WLAN - Wie schnell darfs sein?

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
560
Hallo Leute,

ja, ich weiß, die neue AirportExtreme ist raus, und beherrscht einen neuen Standard etc. etc. - aber wie schnell ist dieser Router im Gegensatz zu den anderen und (wichtig) reicht diese Geschwindigkeit aus?

Hintergrund:
Ich befinde mich gerade im Umzugsprozess. In meiner neuen Wohnung ist der
Telefon-/Internetanschluss im Flur - da Kabel somit für mich nicht mehr in Frage kommt, plane ich den Umstieg auf WLAN. Irgendwo habe ich aufgeschnappt, dass dabei 54Mbit/s das höchste aller Gefühle ist, und selbst das nur theoretisch erreicht wird. Das wäre mir für einen Umstieg auf kabellose Technik aber eine zu große Beschränkung.
In der neuen Wohnung habe ich eine Flat mit 100 Mbit/s, und die hätte ich schon ganz gern ausgenutzt. Gibt es derzeit ordentliche WLAN-Router, die diese Geschwindigkeit fahren können? Und kann der iMac C2D diese dann auch umsetzen? Fragen über Fragen ... kann mir also jemand sagen, ob das neue AirportExtreme für mich die Lösung aller Probleme ist?

Vielen Dank und viele Grüße,

Ayreon
 

pulleman

Mitglied
Mitglied seit
25.11.2006
Beiträge
183
wo in deutscland und von wem bekommt man als privatman eine 100mbit leitung ?
glaub ich ja mal gar nicht dran. vielleicht einen 100mbit anschluss in form einer fastethernetverbindung aber niemals mit der vollen bandbreite.

gr
pulle
achja, und somit reichen 54mbit vollkommen aus.
 

daschmc

Mitglied
Mitglied seit
27.04.2004
Beiträge
406
Ayreon schrieb:
In der neuen Wohnung habe ich eine Flat mit 100 Mbit/s
du wohnst in Hongkong stimmts? Hab da auf Vox neulich eine interessante NZZ Format Sendung mit dem Titel "Virtuelle Welt Korea" gesehen.

Auszug aus dem Transcript:
"....Viele unserer Mitbewerber behaupten, es gäbe keinen Bedarf nach 100 Megabit Internetanschlüssen für Privatwohnungen...Bei uns zahlen Sie 20 € monatlich für einen 100 Megabit Anschluss."

zwanzig neumark!!!:music:
 

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
560
Hm,

richtig hilfreich war das aber nicht. ;-)

Nein, ich wohne nicht in Hongkong, sondern in Köln - das liegt in Nordrhein-Westfalen. Anyway, dort wurde vergangenes Jahr für zwei Stadtbereiche ein Pilotprojekt des örtlichen Providers NetCologne initiiert und eigene Glasfaserkabel verlegt. Seit zwei Wochen sind in diesen Bereichen der Stadt nun Anschlüsse möglich, und zufälligerweise hat mich mein Umzug genau in diese Gegend verschlagen, also würde ich es gern nutzen. Mehr direkte Infos dazu übrigens unter www.citynetcologne.de - ob Pulleman das nun glaubt oder nicht, steht hier einfach nicht zu Debatte.

Jedenfalls wurde eine spezielle Hotline für die neuen Zugänge eingerichtet, und die bieten den jeweiligen Haushalten entsprechend angepasste Internettarife an. Wählen kann ich nach deren Auskunft zwischen 25 MBit/s (Flat: 29.95), 50 MBit/s (Flat: 34.95) und 100 MBit/s (Flat: 39.95). Um für die Zukunft gerüstet zu sein und nicht demnächst zu lahm fürs Netz zu sein, würde ich dann eben schon gern die größte Flatrate nehmen (die 10 Euro Unterschied sind ja nun kein Beinbruch), aber natürlich nehme ich die nur, wenn ich mich nicht selbst limitiere. Im Klartext: Wenn ein Router eben nur 54 MBit/s schafft, nützt mir die schnellste Leitung nichts.

Frage war ja auch eher: Warum sind die bisherigen Router denn so langsam? Ich meine mich zu erinnern, im Saturn mal einen Fritz-Router gesehen zu haben, auf dem "54 bzw. 108 MBit/s" draufstand. Deswegen ja die Frage. Hat jemand eine Idee?

