wlan mit verschiedenen macs in kleinem Büro???

  1. Luximage

    Luximage Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    habe mal eine vielleicht dumme aber für mich wichtige Frage.

    Wir ziehen mit unserem kleinen Büro um und haben im neuen keine Möglichkeit mehr Ethernet Kabel für Netzwerk, drucken und DSL Zugang zu legen. Gibt es irgendeine bezahlbare Möglichkeit, dass über ein wlan zu realisieren.
    Macs sind: Powerbook 17" mit airportkarte, ibook 14" dito, g4 powermac, ohne airport, g5 imac ohne airport und schließlich noch alter g4 powermac mit grandiosen 400mhz und natürlich auch ohne airport. alter netzwerkdrucker mit ethernet, t-online isdn, hub

    Wer kann mir einen tipp geben.
    p.s. arbeite seit 17 Jahren mit mac, bin aber kein netzwerk, oder computerspezialist.

    danke
    Christian
     
    Luximage, 27.09.2005
  2. Frigattvogel

    FrigattvogelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.07.2004
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    5
    Kauf dir die AirPort Extreme Station

    alle macs mit airportkarte über wlan mit dieser station verbinden

    alle macs ohne airport an das hub (wenn möglich) - dann hub mit dem lan-anschluss der AE Station verbinden oder macs mit airportkarten ausrüsten

    dürfte nicht so problematisch sein (willkommen im jahr 2005!!)

    drucker an den druckeranschluss
    modem an dem modemanschluss

    guck mal hier


    frigatt dein vogel
     
    Frigattvogel, 27.09.2005
  3. cilly

    cilly

    Dir ist schon klar, dass die geamte WLAN-Bandbreite unter den wireless Clients aufgeteilt wird? Außerdem, wenn nicht alle Clients den neuen g-Standard (55Mbit) beherrschen, dann fällt das ganze Netz auf 11Mbit zurück. Das sind maximal 1-2 MB/s für alle Macs, d.h. die komplette Bandbreite wird geshared. Das könnte sehr langsam werden...

    Von einer WLAN-Lösung würde ich abraten.
     
    cilly, 27.09.2005
  4. Huggy

    HuggyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    3.069
    Zustimmungen:
    112
    Mbit ist nicht gleich MB!

    1 MB = 8 MBit

    Und ich glaube kaum, dass der WLAN Access Point von 54 auf 11 MBit runtergeht, nur weil einige Clients zu wenig haben...
     
    Huggy, 27.09.2005
  5. Frigattvogel

    FrigattvogelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.07.2004
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    5
    Warum sehr langsam werden? Die Station kann auch beide Standards verwenden. In deinem Fall müssten alle macs gegenseitig dateien austauschen und das GLEICHZEITIG. das kann zwar passieren, sollte aber nicht der Normalfall sein.
    Für Drucken und gemeinsame Internetverbindung reicht die AE allemal!
     
    Frigattvogel, 27.09.2005
  6. cilly

    cilly

    @Huggy Bear

    Dann wird es Zeit, dass du die Wireless-Spezifikationen liest! Bei 11Mbit sind erfahrungsgemäß ca. 1 MB/s über WEP oder WPA möglich. Mehr geht nicht.
     
    cilly, 27.09.2005
  7. cilly

    cilly

    Nun, die Station kann beide Standards gleichzeitig konnektieren. Doch die Netzgeschwindigkeit fällt für alle Clients auf den langsameren Standard zurück. Lies mal die Wireless RFCs, da steht's drin.
     
    cilly, 27.09.2005
  8. Frigattvogel

    FrigattvogelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.07.2004
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    5
    sorry, stimmt. is e logisch - dafür gibts ja die standards
     
    Frigattvogel, 27.09.2005
  9. cilly

    cilly

    Nun, in diesem Beispiel wird eben deutlich, dass Wireless nicht immer sinnvoll ist.
     
    cilly, 28.09.2005
  10. starbuxx

    starbuxxMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    also wenn ihr grosse datenmengen schiebt, wuerde ich von wlan auch erstmal abraten. um ethernetgeräte wiwe z.b. den drucker anzubinden gehen sogenannte wireless bridges (z.b. linksys wet54g), von HP gibts aber auch z.b. wireless LIO print server (weiss nicht, was ihr fuer nen drucker habt)

    die WLAN access points fallen zwar nicht auf 11mbit zurueck, wenn ein paar 802.11b clients im netz haengen, aber cilly hat schon recht, wenn er zu bedenken gibt, dass die wireless clients sich die bandbreite teilen. eigentlich noch schlimmer: dadurch dass alle sich in derselben collision domain befinden, kann es immer wieder passieren, dass zwei clients, wenn sie gleichzeitig senden wollen, sich blockieren und es dann später nochmal probieren muessen.

    wenn also groessere datenmengen ueber das netz fliessen wirds enetsprechend langsam fuer alle anderen.

    gruesse,
    sbx
     
    starbuxx, 28.09.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - wlan verschiedenen macs
  1. NicoDeluxe
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    228
    rembremerdinger
    09.07.2017
  2. wenbot904
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    261
    Olivetti
    01.07.2017
  3. macinbs
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    605
    Olivetti
    12.06.2017
  4. sebimaci2012
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    161
    Stargate
    11.06.2017
  5. kleckse
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    560
    BalkonSurfer
    08.01.2006