Wlan Abbrüche neuerdings an der Tagesordnung

Medvedev

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2019
Beiträge
134
Hallo Freunde,

ich und meine Familie sind Internet & TV Kunde bei Unitymedia (neuerdings übernommen von Vodaphone). Vor der übername hatte ich nie Probleme mit dem bisherigen Provider, habe mich auch schon tel. beschwert, aber leider konnte bisher keine Abhilfe geschaffen werden, ausser dem Hinweis den Router jedesmal neu zu starten, dann würde es schon wieder funktionieren.

Das stimmt auch, allerdings nur solange bis ich einen Rechner wieder aus- und wieder anschalte.

Meine Ausstattung:
Fritz!Box 6360 Cable (seinerzeit gemitet von UM) dazu Eigentum ein
Fritz! Repeater 600 für die untere Etage (wenn das alte NB meiner Mutter mal über W-Lan ins Internet will (selten, aber wenn dann funktioniert das fast immer nur, wenn mein Rechner (iMac (Modell 2019)) in der oberen Etage aus ist oder kurz vom E-Lan getrnnt wird.

4 W-Lan Internetradios die keine Probleme machen.

Seit der Umstellung von UM auf Vodaphone habe ich Probleme mit meinem Router und mit meiner Leitung;
habe seinerzeit bei UM als Bestandskunge noch das Paket Start 30 Mbit gebucht (3 Play TV, Fon & Internet),
seit einiger Zeit wird die volle Internetgeschwindigkeit erst nach einem Reset von Fritz!Box bis zu einem Neustart der Geräte zur Verfügung gestellt, resette ich nicht, bekomme ich nur die Hälfte!?
Mehr als die gebuchte Leistung kommt aber am Router an, wenn ich den Router resettet habe (über W-Lan bis zu 4 Mbit/sek bei download).

Antwort von Vodaphone: Dann resetten Sie halt oder machen Sie einen neuen Vertrag, dann bekommen Sie auch eine andere Box, dann haben Sie das Problem sicher nicht mehr. Neues Gerät ist wohl eine Internet und Phone Cable Box (Vodafone Station inkl. WLAN) wurde mir angeboten, upgrade auf 60 Mbit und neuer Vertrag sei nötig! :(

Habe den Eindruck der Kunde wird solange mit Abbrüchen oder Geschwindigkeitsreduktion geärgert, bis man einem Vertagswechsel/Upgrade zustimmt. Nur die nächste Preiserhöhung folgt bestimmt dann auch auf dem Fuß.

Besonders ärgerlich ist die Bandbreitenreduktion, wenn man was downloaden will u. nicht vor Beginn an den Resett gedacht hat!

Software überall aktuell
Browser Safari bzw. Firefox (top aktuell)

Oben angegebene Fritz!Box wird nicht mehr bereitgestellt, Vodaphone hat wohl jetzt etwas anderes für die Bestandskunden! Ärgerlich!!

Was kann ich aus Eurer Erfahrung noch machen, um wenigstens dauerhaft wieder auf die volle Leistung - ohne Reset - zu kommen.

Herzlichen Dank für Eure Antworten!

Herzliche Grüße Medvedev
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.520
Du kannst dir auch eine eigene aktuellere Fritzbox kaufen und an dem Anschluss anschließen.
Entweder gibt es eine Störung auf der Leitung und die Fritzbox regelt da runter, oder die Gegenstelle ist defekt, oder die Fritzbox ist defekt.
 

MDmac64

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.02.2006
Beiträge
1.108
Hallo,
hast du deinen W-LAN-Kanal und die W-LAN-Kanalbelegung in deiner Umgebung mal geprüft?
KLICK
 

Medvedev

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2019
Beiträge
134
Hallo AgentMax, hallo Freunde,

danke für Deine schnelle Antwort! Werde mir auch bald meine eigene FB Cable kaufen, allerdings entbindet mich das nicht davon meine bisherige an UM/Vodaphone zurückzusenden, weil diese ja seinerzeit von mir bei UM gemietet wurde.

Kaufe ich mir nun eine eigene Fritz!Box Cable muß ich, laut Vodaphone (vormals UM) einen neuen Vertrag machen, (Vertragswechsel) was wiederum einem Upgrade mit doppeltem Speed (bei derzeit gleichen Kosten) - allerdings mit Lieferung neuer Hardware entspricht!

Leider möchte ich weder die Hardware (neue W-Lan Box von Vodaphone) noch einen neuen Vertrag der mich qua Unterschrift vom Bestandskunden wieder zum Neukunden werden lässt.

Eine Reklamation/ Rücksendung (mit Austausch) wurde tel. verweigert, weil an der Leitung der gebuchte Speed anlag.
Wurde seitens Vodaphone getestet. Wie ich bereits schrieb stimmt das auch, allerdings nicht immer (vergl. oben).

Freue mich auf weitere Meunungen u. Hilfe! Danke! Herzliche Grüsse Medvedev
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.520
Kaufe ich mir nun eine eigene Fritz!Box Cable muß ich, laut Vodaphone (vormals UM) einen neuen Vertrag machen, (Vertragswechsel) was wiederum einem Upgrade mit doppeltem Speed (bei derzeit gleichen Kosten) - allerdings mit Lieferung neuer Hardware entspricht!
Nö, muss man nicht. Es gibt keine Routerbindung mehr. Die müssen dir die Zugangsdaten mitteilen. Bzw geht die Registrierung über die FB wenn sie das erste mal angeschlossen wird.
 

Medvedev

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2019
Beiträge
134
Hallo MDmac64, hallo Freunde,

danke für den Hinweis, werde ich gerne heute abend mal machen!

Kann es sein das der Fritz!Repeater 600 im EG sich immer die Hälfte der zur Verfügung gestellten Geschwindigkeit reserviert u. daher am W-Lan vom iMac (1.OG) erst nach dem Reset die volle Leistung ankommt.

Fritz!Box Cable u. der Repeater sind 24h im Betrieb, - wenn ich alles richtig verstanden habe - haben beide die gleichen Einstellungen, laut AVM Berlin halbiert der Fritz!Repeater den zur Verfügung gestellten Speed, weil er sich den Verbauten Sender u. Empfänger teilen muß.

Kurz gefragt: Kann es sin das meine Fritz Box Cable erkennt das im Haushalt noch ein Repeater vorhanden ist, u. daher die Leitung halbiert.
Würde das zutreffen, wäre die Box nicht prinzipiell der Verursacher, sondern eher der Repeater, der ja immer sendet u. empfängt (vielleicht auch den Speed halbiert)?

Danke für Euer Mitdenken Herzliche Grüße Medvedev
 

Macs Pain

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
6.594
Kaufe ich mir nun eine eigene Fritz!Box Cable muß ich, laut Vodaphone (vormals UM) einen neuen Vertrag machen,
So nen Schmarrn erzählen die, ja?
Da würd ich gleich den Provider komplett wechseln.
 

Medvedev

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2019
Beiträge
134
Nö, muss man nicht. Es gibt keine Routerbindung mehr. Die müssen dir die Zugangsdaten mitteilen. Bzw geht die Registrierung über die FB wenn sie das erste mal angeschlossen wird.
Hallo AgentMax,

danke für Deine Antwort, trotzdem bestand der Herr am Telefon strickt auf einen Vertragswechsel mit Upgrade, weil ja mein Paket nur noch für Bestandskunden angeboten wird. Laut dem Telefonat gibt es die FB zum mieten nicht mehr u. er wollte mir wohl sagen das Vodaphone (vorm. UM) nun andere Router zum neuen Vertrag anbietet. Neuer Vertrag sei Voraussetzung, weil es das bisherige Paket so nicht mehr gibt.

Dann sagte er noch: Wir schalten den Router dann frei, wenn sie den Vertrag unterschrieben haben und von uns die neue Hardware erhalten haben.

Kabel könnte/sollte ich behalten, damit ich den Router dann wieder an die bisherigen Platz stellen kann. Router von Fritz müßte ich aber zurücksenden, obwohl älter als 24 Monate!

