WLAN Router an ADSL Router

FoRi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.12.2004
Beiträge
39
Hallo,

hab grad ein Problem mit meinem neuen WLAN Router. Ich komme zwar ins Internet aber kann nicht auf die anderen Rechner zugreifen, zumindest nicht auf die beiden Laptops. Das Netzwerk ist folgender massen aufgebaut.

2 Laptops sind am ADSL Router. 1 Kabel geht ins WLAN und an dem hängt der iMac und 1 PC. Laptops sind untereinander vernetzt und auch der iMac mit dem PC. Komme aber nicht vom Laptop auf den PC an dem der Drucker ist und auch nict vom PC oder Mac auf den Laptop. Was hab ich falsch gemacht?

Der ADSL Router hat 4 Ausgänge, wobei wohl einer kaputt ist. Deswegen habe ich mir auch das WLAN gekauft. Kann mir jemand weiterhelfen?
 

schweikert

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
88
hallo

gehe mal davon aus, dass es sich um ein tcpip netzwerk handelt.

die verkabelung ist mir aus deiner beschreibung einigermassen klar.

welche ip adressen wurden vergeben? wurden gateway und dns definiert - aber internet geht ja von allen rechnern?

wer hat diese vergeben (manuell / automatisch dhcp)?

lassen sich die rechner unterneinander anpingen?

wird ein windows peer to peer netzwerk gefahren? freigaben als windows freigaben eingerichtet? gemeinsame arbeitsgruppe definiert?

werden dir rechner per browsing gesehen (netz einige zeit für browsing laufen gelassen?) oder ersatzweise per manueller eingabe gesehen?

gruss
 

FoRi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.12.2004
Beiträge
39
schweikert schrieb:
hallo

gehe mal davon aus, dass es sich um ein tcpip netzwerk handelt.

die verkabelung ist mir aus deiner beschreibung einigermassen klar.

welche ip adressen wurden vergeben? wurden gateway und dns definiert - aber internet geht ja von allen rechnern?

wer hat diese vergeben (manuell / automatisch dhcp)?

lassen sich die rechner unterneinander anpingen?

wird ein windows peer to peer netzwerk gefahren? freigaben als windows freigaben eingerichtet? gemeinsame arbeitsgruppe definiert?

werden dir rechner per browsing gesehen (netz einige zeit für browsing laufen gelassen?) oder ersatzweise per manueller eingabe gesehen?

gruss
Die IP's habe ich am WLAN automatisch vergeben. An den Laptops manuell.

Arbeitsgruppe ist definiert
 

schweikert

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
88
hallo

lassen sich die rechner untereinander anpingen? insbesondere diejenigen auf denen die höheren dienste wie fileserving, printserving etc. nicht gegenseitig zu sehen sind!

mfg
 

FoRi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.12.2004
Beiträge
39
Hab ich noch nicht probiert. Wie mach ich das . Ping und IP Adresse?
 

schweikert

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
88
Hallo

an den Windows-Rechnern

[Start] [Ausführen] [Command]

ipconfig [Enter]

--> man sieht die eigene IP Adresse z.B. 192.168.1.6 = Hausnummer des Rechners
--> man sieht eine Subnetmask 255.255.255.0 = teilt IP-Adresse in Netzwerk und Rechnerteil (sollte in der Regel bei allen Rechnern im Netzwerk gleich sein)
--> man sieht das Standardgateway z.B. 192.168.1.1 = wohin werden Anfragen gerichtet, welche nicht im lokalen Netzwerk befriedigt werden können - z.B. Zugriff auf´s Internet

ping IP-Adresse [ENTER] <-- z.B. IP-Adresse eines anderen Rechners im Netzwerk

--> gibt Auskunft darüber ob der andere Rechner über das Netzwerk überhaupt errreichbar ist. D.h. vereinfacht gesehen: nur zwei Rechner die sich im TCPIP Netzwerk gegenseitig anpingen können haben eine Chance sich höhere Dienste wie Fileserving etc. zur Verfügung zu stellen.

Bei dem Mac gibt es ein Hilfsprogramm: in der Online-Hilfe mal Ping eingeben und das entsprechende Dienstprogramm öffnen - da findet man die gesuchten Informationen.

Erst wenn die Rechner untereinander via Ping ansprechbar sind, prüft man Arbeitsgruppe, Freigaben, etc.

mfg
 

inu

Mitglied
Mitglied seit
29.07.2004
Beiträge
188
Hi,
vergib am besten entwender alle IPs manuell ODER alle über DHCP.
Hast du tatsächlich zwei Router da stehen oder einen Router und einen AP?
 

schweikert

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
88
hallole

er hat wohl einen "alten" dsl router und in dem hängt sein "neuer" ap - fraglich ist noch wer der beiden den dhcp dienst fährt. da aber alle pc´s ins internet kommen finden alle pc´s das gate (dsl router) also leben sie in einem adressraum und haben bewusst oder unbewusst keine adresskollision im gemeinsamen adressraum.

wobei wenn er untereinander ohne nutzung von dns oder lokaler hosts datei als peer to peer netzwerk fahren will, die ip adressen besser händig vergibt oder die lease zeit sehr hoch einstellt - sonst können sich irgendwann ip-adressen ändern und damit funktionieren eventuell auf dem desktop und ip basis abgelegte links zu freigaben etc nicht mehr

gruss
 

FoRi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.12.2004
Beiträge
39
schweikert schrieb:
hallole

er hat wohl einen "alten" dsl router und in dem hängt sein "neuer" ap - fraglich ist noch wer der beiden den dhcp dienst fährt. da aber alle pc´s ins internet kommen finden alle pc´s das gate (dsl router) also leben sie in einem adressraum und haben bewusst oder unbewusst keine adresskollision im gemeinsamen adressraum.
Stimmt, so isses. Der neue hängt im alten.
 

schweikert

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
88
hallo

welche ip´s sind nun vergeben und können sich die betreffenden rechner untereinander anpingen oder hat sich das problem behoben?

gruss
 

FoRi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.12.2004
Beiträge
39
nein können sich nicht anpingen. Nur die am ADSL Router udn die am WLAN Router.
 

schweikert

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
88
hallo

notieren sie mir bitte mal die manuell oder automatisch vergebenen ipadressen der rechner und die zugehörigkeit zu adsl oder wlan (ideal wären auch je gateway und subnetmask). hat der adsl router einen durch pictogramm anders als die anderen markierten port (uplink) und steckt dort der accesspoint drin?

um welche geräte accesspoint und adslrouter handelt es sich konkret (firma / bezeichnung).

mfg

udo r. schweikert