Windows XP: "Medienfehler"

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Gray, 08.08.2006.

  1. Gray

    Gray Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    09.06.2005
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    5
    haallo

    ich habe mein System heute neu aufgesetzt, und davor gleich noch die HDD partitioniert, in eine MacOS- und eine XP-Partition. Dann habe ich Bootcamp installiert, XP von der CD gestartet, und nachdem die "Installationsdateien auf die Festplatte kopiert wurden" oder so ähnlich(also kurz bevor die XP Installation ein GUI bekommt), und ich die XP Partition booten will, dteht da "Medienfehler beliebige Taste zum Neustart drücken"

    Was kann ich da machen?
     
  2. soweit ich weiss, sollte man erst OS X installieren, und mit Bootcamp partitionieren...oder?
     
  3. k-mile

    k-mile MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    07.02.2006
    Beiträge:
    2.974
    Zustimmungen:
    76
    das glaube ich auch gehört zu haben
     
  4. amax2000

    amax2000 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    cd auswerfen...
     
  5. Gray

    Gray Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    09.06.2005
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    5
    bringt leider nichts....


    ich habe es deshalb nicht mit BootCamp gemacht:

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=191511

    aber anscheinend funktioniert das so nicht...:(
    was macht denn das Partitionierungstool von BootCamp anders als das Festplattendienstprogramm??
     
  6. amax2000

    amax2000 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    bin auch nicht so der riesen-bootcamp-checker...
    aber meine installation ist am anfang auch immer nicht gestartet, hat so 5 reboots gekostet...
    aber windows kenn ich ganz gut... erstens muß irgendwie das bios emuliert werden, damit die cd überhaupt gestartet werden kann. desweiteren muß die partition an der richtigen stelle gemountet sein, damit windows sein liebes c: kriegt (bootcampspezifisch). das macht bootcamp im wesentlichen...
    aber da das setup gestartet ist, alles auf die hd kopiert hat und erst nach dem restart nicht mehr wollte, tipp ich darauf, daß
    a.) entweder die install cd defekt ist
    b.) du file vault laufen hast
    c.) kein ntfs genommen hast

    wo genau stürzt er denn ab?
     
  7. Gray

    Gray Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    09.06.2005
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    5
    es gibt ja 2 "Phasen" in der XP Installation: eine, die eine BIOS-Ähnliche Oberfläche hat (rein optisch!), und eine die XP-Like ist. Der Medienfehler tritt dann ein, wenn der Bios-Teil beendet ist und ich in den XP-Like Teil booten muss. (ich hoffe das ist jetzt verständlich :))

    muss die Partition denn zwangsäufig NTFS sein? FAT hätte den Vorteil, dass ich Dateien unter OSX einfach aufs XP Volume ziehen könnte, deshalb hab ich auch FAT32 formatiert...
     
  8. amax2000

    amax2000 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    also ich hab ntfs gewählt-ist performanter und vom mac aus kann ich auf alles zugreifen... daten liegen auf xp und osx hat aliases.
    hast du denn auch nach dem restart über alt das startvolume gewählt?
     
  9. Gray

    Gray Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    09.06.2005
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    5
    bitte um Erklärung :)


    Ja,Startvolumen richtig gewählt usw...

    ich werds dann morgen mal mit NTFS versuchen....
     
  10. amax2000

    amax2000 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    o.k. sorry der nachfrage, aber gibt viele möglichkeiten...
    ntfs ist auf jeden falle empfehlenswert. man kann eben nur in eine richtung auf die dateien zugreifen... osx hat bei mir ne schlanke struktur und die ganzen daten liegen auf der xp-partition und sind als verweise in osx drin (z.B.: Documents = Verknüpfung Eigene Dateien usw.). würde einfach bootcamp wählen...falls du nicht linux brauchst...
    ansonsten ist remote treoubleshooting recht schwer, da apple ja "leider" kein bios hat...


    Viel Erfolg!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen