WLAN Geschwindigkeit in Teilen des Netzwerks plötzlich langsam

Diskutiere das Thema WLAN Geschwindigkeit in Teilen des Netzwerks plötzlich langsam. Folgende Konstellation: Telekom Router mit 3x Deco Link Mesh Netzwerk direkt mit 1m LAN-Kabel...

shaq_attack

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.11.2004
Beiträge
363
Folgende Konstellation:
Telekom Router mit 3x Deco Link Mesh Netzwerk direkt mit 1m LAN-Kabel angeschlossen -> 55MB/s Leistung

Ich hänge jetzt am selben Telekom Router mit dem derselben Ausstattung, aber über ein 50m LAN-Kabel. Bislang war das kein Problem, hatte dieselbe Leistung von 55MB/s.
Habe nichts geändert, aber seid gut 2 Wochen nur noch 8-9MB/s Leistung.

Habe bereits alle Geräte mal an- und ausgeschaltet :) - hat leider nichts gebracht...

Woran könnte es denn liegen, da ja dieselbe Hardware dranhängt.
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.845
Bei WLAN gibt es nahezu unendlich viele mögliche Störquellen: USB3-Kabel bzw. Hardware, Bluetooth, andere WLANs, Aquarien …
 

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.547
Folgende Konstellation:
Telekom Router mit 3x Deco Link Mesh Netzwerk direkt mit 1m LAN-Kabel angeschlossen -> 55MB/s Leistung

Ich hänge jetzt am selben Telekom Router mit dem derselben Ausstattung, aber über ein 50m LAN-Kabel. Bislang war das kein Problem, hatte dieselbe Leistung von 55MB/s.
Habe nichts geändert, aber seid gut 2 Wochen nur noch 8-9MB/s Leistung.

Habe bereits alle Geräte mal an- und ausgeschaltet :) - hat leider nichts gebracht...

Woran könnte es denn liegen, da ja dieselbe Hardware dranhängt.
Du hast ein 50 Meter langes LAN-Kabel, das deine Fritzbox und deinen Rechner direkt verbindet? Oder ist davor noch ein WLAN geschaltet, das dann per Lan weitergereicht wird? Die angegebene Leistung bezieht sich auf die Netzwerkgeschwindigkeit oder auf das Internet?
 

shaq_attack

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.11.2004
Beiträge
363
Du hast ein 50 Meter langes LAN-Kabel, das deine Fritzbox und deinen Rechner direkt verbindet? Oder ist davor noch ein WLAN geschaltet, das dann per Lan weitergereicht wird? Die angegebene Leistung bezieht sich auf die Netzwerkgeschwindigkeit oder auf das Internet?
Die beiden Mesh-Netzwerke sind beide direkt per LAN-Kabel am Router angeschlossen.
Ja, es geht um die Internetgeschwindigkeit, die in meinem Netzwerk langsamer ist.
Und da es bei beiden mal volle Geschwindigkeit gab, kann es ja nicht an der Länge des Kabels liegen..
 

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.547
Die beiden Mesh-Netzwerke sind beide direkt per LAN-Kabel am Router angeschlossen.
Ja, es geht um die Internetgeschwindigkeit, die in meinem Netzwerk langsamer ist.
Und da es bei beiden mal volle Geschwindigkeit gab, kann es ja nicht an der Länge des Kabels liegen..
Zunächst mal: Wenn beide Meshs am gleichen Router hängen, teilen sie sich auch die Datenrate. Wenn also Mesh 1 bereits Teile für einen Download oder Videostreaming auf einem Fernseher etc. verbraucht, bleibt weniger für Mesh 2 über. Hast du das bedacht und ausgeschlossen?

Des Weiteren:
Die Länge des Kabels beeinflusst zwar in der Tat die Geschwindigkeit, aber längst nicht in dieser Größenordnung.
Das 50 Meter Kabel kann aber defekt sein (hier reicht schon ein scharfer Knick). Oder das Kabel ist gar kein Gbit-Kabel, sondern ein altes (100MBit), das nur 1/10 der Leistung bringt. Bei Fritzboxen kann man darüber hinaus auch einstellen, ob ein Netzwerkkabel die volle Leistung nutzen soll (1Gbit) oder im Energiesparmodus läuft (dann nur 100 Mbit). Solltest du auf dem Router prüfen.

Dann einfach mal das 1 Meter Kabel direkt mit einem Endgerät verbinden und die Leistung prüfen. Hast du hier wieder die volle alte Bandbreite, liegt es am Kabel. Falls nicht, am Provider, der dir im Moment einfach weniger Datenrate zur Verfügung stellt. Das kommt nach Störungen und Wartungsarbeiten durchaus häufig vor und viele Endkunden merken es nicht mal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

shaq_attack

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.11.2004
Beiträge
363
Zunächst mal: Wenn beide Meshs am gleichen Router hängen, teilen sie sich auch die Datenrate. Wenn also Mesh 1 bereits Teile für einen Download oder Videostreaming auf einem Fernseher etc. verbraucht, bleibt weniger für Mesh 2 über. Hast du das bedacht und ausgeschlossen?

Ja, Netzwerk 1 wurde genutzt und hatte 55MB/s Leistung - lief ohne Einschränkungen

Des Weiteren:
Die Länge des Kabels beeinflusst zwar in der Tat die Geschwindigkeit, aber längst nicht in dieser Größenordnung.
Das 50 Meter Kabel kann aber defekt sein (hier reicht schon ein scharfer Knick). Oder das Kabel ist gar kein Gbit-Kabel, sondern ein altes (100MBit), das nur 1/10 der Leistung bringt. Bei Fritzboxen kann man darüber hinaus auch einstellen, ob ein Netzwerkkabel die volle Leistung nutzen soll (1Gbit) oder im Energiesparmodus läuft (dann nur 100 Mbit). Solltest du auf dem Router prüfen.

Wurde von nem professionellen Elektriker verlegt, sollte genug Leistung haben. Bis auf mal dran geruckelt ist nix dran gemacht worden (sind auch übrigen 2, die parallel verlegt wurde - egal welches ich nutzte, es gibt keine Leistungsunterschiede) - Am Speedport sieht alles normal aus

Dann einfach mal das 1 Meter Kabel direkt mit einem Endgerät verbinden und die Leistung prüfen. Hast du hier wieder die volle alte Bandbreite, liegt es am Kabel. Falls nicht, am Provider, der dir im Moment einfach weniger Datenrate zur Verfügung stellt. Das kommt nach Störungen und Wartungsarbeiten durchaus häufig vor und viele Endkunden merken es nicht mal.
Keine Einschränkungen von Providerseite - werd ma meinen Netzwerkrouter direkt anschießen

Danke erstmal
 
Oben