Nach tel. Rücksprache würde der neue Router, mit allen Funktionen, dann freigeschaltet.

(alle quasi Zitate in den Threats verstehen sich aus dem Gedächtnis!)

Werde da wohl nochmals anrufen und hoffen ich bekomme eine genauere Auskunft!

Herzlichen Dank, Gruß Medvedev
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
7.539
Hi,
sowas ist eine Frecheit, würde mit Provider Wechsel kontern.
 

strandvej

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2016
Beiträge
51
Um hier mal ein wenig Stress aus dem Thread zu nehmen;

Du kannst dir natürlich eine eigene Fritzbox kaufen und diese an das Vodafon Kabel hängen. Vodafon wird dir dafür auf Nachfrage alle benötigten Daten zur Verfügung stellen. Dies am Besten über den Login Bereich deines Kundenkontos auf der Vodafon Website anstossen. An der Hotline wird dir dabei wahrscheinlich nicht so gut geholfen.

Auch wenn du die alte Fritz Box schon über 24 Monate hast, solltest du sie vielleicht einfach zurück schicken. Vodafon wird dir dafür einen Rücksendeschein stellen und das Porto bezahlen.

Du solltest zudem auch versuchen heraus zu finden ob die Verbindungsabbrüche in deinem Wifi zu suchen sind, oder auf dem Weg von deiner Fritz Box ins „Internet“.
Dazu vielleicht einen Rechner mit einem Ethernetkabel ohne die Nutzung des Wifi mit der FritzBox verbinden wenn die Probleme wieder auftauchen, um die Verbindungsgeschwindigkeit über das Ethernetkabel zu testen.

Ich vermute, dass deine Probleme eher in der Konfiguration deines Wlans zu suchen sind.
Die FritzBox6360 ist am Ende des Supports angekommen. Dein Repeater, FritzBox600 unterstützt das neuere Mesh System, womit Repeater und FritzBox ein effektiveres Wlan aufbauen können.
Deine FritzBox6360 kann dies leider nicht. Daher solltest du dort über ein upgrade nachdenken.
Empfehlen würde ich da die Fritz Boxen 6490 oder 6590.
Um das Optimum aus Fritz Box und Repeater herauszuholen, solltest du neben der neuen Fritz Box vielleicht auch den Repeater an die Geschwindigkeit des Funknetzes der FritzBox anpassen.

Kannst du etwas darüber sagen, ob der Rechner, welcher die Probleme hat am Wlan des Repeaters oder der FritzBox hängt?
Falls der Rechner ein Mac ist: halte mal bitte die Option/Alt Taste gedrückt, während du mit der Maus auf das Wlan Symbol in der Menüleiste klickst. Unter TX Rate wird deine Verbindungsgeschwindigkeit zur FritzBox angezeigt.

Des Weiteren lohnt es sich vielleicht auch die neueren Verträge von Vodafon etwas genauer anzuschauen. Vielleicht bieten sie dir mehr Bandbreite zum gleichen Preis.

12DA2E98-C59A-4F3B-B822-535F076EF606.png
 

Medvedev

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2019
Beiträge
134
Hallo Freunde, hallo strandvej,

herzlichen Dank für Eure Antworten, Beratung und Hilfestellung!!!

Werde mich spätestens morgen am Feiertag mal ausgiebig mit der Angelegenheit befassen u. versuchen die verschiedensten Denkansätze schrittweise in die Tat umzusetzen.

Ich bedanke mich herzlich bei Euch Allen für Euer Mitdenken!! Super Hinweise, wie Immer!!

Herziche Grüsse Medvedev
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
5.319
4 W-Lan Internetradios die keine Probleme machen.
Wenn die 4 WLAN Clients keine Probleme machen, dann dann liegt m.E. an der Config des Clients mit Problemen, als am ISP.

Das einzigw was mir sonst noch einfällt ist, den derzeitigen Router auf Werkseinstellungen zurück zusetzen und neu einzurichten. Eventuell hat sich in den Settings etwas verschluckt...
 
Oben