nur über WLAN anbieten.

    Damit erreicht man z.B. auch Punkte im Haus die keinen WLAN Empfang mehr haben, z.B. Dachgeschosse oder andere ungünstig gelegene Räume.
     
  3. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    22.565
    Zustimmungen:
    4.223
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    es gibt kein wlan-mesh via kabel...

    das ist bei avm nur der hinweis, dass Einstellungen wie wlan name und passwort unter den geräten synchronisiert werden.
     
  4. lemonstre

    lemonstre Mitglied

    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    518
    Mitglied seit:
    12.03.2003
    sagt wer? Warum sollte Access Point Steering und Roaming nicht auch über Kabel funktionieren? Bloss weil es nicht in 802.11"irgendwas" steht? Es gibt genug andere Hersteller, eher aus dem industriellen Bereich, die Mesh Netzwerke bereits über ganze Industrieanlagen ausbreiten - die AP sind dort auch über Kabel verbunden.
     
  5. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    22.565
    Zustimmungen:
    4.223
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    das Problem sind die schwammigen begriffe, die meist auch noch aus den Marketingabteilungen kommen.

    natürlich gibt es einige Funktionen die auch über das LAN gehen.
    Das hat aber eigentlich nicht viel mit der Idee des mesh zu tun.

    ich habe auch noch nie ein Mesh gesehen, bei denen im verbindungsmonitor drei oder vier verbindungen zu anderen accesspoints angezeigt wurden. Vermascht ist da eigentlich nie was.

    aber lassen wir die Haarspalterei. Du hast ja recht.
    Das Mesh Symbol wird bei AVM auch bei LAN Verbindungen angezeigt.
     
  6. lemonstre

    lemonstre Mitglied

    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    518
    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Die Idee des Mesh mit untereinander vermaschten Knoten macht bei einem Heimnetz mit seinen 2 bis maximial 3 Access Points auch wenig Sinn, bzw. bring keine Vorteile. Bezahlen will die dafür notwendigen zusätzlichen Rückkanäle in allen Knoten auch niemand. Davon abgesehen müssen dann auch die Clients mit dieser Netztopoligie zurechtkommen, wass die wenigsten Consumer Produkte wirklich vollständig tun.
     
  7. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    108
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Als Nächstes mache ich wieder eine VPN Verbindung zu meinem iPhone.
    Das durchmessen muss noch etwas warten
     
  8. RostigerRoboter

    RostigerRoboter Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    22.05.2019
    Ich selbst habe bei uns im OG, EG und KG je eine AirPort Extreme, die jeweils über ein LAN-Kabel an den Router gehen. Das heißt, drei Access-Points, die mir mein WLAN verteilen. Roaming funktioniert prima, weil die AEs immer noch wunderbar mit Apple-Geräten zusammenspielen.

    Als Mesh würde ich das aber nicht bezeichnen.

    „Mesh“ war die Antwort auf die untauglichen „Repeater“, die ohne zusätzlichen Kanal arbeiteten. Das heißt sie übertrugen die Daten gleichzeitig über eine Frequenz vom Mutter-WLAN und an den Client, was die Bandbreite halbierte.

    Bedenkt man, dass so ein Repeater dann ohnehin etwas weiter weg vom Mutter-WLAN steht (nämlich da, wo der Empfang gerade noch OK ist) und der Client vermutlich ebenfalls noch weiter weg (sonst hätte man den Repeater ja nicht gekauft), ist es kein Wunder, dass die Daten nur tröpfeln, obwohl man überall die volle „Palme“ hat, wie das hier genannt wurde.

    AVM hat sich an diesen Repeatern damals dumm und dämlich verdient. Als dann Netgear Orbi und Ubiquity begannen, ihre technisch besseren und einfach einzurichtenden Systeme als „Mesh“ zu verkaufen, hat AVM den Begriff dann auch ganz schnell verwendet.

    So jedenfalls mein Eindruck.
     
  9. lemonstre

    lemonstre Mitglied

    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    518
    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Diese Geschichte ist aber ganz "altes Europa". Dank Cross Band Repeating -> https://avm.de/ratgeber/highspeed-und-reichweite/crossband-repeating-eine-wichtige-funktion/ bieten auch Systeme mit 2 Bändern einen eigenen Rückkanal und mittlerweile bietet auch AVM Repeater mit 3 Bändern an - für den der das im Heimnetz braucht. Ansonsten gebe ich dir Recht ist der Begriff Mesh ein Marketingkonstrukt. Viel Technikblalbla und Theorie, mit beschränkten Nutzen und bei vermeintlich "echten" Mesh-Systemen mit sehr hohen Kosten. Für die meisten Kunden besteht der Vorteil darin ein WLAN Netz mit einem Namen und Passwort zu haben, das einfach einzurichten ist. Das kann AVM schon seit 10 Jahren, nannte damals aber noch niemand Mesh...
     
  10. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.054
    Zustimmungen:
    3.543
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    freilich ist mesh mittlerweile zum marketingbegriff degradiert worden (siehe WFAs easymesh – fast niemand unterstützt 802.11s im heimsegment, zuhause brauchts den umfang eben in den wenigsten fällen), aber der unterschied zwischen einem einfach als lan-brücke eingebundenem repeater (AP) und zusätzlich mesh-gesteuerten AP wird spätestens bei eindeutig ungünstigen verhältnissen klar, wenn die clients tatsächlich früher zum wechseln "genötigt" werden.
     
  11. lemonstre

    lemonstre Mitglied

    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    518
    Mitglied seit:
    12.03.2003
    AP und Band Steering wird doch von AVM im Mesh unterstützt, auch wenn die Repeater per LAN Brücke eingebunden sind -> https://avm.de/ratgeber/highspeed-und-reichweite/avm-erklaert-wlan-mesh-steering/
     
  12. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.054
    Zustimmungen:
    3.543
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    ja, natürlich, das sage ich ja (nur evtl. nicht allzu klar :p ). um es zu verdeutlichen – man kann die lanbrücke mit, als auch ohne mesh in's fritz.netz einbinden. es bleibt halt der unterschied, dass bei letzterem (wie eben auch bei den alten AEs) keine steuerung durch den router erfolgt. insofern ist mesh auch bei avm nicht nur ein PR-schlagwort.

    ---

    ich will damit eigentlich nur deine aussage untermauern und habe darüber das wesentliche zitat vergessen, sorry ->

     
  13. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    108
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Die Probleme sind wieder da. Vor allem in der Nähe vom Fritz Repeater.
    Dabei dreht sich das Rad von "Netzwerkaktivität". In der Zeit geht nix.

    Was ich bisher gemacht habe: Fritze zurücksetzen, repeater konfiguriert, VPN eingestellt.
     
  14. RostigerRoboter

    RostigerRoboter Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    22.05.2019
  15. achimgr

    achimgr Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    108
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    - Ja
    - von Aussen auf Kameras+ FritzBox zugreifen
    -nach Fritz-Vorgaben konfiguriert. Ist kein Ding
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...