wlan & wep

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von frantek, 25.06.2006.

  1. frantek

    frantek Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    eigentlich wollte ich meinen neuen imac na per wlan betreiben aber das gelingt mit leider nicht. ohne verschlüsselung und mit wpa ist das alles kein problem. da ich aber noch altgeräte betreichen will, die kein wpa können brauche ich wep. damit will es aber einfach nicht funktionieren. ich hab alles was mit die mac optionen bieten ausprobiert. ascii-, hexkey alles hat nix gebracht. der artem butterfly und der imac mögen mit wep nicht miteinander sprechen.

    kann mir vielleicht jemand einen tip geben ?

    TIA
    frantek
     
  2. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    24.002
    Zustimmungen:
    1.598
    Da WEP als hochgradig unsicher gilt, kannst Du es auch ganz weglassen.
    Altgeräte austauschen (kostet doch nix mehr der Wlan-Kram) oder auf Verschlüsselung verzichten.
     
  3. frantek

    frantek Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    offen lassen will ich's nicht und solang es keine vernünftige wlan sip telefone habe muss es erst mal so bleiben wegen der zyxel telefone. von siemens sind ja erst knapp 1,5 jahre welche angekündigt, nur geben tuts die halt noch nicht.

    wep muss gehn. die frage ist nur wie.
     
  4. MACxi

    MACxi MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    na also bitte!
    WEP ist weitaus sicherer als keine Verschlüsselung und auf um WEP zu knacken braucht man seine Zeit....:rolleyes:
     
  5. frantek

    frantek Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    na ja, er hat in sofern recht, als das dass mit ein bisschen glück in 10 min gebrochen ist ... aber wie gesagt, wep muss gehn ... find ich.
     
  6. Sharoz

    Sharoz MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.06.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Für den Otto-Normal User wird es wohl reichen, wenn er zusätzlich noch die zulässigen MAC-Adressen festlegt und die SSID nicht broadcasted.
    Sicher ist WPA besser als WEP. Aber WEP ist besser als nichts.
    Und wer ganz vorsichtig ist nutzt die Möglichkeiten eines VPNs...

    Sharoz
     
  7. frantek

    frantek Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    so seh ich das auch - nur: bei mir geht halt wep nicht und ich bin auf der suche nach einer lösung für das problem :) grunsatzdisskusionen können wir ja führen, wenn bei mir wep geht *G*
     
  8. Ghost Dog

    Ghost Dog unregistriert

    MacUser seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    hatte/hab ähnliches Problem, wenn WEP oder WPA an ist, kann ich mich nicht einwählen, (ja Schlüssel ist richtig) nu hab ich halt das ganze Netz unverschlüsselt und und einfach nur die drei MACadressen freigegeben... ist das dann nicht auch recht sicher?
     
  9. frantek

    frantek Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    ja und nein. ja: weil man nur mit den eingestellten mac adressen wirklich am wlan teilnehmen kann. nein weil man den traffic mit einfachsten mitteln mitlesen kann und dann auch die mac's kennt. kennt man die kann man sie bei sich selbst eintragen und wenn der knoten mit den gespooften mac weg ist, dann ist man trotzdem drin. man muss halt ungefähr wissen, wie das geht. kann man aber alles im netz nachlesen.
     
  10. Ghost Dog

    Ghost Dog unregistriert

    MacUser seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    aha, vielen dank für die kompetente Antwort. Vielleicht bekomm ich das mit der WEP/WPA Geschichte ja noch hin.... grrr mein Mitbewohnerinnen hätten mich ma frage sollen, bevor sie die FritzBox bestellt haben. Das Ding hat eine furchtbare WLAN Stabilität.
    Ein Frage noch: Wenn nu jemand also sich die MacAdresse einbaut und dann damit rumsurft würde man das dann irgendwie im Log des Routers erkennen können? müsste man ja sehen, wenn plötzlich da ein PC ist, der zwar von der MacAdresse her auftaucht, aber nen anderen namen hat, oder?
    und wenn der "andere" dann drinnen ist und ich mich einloggen will, würd ich das auch merken, oder?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen