Benutzerdefinierte Suche

WLAN: WEP geht nur manchmal, und WPA garnicht

  1. ct76

    ct76 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    seit letztem Freitag habe ich ein iBook 12". Ich bin mit dem Gerät eingentlich sehr zufrieden nur habe ich Probleme mit dem WLAN :(

    Unverschlüsselt, also nur mit MAC-Filter und Broadcast der SSID eingeschaltet, geht das WLAN mit der eingebauten Airport-Karte scheinbar problemlos.

    Jedoch habe ich Probleme mit WEP bzw. WPA ( 802.11i (WPA)-PSK ).

    Wenn ich WEP mit 128 Bit verwende, und das "Passwort" speichere funktioniert die Verbindung zunächst, nach einem Neustart des iBook geht sie jedoch nicht mehr. Ich bekomme die Meldung 'Beim Anmelden beim AirPort netzwerk "MEINESSID" ist ein Fehler aufgetreten'.

    Wenn ich dann im Accesspoint (ein Lancom L-54g) die Verschlüsselung ausschalte geht Verbindung zum AP. Wenn ich dann die Konfiguration im AP wieder auf WEP schalte, funktioniert auch WEP wieder bis zum nächsten Neustart - dann geht das Spiel wieder von vorne los.

    WPA bekomme ich garnicht zum laufen egal was ich versuche. Das iBook erkennt die Einstellung in dem Accesspoint scheinbar, da ich direkt beim Verbindungsversuch nur "Persönlicher WPA" in der Listbox habe. Aber anmelden kann ich mich nicht. Mal erscheint o.g. Meñdung, und ab und zu bekomme ich so etwas wie "das Netzwerk unterstützt das angegebene Protokoll nicht".

    Ich habe alle Updates installiert die mir das System angeboten hat, und nach dem ich die ganzen Probleme hatte habe ich die Airport 4.1 Software von der Apple Homepage noch einmal "drüberinstalliert" aber geholfen hat das auch alles nichts.

    Hat jemand ein ähnliches Problem und eine Idee woran das liegen kann?

    Der Accesspoint hat die neueste Firmware installiert - aber das muss ja nichts bedeuten. Diverse andere Notebooks (sony, acer, medion, fujitsu siemens) funktionieren ohne Probleme mit dem AP zusammen.

    Wenn ich keine andere Lösung finde werde ich wohl in dem AP ein Virtuelles WLAN mit extra SSID anlegen und dieses mit einem VLAN-Tag versehen. An meinem Linux Server werde ich dann das VLAN wieder auskoppeln und über diese Verbindung ein IPsec VPN-tunnel zu meinem Server aufbauen. Alle anderen Ports werden dann noch in der Firewall des Accesspoint gesperrt, dann sollte ich eigentlich ruhig schlafen können. :)

    Ich bin echt am verzweifeln, wenn jemand eine Idee hat, immer her damit!


    Carsten
     
    ct76, 09.02.2005
  2. michanismus

    michanismusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.08.2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    versuche mal den wep key im hex format einzugeben. hatte auch mal das problem mit dem kennwort, bzw. mit dem ascii. mit hex funktioniert es immer.
     
    michanismus, 09.02.2005
  3. Blaubierhund

    BlaubierhundMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Wirless LAN

    WPA muss auch vom access point unterstützt werden, das ist leider noch nicht standard.

    das prop mit dem WEP hatte ich auch mal, du kannst die konfigurationsdaten auch speichern. ich glaub du musst da am ibook ein neues netzwerk anlegen - hab aber auch mehrere anläufe benötigt...
     
    Blaubierhund, 09.02.2005
  4. sack

    sackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.09.2004
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    33
    bei mir hat ein FW-Update meines Belkin APs Besserung gebracht
     
    sack, 09.02.2005
  5. Fatalis

    FatalisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.01.2005
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    bei mir funktioniert mit wep alles problemlos.
    heute wollte ich allerdings auf wpa-psk umstellen. alle meine geräte unterstützen es. allerdings klappt das nicht. es ist so als ob die verbindung total schlecht wäre, obwohl der wlan-router gleich nebenan ist. er findet entweder kein netz oder connected nicht. manchmal hat er allerdings connected so mitten drin aufeinmal und dann nach wenigen sekunden war die verbindung dann wieder weg. bin heute hier fast verzweifelt an der sache. keine ahnung, ich hab jetzt wieder auf wep zurückgestellt :(
     
    Fatalis, 09.02.2005
  6. audio07

    audio07MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    7
    Ich hab hier nen AP von Dlink und hab auch ewig lang mit WPA rumgezedert. Sowohl WPA-PSK als auch WPA-EAP haben nicht funktioniert. Die Anfragen bei EAP kamen ganz einfach nicht bei meinem Radius-Server an. Ich hab gut 2 Tage an der Config von freeradius gebastelt, da die echt keineswegs trivial ist. Aber es ging einfach nicht. Irgendann hab ich dann gesehen, dass ein Firmware-Update für den AP rauskam und siehe da - ES GING!
    Früher kamen die Sachen mit allen Features raus - die waren dann buggy. Heute geht man scheinbar dazu über, mehr auf die Packung zu schreiben, als initial geht und lässt es dann stillschweigend irgendwann mal funktionieren (hoffentlich).
    *kopfschüttel*

    Aber seitdem klappt's einwandfrei.
     
    audio07, 10.02.2005
  7. ct76

    ct76 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tipp! das werde ich heute abend Probieren!
     
    ct76, 10.02.2005
  8. ct76

    ct76 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0

    Tja, der AP unterstützt WPA schon lange, ich benutze mit meinem Sony notebook sogar 802.11i (WPA) mit AES anstelle von WPA-TKIP aber das brauche ich wohl mit dem iBook garnicht erst versuchen, oder?

    Wie ich geschrieben hatte geht WPA mit AES bzw. TKIP mit vielen anderen Clients problemlos - nur leider mit dem iBook nicht :(
     
    ct76, 10.02.2005
  9. ct76

    ct76 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    leider hat weder das angeben des WEP-Key als HEX-Wert, noch das update auf 10.3.8 etwas gebracht.

    Der AP unterstützt wie gesagt mit anderen notebooks WPA, nur mit dem iBook wills nicht... also doch ein VPN...

    oder hätte ich mit 802.1x eine chance?

    Mir fehlt nur die Lust auch noch einen Radius aufzusetzen, ok openswan ist auch nicht gerade wenig arbeit...

    Kann es sein das ich mein System kaputtgespielt habe? kann ich irgendwie die AirPort Karte testen, oder die config komplett zurücksetzen? oder muss ich dazu das System neu aufspielen - Sorry für die Fragen, aber Apple ist noch relatives Neuland für mich.

    DANKE für alle Hinweise die ich bisher erhalten habe.

    Carsten
     
    ct76, 10.02.2005
  10. MarionK

    MarionKMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Gleiches Problem mit dem L-54g von Lancom

    Ich habe ebenfalls Probleme mit dem Lancom L-54g und WPA-PSK (TKIP) mit meinem Powerbook und bin jetzt beim Recherchieren auf deinen Beitrag gestoßen.

    Ich habe es soeben noch mit einem artem ComPoint CPE-XT2-g versucht und das selbst Ergebnis - WEP 128 bit no problem, bei WPA keine Verbindung.
    Zwischendurch habe ich unterwegs mit einem allnet0277DSL zu verbinden versucht und das schien auch mit der WPA Einstellung des allnet zu klappen. Was mir schon etwas merkwürdig vorkommt.

    Hast du inzwischen Erfolg mit deinem Lancom L-54g gehabt?

    Marion
     
    MarionK, 08.04.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - WLAN WEP geht
  1. Michael1970
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    15.865
    thinkit
    04.09.2007
  2. rajber
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.427
    berbel01
    20.04.2007
  3. Chris1985
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    428
  4. mpeterle
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    728
    benjamin_d
    29.04.2006
  5. jeanbear
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    906
    jeanbear
    03.04.2006