Grüße aus Köln,

Ayreon
 

/aquila

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2006
Beiträge
219
daschmc schrieb:
du wohnst in Hongkong stimmts? Hab da auf Vox neulich eine interessante NZZ Format Sendung mit dem Titel "Virtuelle Welt Korea" gesehen.

Auszug aus dem Transcript:
"....Viele unserer Mitbewerber behaupten, es gäbe keinen Bedarf nach 100 Megabit Internetanschlüssen für Privatwohnungen...Bei uns zahlen Sie 20 € monatlich für einen 100 Megabit Anschluss."

zwanzig neumark!!!:music:
Seid wann liegt Hongkong in Korea?
 

Gray

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.06.2005
Beiträge
2.385
kurz OT: wieschnell kann man dann max. downloaden?
 

Luetti

Mitglied
Mitglied seit
02.06.2006
Beiträge
144
ich würde mal sagen man kann 100Mbit/s runterladen....






So, aber damit der Antwort genüge getan ist 100 / 8 = 12.5

Man kann also THEORETISCH 12.5 MB/s runterladen
 

MaxxxX

Mitglied
Mitglied seit
22.01.2006
Beiträge
725
Ayreon schrieb:
Hallo Leute,

ja, ich weiß, die neue AirportExtreme ist raus, und beherrscht einen neuen Standard etc. etc. - aber wie schnell ist dieser Router im Gegensatz zu den anderen und (wichtig) reicht diese Geschwindigkeit aus?
Also, die neue AirPort Extreme Station beherrscht den neuen W-LAN Standart 802.11n - das heißt im Klartext, dass diese eine maximale Übertragungsrate von 600 MBit/s beherrscht. Sie kann also problemlos die volle Bandbreite deiner 100 MBit/s Flat übertragen... :cake:

Ich hoffe, dass das deine Frage beantwortet hat.
 

Mephisto_

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2006
Beiträge
746
Hört sich ja alles ganz nett an. Aber ein 54 Router schafft leider nicht die 54Mbit. Ist nur ein theoretischer Wert.
 

daschmc

Mitglied
Mitglied seit
27.04.2004
Beiträge
406
/aquila schrieb:
Seid wann liegt Hongkong in Korea?
Habe nicht behauptet Hongkong würde in Korea liegen. Der Bericht trug den Titel "Virtuelle Welt Korea" und in diesem Bericht würde auch über die Breitbandanschlüsse in Hongkong berichtet!
nachzulesen hier:
http://www-x.nzz.ch/format/broadcasts/transcripts_552_924.html

Aber zurück zum Thema, bleibt Dir wohl nix anderes übrig als entweder auf die neue AirportExtreme zurückzugreifen oder einen anderen 802.11n Wlan Router.
Gibts z. B. bei alternate.de
http://www.alternate.de/html/produc...7EK%3D4%7EL%3D1%7EM%3D2%7E&searchCriteria=11N
 

Bobs

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
3.655
die frage ist nach wie vor doch, ob der intel imac jetzt wirklich (wie ja stellenweise behauptet wird) eine n-karte eingebaut hat. oder ist das inzwischen offiziell?
 

hkphil

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2006
Beiträge
586
Zitat Apple:
Alle Mac Computer mit Intel Core 2 Duo und Intel Xeon Prozessoren - ausgenommen der 17" iMac mit 1,83 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor - unterstützen die 802.11n Technologie der AirPort Extreme Basisstation. Diese 802.11n kompatiblen Mac Systeme erfordern eine Enabler-Software, die auf der AirPort Extreme CD enthalten ist.
 

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
560
Nun gut,

dann also AirportExtreme. Am liebsten wäre mir was mit eingebauten Modem a la Fritz, aber nun gut ... man kann nicht alles haben. :-( ich versuch's mal und berichte. Wieviel die theoretischen 12,5MB Download in der Sekunde dann in der Praxis ausmachen, werde ich ja dann rausfinden. ;-)
 

kadok

Mitglied
Mitglied seit
16.09.2003
Beiträge
421
Ayreon schrieb:
Hm,

richtig hilfreich war das aber nicht. ;-)

Nein, ich wohne nicht in Hongkong, sondern in Köln - das liegt in Nordrhein-Westfalen. Anyway, dort wurde vergangenes Jahr für zwei Stadtbereiche ein Pilotprojekt des örtlichen Providers NetCologne initiiert und eigene Glasfaserkabel verlegt. Seit zwei Wochen sind in diesen Bereichen der Stadt nun Anschlüsse möglich, und zufälligerweise hat mich mein Umzug genau in diese Gegend verschlagen, also würde ich es gern nutzen. Mehr direkte Infos dazu übrigens unter www.citynetcologne.de - ob Pulleman das nun glaubt oder nicht, steht hier einfach nicht zu Debatte.

