Wireless Keyboard lässt sich nich öffnen!!!!

buddy26

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2010
Beiträge
28
Hi Leute, hätte da mal wieder eine Frage!
Habe mir letztens bei ebay eine gebrauchte Bluetooth Tastatur von Apple gekauft
(mit 2-AA Batterien). Heute hab ich sie also erhalten und musste feststellen, dass man den Akkudeckel nicht öffnen kann. Hab es jetzt auch mit einer Zange in Verbindung mit einer Münze versucht, doch leider ohne Erfolg.
Habe im Internet eine Anleitung gefunden wie man die ältere Version dieser Tastatur auseinander bauen kann (die mit 3-AA Batterien).
Klappt das auch mit der neueren?
Weiss einer von euch wie man dieses Problem vielleicht beheben könnte?
Der Batteriedeckel scheint mir richtig eingeschraubt zu sein, ich denke es könnte an einer ausgelaufenen Batterie liegen welche das Alugewinde korridierte (kann man das so schreiben?:rolleyes:).
Wär echt super wenn mir hierbei einer weiter helfen könnte. Ich habe nämlich den ebay-seller schon kontaktiert, dieser will davon aber nichts wissen und meint das bei ihm natürlich alles funktionierte. naja:mad:
 

Udo2009

unregistriert
Mitglied seit
17.05.2010
Beiträge
7.823
Vielleicht hatte der Vorbesitzer einfach nur zuviel Kraft? Mal eine möglichst genau passende Münze nehmen, so dass möglichst wenig Spielraum in dem Schlitz bleibt und mal kräftig drehen...

Udo
 

buddy26

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2010
Beiträge
28
Habe schon 50cent in 10cent Münzen verformt um den Deckel ab zu bekommen!!!
Weiß keiner ob es noch eine andere Methode gibt die Batterien zu wechseln??
 

MiWi

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2008
Beiträge
52
Hallo

Spann die Münze in einen Schraubstock,dann die Tastatur gegen die Münze und dann drehen! So kannst Du viel mehr Kraft aufwenden als mit einer Zange.
 

UliStgt

Neues Mitglied
Mitglied seit
02.03.2011
Beiträge
9
Festgerostete Schrauben (so ab M20) mache ich mit dem Schweißbrenner dunkelrot warm, dann gehen sie raus wie nix!

Abgerissene Senkschrauben, da schiebe ich ein kurzes Rohrstück rein, dann Schweißdraht des Elektroschweißers in das Rohr rein, Rohr mit Schraubenrest gut verschweißen, kalt werden lassen, dann mit Rohrzange rausdrehen.

Also: dünnes Rohr einführen, kleiner Tropfen Sekundenkleber an dünnem Draht ins Rohr, bis fünf zählen, dann rausziehen.

Geht auch mit den modernen Klebern (mit denen zum Beispiel CDs in Zeitschriften eingeklebt sind), Kleber an Zahnstocher, einschieben, etwas warten, rausziehen.

Die Bedienung einer IDE ist dagegen einfach!!!
 

buddy26

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2010
Beiträge
28
das habe ich doch davor schon die ganze Zeit gemacht
 

buddy26

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2010
Beiträge
28
Ich habe der Schraube gesagt das ich Chuck Norris persönlich kenne;)
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
:crack:
Ok, das sag ich meiner dann demnächst auch, wenn ich wechseln muss (Bin so langsam bei 10%)
 

buddy26

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2010
Beiträge
28
Spass, das hat nichts gebracht. Musste sie von der Rückseite aus über die Kuststoffabdeckung öffnen. Elektronik ausgebaut und eine lange Schraube in die ausgelaufenen Batterien geschraubt und rausgezogen.
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Spass, das hat nichts gebracht. Musste sie von der Rückseite aus über die Kuststoffabdeckung öffnen. Elektronik ausgebaut und eine lange Schraube in die ausgelaufenen Batterien geschraubt und rausgezogen.
Damn! :eek:

Achso, kannst du mir vielleicht bei diesem Problem helfen:
Sorry, aber da bin ich komplett überfragt.
Chuck Norris mag vermutlich keine Microsoft-Tastaturen.:(
 

Mattu

Registriert
Mitglied seit
25.11.2015
Beiträge
1
Ich habe all das ausprobiert und nach Stunden eine Lösung: mit einem kleinen Hammer schön gefühlvoll an der Außenkante der Verschraubung entlang klopfen. Dann Stück für Stück aufdrehen. Getrocknete Säure o.Ä. Auskratzen, minimal Ölspray, fertig
 
Oben