Jedenfalls wurde eine spezielle Hotline für die neuen Zugänge eingerichtet, und die bieten den jeweiligen Haushalten entsprechend angepasste Internettarife an. Wählen kann ich nach deren Auskunft zwischen 25 MBit/s (Flat: 29.95), 50 MBit/s (Flat: 34.95) und 100 MBit/s (Flat: 39.95). Um für die Zukunft gerüstet zu sein und nicht demnächst zu lahm fürs Netz zu sein, würde ich dann eben schon gern die größte Flatrate nehmen (die 10 Euro Unterschied sind ja nun kein Beinbruch), aber natürlich nehme ich die nur, wenn ich mich nicht selbst limitiere. Im Klartext: Wenn ein Router eben nur 54 MBit/s schafft, nützt mir die schnellste Leitung nichts.

Frage war ja auch eher: Warum sind die bisherigen Router denn so langsam? Ich meine mich zu erinnern, im Saturn mal einen Fritz-Router gesehen zu haben, auf dem "54 bzw. 108 MBit/s" draufstand. Deswegen ja die Frage. Hat jemand eine Idee?

Grüße aus Köln,

Ayreon
54 Mbit/s ist der gültige Standard für WLAN, 108 MBit /s geht auch, ist auch nicht verboten und wird dadurch erkauft, indem 2 Kanäle a´54 MBit genommen werden, Marketing halt. ( dem Standard entspricht es nicht )

Die Angaben auf den Produkten bezeichnen immer den Bruttowert, so wie die tollen P.M.P.O Wattangaben auf 9,95 teuren Brüllwürfeln mit 400 Watt P.M.P.O.

Der neue 802.11n Standard, der aber noch kein Standard ist, wird netto so um die 60-70 MBit/s schaffen, obewohl die Hersteller auf Ihren Verpackungen jetzt meistens mit 240 MBit/s / brutto ) werben
 
I

IceCold

Ich habe eine Apple Airport Express Basisstation (54MBit/s Brutto) und in 1m Abstand daneben ein iBook G4 mit einer Airport Extreme Card (54MBit/s). Ich erreiche einen Netto Durchsatz von ca 22MBit/s, also weniger als die Hälfte.

Die 100MBit/s wirst du aber nur bei den wenigsten Servern erreichen. Beim Surfen merkst du sowieso keinen Unterschied. Ich bin hier in einem Studenten Wohnheim mit einer 100MBit Anbindung. Wenn wenig Studenten online sind erreiche ich pro Download ca 2-3MByte/s, bei mehreren Downloads gleichzeitig max bis zu 8MByte/s, also 64MBit/s Netto.
 

conrast

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
139
Ayreon schrieb:
Nun gut,

dann also AirportExtreme. Am liebsten wäre mir was mit eingebauten Modem a la Fritz, aber nun gut ... man kann nicht alles haben. :-( ich versuch's mal und berichte. Wieviel die theoretischen 12,5MB Download in der Sekunde dann in der Praxis ausmachen, werde ich ja dann rausfinden. ;-)
Da dies ein Glasfasernetzwerk ist kannst du mit einem DSL Modem gar nichts anfangen. Wahrscheinlich nutzt dieses Netzwerk den normalen Ethernet Standard, wenn das so ist brauchst du gar kein Modem, dann reicht der Wan Anschluss des Airport Extreme.
 

Ayreon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
560
Hm,

das wär dann natürlich Extrakomfort ... dann bräuchte ich also neben der APX also überhaupt nichts weiter? Reinpropfen und gut is? Klingt fast zu schön um wahr zu sein. ;-)
 

StruppiMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.05.2006
Beiträge
2.862
Sagen wir so, Du wirst keine Ethernetdose in die Wohnung gelegt bekommen